Elektroboot fahren

Boote in Prien am Chiemsee, Foto: Priener Tourismus GmbH/Paul Mayall
Foto: Priener Tourismus GmbH/Paul Mayall

Motorisiert unterwegs auf den Seen im Münchner Umland

Das Wasser schäumt auf, die Heckwelle bricht hinter der Kimm und der Alltag verschwindet mit jedem zurückgelegten Meter ein Stück mehr: Mit dem Elektroboot über einen der traumhaften Seen im Münchner Umland schippern und dabei in die malerischen Naturkulissen eintauchen. Ob auf dem Starnberger, Ammer- oder Chiemsee – überall kann man sich Elektroboote ausleihen. Wer mit dem eigenen Boot fahren möchte, muss vorher ein Kennzeichen beantragen. Für Boote mit mehr als 15 PS braucht man zudem einen Sportbootführerschein.

Was ist beim Motorbootfahren zu beachten?

Der Schliersee - Blick vom Motorboot, Foto: Karl B. Kögl, Schliersee
Foto: Karl B. Kögl, Schliersee

Es ist die entspannteste und rasanteste Variante zugleich: Wer nicht rudern oder treten will, fährt mit dem motorisierten Boot über die Münchner Seen. Wobei die Bezeichnung „Motorboot“ hier ein wenig irreführend ist, denn mit Benzinmotoren darf man praktisch auf keinem der Seen rund um München fahren. Ausnahmen bilden der Starnberger See und der Ammersee, wobei hier nur eine begrenzte Zahl angemeldeter Motorboote zulässig ist. Die Wartezeit für einen der begehrten Plätze am Starnberger See beträgt beispielsweise rund zehn Jahre. Für einen spontanen Bootstrip nimmt man dann doch lieber ein Elektroboot, wobei auch hier gilt: Wenn man mit dem eigenen Boot unterwegs ist, muss man für den jeweiligen See einen Antrag stellen und sich ein Kennzeichen geben lassen. In der Regel bekommt man das Kennzeichen beim zuständigen Landratsamt mit Abgabe des ausgefüllten Antrags sofort ausgestellt, es schadet aber nicht, sich bei den jeweiligen Behörden noch einmal telefonisch rückzuversichern.

Auf welchen Seen kann man mit dem Elektroboot schippern?

Am stressfreiesten ist es daher, sich bei einem der Bootsverleiher an den Seen ein Elektroboot zu mieten. Diese Möglichkeit besteht an vielen Seen im Münchner Umland und dann heißt es: Leinen los, Motor anwerfen und das Steuerrad gegen den Wellengang gedreht. Am Chiemsee zur Fraueninsel fahren, die eindrucksvolle Uferpromenade am Starnberger See abschippern oder das beeindruckende Voralpenpanorama bei einer Fahrt über den Staffelsee genießen, ein Törn mit dem Boot ist immer eine hervorragende Idee für einen Tagesausflug. Der Tegernsee lockt Bootfahrer mit seiner in die Berge eingebetteten Lage und am Ammersee kann man sich die Schwedeninsel aus der Nähe ansehen, die mittlerweile nur noch eine Halbinsel ist. Am schönsten ist es aber für die meisten, einfach irgendwo in der Mitte des Sees anzuhalten, sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und bei Bedarf vom Boot aus in das kühle Nass zu springen. Dafür sind aufgrund ihrer hervorragenden Wasserqualität beispielsweise der Schliersee, Spitzingsee, Forggensee oder Wörthsee hervorragend geeignet, auf denen das Fahren mit dem Elektrobot ebenfalls möglich ist.

Was man zum Bootsführerschein wissen muss

Nach einer 2012 eingeführten Regelung braucht man für Boote mit einer Motorisierung bis zu 15 PS heute keinen speziellen Sportbootführerschein mehr. Wer das Fahren mit kräftigerem Antrieb bevorzugt, muss für das Fahren auf Seen den Sportbootführerschein See (SBF See) machen, der aus einer theoretischen und praktischen Prüfung besteht. Viele Bootschulen wie beispielsweise die JoJo Wassersportschule in München bieten diese Möglichkeit. Natürlich ist es schön, mal ein kühles Bier auf dem See zu genießen, aber Vorsicht bei Alkohol-Konsum: Auch beim Fahren mit Elektrobooten gilt auf den Bayerischen Seen eine Grenze von 0,5 Promille. Zudem sollte man immer darauf achten, nicht in etwaige Sperrbereiche wie Badezonen oder Naturschutzgebiete mit dem Motorboot zu fahren und beim Anlegen und Ablegen gilt ebenfalls erhöhte Aufmerksamkeit. Hier lohnt es sich, sich vor der Fahrt entweder selbst oder beim entsprechenden Bootsverleiher mit den entsprechenden Tipps zu versorgen.

Mehr Freizeittipps für das Münchner Umland

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top