Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

9 Münchner Filme, die Ihr gesehen haben müsst

Fernbedienung und Fernseher

9 Filme, in denen die Stadt München der Star ist

Zuhause bleiben ist durch die Corona-Krise in München das Motto. Aber auch auf dem heimischen Sofa könnt Ihr unsere Lieblingsstadt in allen Facetten erleben - wenn auch nur am TV-Bildschirm. Wir präsentieren Euch 9 Filme mit ganz viel München-Flair: Ob "Vaterfreuden", "Einmal alles bitte" oder "Sauerkrautkoma" - reinschalten lohnt sich!

1. Einmal bitte Alles

Einmal bitte alles, am besten zum Mitnehmen: ein glückliches Leben, einen festen Job, Freunde, Familie und die Liebe. Wem das bekannt vorkommt, der wird sich in diesem Film auf jeden Fall wiedererkennen. "Einmal bitte alles" ist ein Auszug der Realität über die Sorgen und Hoffnungen junger Menschen Mitte-Ende Zwanzig.

  • Worum geht es? Isi steckt mit ihren 27 Jahren in einer Lebensabschnittskrise: Sie ist ausgebildete Grafikerin, doch so richtig erwachsen werden - das fällt ihr schwer. Als dann auch noch ihre beste Freundin Lotte einen Arbeitsplatz findet, einen festen Freund hat und schwanger wird, steht Isi ganz allein da. Notgedrungen zieht sie in die Chaos-WG von Klausi und Daniel ein. Langsam wird ihr klar, dass auch sie ihr Leben auf die Reihe bekommen muss.
  • Wer spielt mit? In den Hauptrollen spielen Luise Heyer, Jytte-Merle Böhrnsen und Patrick Güldenberg. Mit dabei ist auch Münchens Fastenredner vom Derblecken auf dem Nockherberg: Maxi Schafroth in der Rolle des WG-Mitbewohners und Möchtegern-Musikers Klausi.
  • Welche Verbindung hat der Film zu München? So ziemlich alles erinnert einen im Film an das eigene Leben in München. Das Abhängen auf Brücken an der Isar, die leider überteuerten Mieten, Rollerfahren durch die Stadt, Münchner Dächer, Boazn und Kneipen.
  • Wo könnt Ihr den Film anschauen? "Einmal bitte alles" streamt Ihr kostenlos bei Eurem Netflix-Abo. Zu kaufen oder ausleihen gibt es den Film bei Amazon Prime, GooglePlay und YouTube.
Diese Geschäfte und Dienstleister sind jetzt für Euch da
Hier könnt Ihr in München trotz Corona noch einkaufen - #muenchenhältzamm
Die große Übersicht

2. Nightsession

Ganz viel Münchner Lebensgefühl und die schönsten Schauplätze der Stadt bekommt Ihr in der Dokumentarverfilmung "Nightsession". Hier kann man sich so richtig hineinfühlen und würde am liebsten zusammen mit den Jungs auf dem Skateboard stehen.

  • Worum geht es? Eine Gruppe Skater fährt nachts quer durch München. Thomas, Sergio, Pacel und Jonas haben keinen besonderen Grund, es ist einfach das, was die jungen Männer gerne tun. Sie brettern über Münchens Straßen, versuchen sich an Flips und Grinds. Die Nacht scheint endlos, ohne Verpflichtungen...
  • Wer spielt mit? Für "Nightsession" gab es kein Drehbuch, kein Geld und auch keine Schauspieler. Trotzdem ist der Film packend. Woran das liegt? Filmemacher Philipp Dettmer hat die Jungs durch die ganze Nacht begleitet und alles festgehalten, was so passiert. Daraus ergibt sich ein unglaublich ehrlicher und realitätsnaher Film.
  • Welche Verbindung hat der Film zu München? Coole Skateboard-Stunts gepaart mit München-Flair: Ob im Glockenbachviertel, über die stählerne Hackerbrücke, auf der Isarpromenade oder am wunderschönen Königsplatz, die Skateboards sind immer mit dabei.
  • Wo könnt Ihr den Film anschauen? "Nightsession" gibt es kostenlos bei Eurem Amazon Prime-Abo. RakutenTV bietet den Film außerdem zum Ausleihen oder Kaufen an.

