Rafting in München

Gruppe junger Leute beim Wildwasser-Rafting, Foto: Strahil Dimitrov / Shutterstock.com
Foto: Strahil Dimitrov / Shutterstock.com

Aktuell: Baden und Bootfahren in der Isar

(23.8.2017) Es darf wieder gebadet werden in der Isar in München. Und auch Bootsfahrten sind wieder erlaubt. Das Referat für Gesundheit und Umwelt hat das Verbot am Mittwochmorgen aufgehoben. Die Pegelstände der Isar waren nach den Unwettern der vergangenen Tage stark angestiegen, deshalb trat ab dem 21.8. ein allgemeines Bade- und Bootverbot in Kraft. Mehr Informationen

Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt München zum Baden und Bootfahren in der Isar

Wildwasser-Action auf der Isar

Die rohe Kraft der Isar fühlen, Stromschnellen meistern und die Gischt im Gesicht spüren: Beim Rafting erlebt man richtige Wasseraction. Ob beim Junggesellenabschied, Betriebsausflug oder als Familienevent - es gilt gemeinsam zu manövrieren und dabei ist einiges an Geschicklichkeit gefordert! Viele Touren führen bis nach München hinein und enden an der Floßlände Maria Einsiedel...

Rafting in München

Schlauchbootfahren auf der Isar, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Um sich über reißende Gewässer treiben zu lassen, muss man eigentlich gar nicht weit fahren. Immerhin fließt die Isar direkt durch München hindurch. Erfrischende Wassernähe erleben Actionfans mit der "Tube", einem Schwimmreifen, auf dem man in Rücken- oder Bauchlage die Isar hinuntergleitet. Am Ende einer geführten Tour, die die Sport-Piraten anbieten, gehen die Tuber an der Floßlände Maria Einsiedel an Land - die Floßanlegestelle liegt in direkter Nachbarschaft zum Tierpark Hellabrunn in Thalkirchen.

Was vor dem Bootfahren wichtig ist:

  • Das Bootfahren auf der Isar erfreut sich im Sommer großer Beliebtheit. Damit die Bootstour auch wirklich genossen werden kann und sich niemand unnötigerweise in Gefahr bringt, gibt das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) Hinweise So verhalten Sie sich beim Bootfahren auf der Isar richtig

 

Service: Adressen rund um Rafting in München

Rafting im Münchner Umland

Gruppe junger Leute beim Wildwasser-Rafting auf idyllischem Fluss, Foto: Dmitry Naumov / Shutterstock.com
Foto: Dmitry Naumov / Shutterstock.com

Da Rafting in die raueren Strömungen der Isar führt, sollte man unbedingt eine begleitete Tour buchen. Man kann zwar schon zu zweit raften aber am meisten Spaß macht es in der Gruppe! Bis zu zwölf Personen finden in einem Boot Platz. Teamgeist und Koordination sind etwa auf den Strecken zwischen Lenggries und Bad Tölz oder rund um Wolfratshausen gefragt. Unter anderem bieten die Sport-Piraten eine Tour von Lenggries bis Bad Tölz an, die auch für Einsteiger geeignet ist. Fortgeschrittene Rafter finden auf dem Inn ihre Herausforderung. Unabhängig vom Schwierigkeitsgrad sind Neoprenanzug, Schwimmweste, Helm und Paddel Pflicht. Selbst, wenn man einmal über Bord geht, ist der Wiedereinstieg ins Raft schnell gemacht!

Was es beim Bootfahren in München zu beachten gilt

Isarschwimmen 2012

Der bekannteste und wohl auch beliebteste Badeabschnitt innerhalb der Stadtgrenzen ist der Bereich zwischen Flauchersteg und Reichenbachbrücke. Bevor man sich dann aber wirklich aufs Wasser wagt, sollte man unbedingt den Wasserstand der Isar sowie Wind und Wetter-Informationen checken. Außerdem werden die Pegelstände in Bayern vom Bayerischen Kanuverband übersichtlich zusammengestellt. Auch im Stadtbereich ist die Isar ein Wildfluss und kein offizielles EU-Badegewässer. Also ist das Baden und Bootfahren nur in bestimmten Bereichen erlaubt - und das auch nur auf eigene Verantwortung. An den Wehranlagen, zum Beispiel am Oberföhringer Wehr, ist das Baden und Bootfahren verboten. Vor den Wehren steht daher eindeutig: „Aussteigen, Lebensgefahr.“ Das Umweltreferat appelliert generell an die verantwortungsvolle Nutzung der städtischen Gewässer.

Mehr Informationen: Wo Bootfahren in der Isar gestattet ist...

Mehr Wasserspaß in und um München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top