Anzeige Branchenbuch

Faschingsveranstaltungen in München 2022 werden abgesagt

Tanz der Marktfrauen 2020, Foto: muenchen.de/Julia Langhof
Foto: muenchen.de/Julia Langhof

Wegen Corona: Münchner Faschingstreiben findet nicht statt

(20.1.2022) Die Faschingsveranstaltungen in der Münchner Innenstadt können auch 2022 nicht stattfinden. Das haben die Stadt München, die Marktweiber, die Narrhalla, der Verein "München narrisch" und die "Damischen Ritter" gemeinsam entschieden. Grund ist die anhaltende Corona-Lage in München.

Wieder kein Faschingsumzug und Tanz der Marktweiber in München

Der Münchner Fasching kann wegen der Omikronwelle auch 2022 nicht öffentlich gefeiert werden: Der Tanz der Marktweiber am Faschingsdienstag und der Faschingsumzug der Damischen Ritter finden wie alle anderen Veranstaltungen nicht statt.

Gemeinsam haben sich die Landeshauptstadt München, die Marktweiber, die Narrhalla, der Verein "München narrisch" und die "Gesellige Vereinigung Die Turmfalken e.V. - die Damischen Ritter" am 19.1.2022 darauf verständigt, heuer alle In- und Outdoor-Faschingsveranstaltungen pandemiebedingt abzusagen.

Kommunalreferentin Kristina Frank: „Entscheidung ist vernünftig“

Kommunalreferentin Kristina Frank, Foto: Robert Haas
Foto: Robert Haas Kommunalreferentin Kristina Frank, 1. Werkleiterin der Markthallen München

"Ob am Unsinnigen Donnerstag oder Faschingsdienstag: Am Viktualienmarkt fliegen die Löcher aus dem Käse und die Tanzenden Marktweiber fahren mit der Linie 8 durch die Stadt. Den Höhepunkt des Münchner Straßenfaschings feiern die Münchner*innen traditionell am liebsten an den Standln in der Innenstadt. Als Faschingsjeck bin ich sehr traurig, dass der Outdoor-Fasching aufgrund Corona abgesagt werden muss. Fasching hat mein Herz!

Und so blutet mein Herz, aber angesichts der rasant steigenden Zahl der Neuinfektionen ist diese gemeinsame Entscheidung vernünftig. Auch, wenn sich bei den aktuellen Einschränkungen Faschingsstimmung nicht aufdrängt: lassen Sie sich trotzdem die bunten Krapfen schmecken und bleiben Sie dem Viktualienmarkt treu."

Die Marktfrauen tanzen erst 2023 wieder

Normalerweise ist der Tanz der Marktfrauen am Faschingsdienstag um 11 Uhr alljährlich der Höhepunkt des Münchner Straßenfaschings. Erstmals seit 2019 sollten die Marktweiber wieder auf der Bühne stehen und das Publikum mit ihrer "Linie 8" erfreuen. Angesichts der verschärften Corona-Lage füllen sich die Münchner Innenstadt und der Viktualienmarkt nun erst 2023 wieder mit Faschingsfans.

Mehr Aktuelles aus München

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top