3. Vaterfreuden

Matthias Schweighöfer in seinem dritten Film - wiedermal mit viel Humor und Charme. Noch dazu erwarten Euch wunderschöne München-Aufnahmen, denn auch die Drehorte für "Vaterfreuden" können sich sehen lassen. Eine Komödie, die einen den Corona-Alltag vergessen lässt - lauthals loslachen erlaubt! 

  • Worum geht es? Felix ist Single und liebt sein unabhängiges Leben in München. Auf Rat seines Bruders fängt er an mit Samenspenden Geld zu verdienen. Als er durch einen Unfall aber seine Fortpflanzungsfähigkeit verliert, sorgt er sich plötzlich um die eigene Familienplanung und möchte die Empfängerin seiner Spende kennenlernen: die berühmte Sky-Moderatorin Maren. Mit allerlei Tricks versucht er sie für sich zu gewinnen...
  • Wer spielt mit? Die Besetzung von "Vaterfreuden" ist auf jeden Fall sehenswert: Matthias Schweighöfer spielt nicht nur die Hauptrolle, sondern führte auch die Regie zum Film. Daneben standen viele weitere bekannte Schauspieler vor der Kamera: unter anderem Isabell Polak, Tom Beck, Friedrich Mücke, Alexander Khuon und Katharina Schüttler.
  • Welche Verbindung hat der Film zu München? Spektakuläre Luftaufnahmen der Isar, die BMW Welt getarnt als Samenbank, beeindruckende Stunt-Szenen bei den X Games (heute Munich Mash) und viele schöne Schauplätze in ganz München durften für "Vaterfreuden" herhalten.
  • Wo könnt Ihr den Film anschauen? "Vaterfreuden" schaut Ihr ganz einfach auf YouTube, GooglePlay, RakutenTV oder Amazon Prime (ausleihen/kaufen).

4. Das Pubertier - Der Film

Wisst Ihr, was ein "Pubertier" ist? Hört sich im ersten Moment ganz niedlich an. Dahinter versteckt sich aber ein pubertierender Jugendlicher, der seine Eltern in den Wahnsinn treibt. Genau darum geht es in der gleichnamigen Komödie, die für die ganze Familie - mit "Pubertier" oder ohne - geeignet ist.

  • Worum geht es? Was macht man als Papa, wenn aus dem kleinen Töchterchen plötzlich ein bockiger Teenager wird? Und wie hält man das "Pubertier" dann auch noch von Alkohol, Partys und Jungs fern? Maßlos überfordert stellt sich Papa Hannes der scheinbar unlösbaren Aufgabe...
  • Wer spielt mit? Jan Josef Liefers zeigt sich im Film in der grandiosen Rolle des Vaters von Tochter Clara, gespielt durch Harriet Herbig-Matten. Mit dabei außerdem berühmte Schauspieler wie Heike Makatsch, Elyas M'Barek und Monika Gruber.
  • Welche Verbindung hat der Film zu München? Der Film spielt überwiegend in München und dem Münchner Umland. So wurden Orte wie das Pater-Rupert-Meyer-Gymnasium in Pullach, die bayerische Staatsoper und die Fürst-Wrede Kaserne in Oberschleißheim als Schauplätze gewählt.
  • Wo könnt Ihr den Film anschauen? Kostenlos könnt Ihr Euch den Film leider nicht anschauen. Ausleihen oder Kaufen geht bei YouTube, RakutenTV, Amazon Prime und GooglePlay.

5. Pünktchen und Anton

Alle 1990er Kinder kennen diesen wunderbaren Film: "Pünktchen und Anton"- die Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuch-Klassikers von Erich Kästner. Dieser Film ist was für die ganze Familie und ein Plädoyer für Freundschaft und Loyalität, die sogar die Kleinen verstehen.

  • Worum geht es? Pünktchen, ein Mädchen aus wohlhabendem Hause, trifft auf der Straße Anton, der trotz seines jungen Alters schon in einer Eisdiele arbeitet und sich um seine kranke Mutter kümmern muss. Unwissend von ihrer unterschiedlichen Herkunft werden die beiden Zehnjährigen enge Freunde und erleben zusammen spannende Abenteuer.
  • Wer spielt mit? Die Hauptcharaktere Pünktchen und Anton werden von Elea Geissler und Max Felder gespielt - heute sind die beiden bereits 32 (!) Jahre alt. Außerdem mit dabei: Juliane Köhler und Meret Becker als Mütter der beiden Kinder sowie August Zirner und Benno Fürmann.
  • Welche Verbindung hat der Film zu München? Wer aufmerksam hinsieht, wird einige Münchner Schauplätze in den Szenen entdecken: Pünktchens Gesangseinlage im U-Bahngeschoss des Stachus, die Eisdiele in Thalkirchen, Anton im VW-Bus auf dem Mittleren Ring; zum Teil wurde auch in Haidhausen gedreht.
  • Wo könnt Ihr den Film anschauen? Den liebevollen Kinderfilm findet man auf YouTube und im GooglePlay Store zum Ausleihen und Kaufen. Mit einem Amazon Prime-Abo könnt Ihr ihn außerdem kostenlos ansehen.

6. Grießnockerlaffäre, Sauerkrautkoma & Leberkäsjunkie

Wer die Filme noch nicht gesehen hat, sollte das nachholen. Die Eberhofer Krimis basierend auf den Romanen von Rita Falk sind einfach Kult. Gleich 6 Filme könnt Ihr euch auf einen Schlag anschauen und wer dann noch nicht genug hat, liest einfach die vier noch nicht verfilmten Bücher.

  • Worum geht es? Allerhand schräge Mordfälle passieren im idyllischen Niederkaltenkirchen. Der kauzige Dorfbulle Franz Eberhofer ermittelt und erlebt dabei spannende Geschichten. Gleichzeitig muss er sich um die Probleme der Eltern und natürlich um seine On-Off-Beziehung mit Freundin Susi kümmern.
  • Wer spielt mit? Neben den Hauptdarstellern Sebastian Bezzel und Simon Schwarz dürft Ihr Euch auf Kabarettisten wie Stephan Zinner, Sigi Zimmerschied und Eisi Gulp sowie auf den österreichischen Schauspieler Branko Samarovski freuen.
  • Welche Verbindung haben die Filme zu München? Der Lokalkolorit und die Liebe zur bayerischen Küche, aber natürlich kommt auch der München-Bezug nicht zu kurz: In "Sauerkrautkoma" wird Franz Eberhofer sogar in die bayerische Landeshauptstadt strafversetzt, dann geht's so richtig rund in München.
  • Wo könnt Ihr die Filme anschauen? Amazon Prime, YouTube und GooglePlay bieten alle Eberhofer-Krimis zum Ausleihen und Kaufen an.

Ihr habt Lust auf etwas zu Essen zum Film? Bei diesen Münchner Restaurants könnt ihr jetzt bestellen oder abholen.

7. Münchner Tatorte

Sonntagabend, die Couch ist bereit, 20:15 Uhr: Im Ersten läuft "Tatort", viel besser kann man die Woche gar nicht abschließen oder ist es schon der Startschuss zum Montag? Seit Jahrzehnten gehört die Serie, deren Einzelepisoden Spielfilmlänge haben, zum wöchentlichen Pflichtprogramm und werden wohl bis in alle Ewigkeiten die Nummer eins der TV-Krimis bleiben.

  • Worum geht es? Mord, Entführung, Drogenhandel: Die Münchner "Tatort"-Ermittler Ivo Batic und Franz Leitmayr lösen auch die schwierigsten Fälle. Noch dazu sind sie privat gute Kumpels, bei denen es zwar auch mal kracht, aber am Ende wird sich immer vertragen - mal mit, mal ohne viele Worte.
  • Wer spielt mit? Unglaublich, aber wahr: Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl ermitteln seit 1991 (!) zusammen im München-Tatort. Seit einiger Zeit ist auch Ferdinand Hofer als Kommissar-Jüngling dabei, ein waschechtes Münchner Kindl, aufgewachsen in der schönen Au.
  • Welche Verbindung haben die Filme zu München? Ob auf dem Oktoberfest, in der U-Bahn oder im echten Polizeipräsidium in der Ettstraße: es gibt so viele Ort in München, an denen schon für den Tatort gedreht wurde. Das macht das Zusehen auch jedes Mal aufs Neue spannend. Wo werden Batic und Leitmayr das nächste Mal ermitteln?
  • Wo könnt Ihr die Filme anschauen? Viele der Münchner Tatort-Folgen gibt es in der ARD und BR Mediathek kostenlos. Und auch auf YouTube findet Ihr den ein oder anderen Gratis-Stream (z.B. "Starkbier" oder "Münchner Kindl"). Auf AmazonPrime und GooglePlay gibt es außerdem die besten Fälle aus München zu Kaufen.

Erfahrt jetzt, welche Münchner "Tatort" Folgen derzeit in den Mediatheken von ARD und BR online sind

8. Landauer – Der Präsident

Dieser Film ist nicht nur etwas für FC-Bayern-Fans, sondern für alle, die besonders gerne historische Filme gucken. Anders als zu erwarten ist "Landauer - Der Präsident" nämlich kein Sportfilm, sondern eine emotionale Heldengeschichte, die man unbedingt gesehen haben muss.

  • Worum geht es? Nach dem 2. Weltkrieg kommt der ehemalige FC Bayern Präsident Kurt Landauer zurück aus dem Exil ins kriegszerstörte München. Dort besucht er seinen früheren Verein, der sich nach der Zwangsauflösung gerade neu strukturieren will, und wird erneut zum Präsidenten ernannt. Landauer versucht den FC Bayern zu retten und muss dabei sogar mit dem Lokalrivalen TSV 1860 München verhandeln.
  • Wer spielt mit? Josef Bierbichler besetzt im Film die Rolle des Kurt Landauer. Daneben glänzen außerdem Schauspieler wie Jeanette Hain, Andreas Lust und Herbert Knaup.
  • Welche Verbindung hat der Film zu München? Auch wenn "Landauer - Der Präsident" nicht überwiegend in München, sondern im fränkischen Fürth gedreht wurde, erweckt er doch Heimat- und vor allem ganz viel Mitgefühl beim Zuschauer. Auf sehr spannende Art und Weise wird dabei die bewegte und in Vergessenheit geratene Geschichte des Münchner Fußballvereins aufgearbeitet.
  • Wo könnt Ihr den Film anschauen? Ganz einfach kostenlos bei YouTube und danach noch das Making-Off in der BR Mediathek.

Alles rund um den FC Bayern München heute, das Team und aktuelle Meldungen gibt es hier

9. Sophie Scholl – Die letzten Tage

Auch wer nicht an der Ludwig-Maximilians-Universität München studiert hat, und die steinernen Flugblätter kennt, die dort vor dem Gebäude in den Boden eingelassen sind, sollte den Film "Sophie Scholl - Die letzten Tage" unbedingt gesehen haben.

  • Worum geht es? Sophie Scholl und ihr Bruder Hans leiten die Widerstandskämpfer der Studentenvereinigung "Weiße Rose" an. Unter ihrer Führung nehmen sie den Kampf mit den Nationalsozialisten auf und verteilen Flugblätter an der Münchner Universität. Als die beiden jedoch auffliegen, müssen sie sich den Fragen des Naziregimes stellen.
  • Wer spielt mit? Julia Jentsch und Fabian Hinrichs verkörpern die Geschwister Scholl im Film, der sogar 2006 für die Oscars nominiert war. Daneben standen Alexander Held, André Hennicke und Johanna Gastdorf für die Produktion vor der Kamera.
  • Welche Verbindung hat der Film zu München? Gedreht wurden einige der Szenen an den Original-Schauplätzen, im Münchner Rathaus zum Beispiel oder auch im echten Haus der Familie Scholl in der Franz-Joseph-Straße 13. Die bekannteste Szene, das Verteilen der Flugblätter, haben die Regisseure originalgetreu im Lichthof der LMU nachgestellt, in dem sich heute ein Mahnmal und die Gedenkstätte der "Weißen Rose" befinden.
  • Wo könnt Ihr den Film anschauen? Entweder gratis mit Eurem Amazon Prime-Abo oder bei RakutenTV (ausleihen/kaufen).

Ihr wollt mehr über die Studentenvereinigung der "Weißen Rose" erfahren? Jetzt weiterlesen...

 Text: Marie-Lyce Plaschka

Mehr zum Thema, weitere Freizeittipps

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top