Unsere 7 Lieblingsrouten im Herbst

Herbstlicher See im Englischen Garten

Tolle Herbst-Touren fürs Wochenende

Tierische Begegnungen oder historischer Charme, Klassiker oder Geheimtipp - wir verraten Euch 7 Touren, die im Herbst ihren ganz besonderen Reiz haben.

Bildergalerie: Hier habt Ihr im Herbst schöne Aussicht

Der Englische Garten: Ein Klassiker, auch im Herbst

Der Englische Garten ist ein alter Bekannter für Spaziergänge in München. Und das vollkommen zu Recht: Anstatt wie im Sommer die großen Liegewiesen anzusteuern, spaziert Ihr im Herbst am besten entlang der baumreichen Strecke vom Chinesischen Turm zum Kleinhesseloher See (Foto oben). Vor allem letzterer ist ein echter Hingucker, wenn die Bäume auf Herbstmodus umgeschaltet haben. Sucht Euch eine Bank - es sind ja genügend vorhanden - und lasst das Farbenschauspiel auf Euch wirken. Und danach? Das Seehaus im Englischen Garten ist ja nicht weit und ein ziemlich perfekter Ort, um den Spaziergang bei einem Stück Kuchen ausklingen zu lassen.

Isarufer: Himmlischer Herbst am Friedensengel

Friedensengel im Herbst

Entlang der Prinzregentenstraße erlebt Ihr den Herbst am Isarufer mitten in der City. Die zahlreichen Bäume am Friedensengel und an den Maximiliansanlagen sind ebenso altehrwürdig wie die Prachtstraße und ihre Denkmäler. Und von der Luitpoldbrücke aus ist der Friedensengel im Herbst besonders schön anzusehen, weil Ihr nämlich lange überlegen müsst, was denn jetzt goldener schimmert: Das Laub der Bäume oder die Figur oben auf der Säule. Tipp für den Nachmittag- bzw. Abendspaziergang bei schönem Wetter: Auf der Aussichtsterrasse des Friedensengels könnt Ihr der Herbstsonne wunderbar beim Untergehen zusehen.

Nymphenburger Schlosspark: Königliche Herbstkulisse

Herbst im Nymphenburger Schlosspark, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Wenn sich die Bäume um die kleinen Lustschlösschen und an den zahlreichen Wasserstellen im Nymphenburger Schlosspark im Herbst verfärben, entsteht eine einmalige Kulisse für ausgiebige Blätterraschel-Spaziergänge. Besonders am Kanal oder Badenburger See lässt es sich an der frischen Herbstluft prima aushalten. Mit einer Gesamtfläche von 229 Hektar bietet Euch der Park eine Fülle an Sehenswürdigkeiten - die Magdalenenklause ist nur eines der Highlights. Ein Abstecher im Palmengarten-Café zur kleinen Stärkung und weiter geht's! Der Spaziergang durch das weitläufige Wegenetz kann schon einmal mehrere Stunden dauern.

Hirschgarten: Herbst mit tierischen Freunden

Hirschgarten im Herbst, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Ein großer und vor allem alter Baumbestand, weitläufige Wiesen und ein riesiger Biergarten: Das sind perfekte Voraussetzungen für einen langen, gelungenen Herbst-Spaziergang im Hirschgarten. Kinder freuen sich dabei nicht nur über viel Laub am Boden, sondern auch über das große Gehege mit Dam- und Edelhirschen. Im Schatten der großen Bäume des angeblich größten Biergartens der Welt kann man wunderbar Kastanien sammeln - und bei schönem Herbstwetter natürlich auch das eine oder andere Bier genießen.

Luitpoldpark: Spaziergang mit Panoramablick

Luitpoldpark in Abendstimmung , Foto: Lukas Fleischmann
Foto: Lukas Fleischmann

Der 33 Hektar große Luitpoldpark ist das ganze Jahr ein Dauerbrenner für Spaziergänge. Während im Winter am Schuttberg gerodelt wird, lohnt sich die Anlage im Herbst besonders für ausgiebige Spaziergänge mit toller Weitsicht. Von der Spitze des 37 Meter hohen Luitpoldhügels habt Ihr einen guten Blick über die bunten Baumkronen, die Dächer Schwabings und - bei gutem Wetter - bis zu den Türmen der Frauenkirche oder gar bis zu den Alpen. Den Hügel könnt Ihr über mehrere geteerte Wege auch bei stürmischem Herbstwetter problemlos erklimmen.

Petuelpark: Der Kunst-Spaziergang

Stimmung im Petuelpark, Foto: Mark Read
Foto: Mark Read

Immer noch ein Geheimtipp, da die meisten Münchner den Petueltunnel nicht gerade mit Spaziergängen verbinden. Doch über der Tunnelröhre befindet sich eine 7,4 Hektar große Parkanlage, die zu den schönsten in München zählt. Im Petuelpark über dem Mittleren Ring spaziert Ihr wunderbar entspannt, genießt die frische Herbstluft und den Blick auf den nahen Olympiaturm. Außerdem gibt's im Park insgesamt 13 Kunstwerke zu entdecken, die teilweise so geschickt aufgestellt sind, dass sie auf den ersten Blick gar nicht auffallen. Viel Spaß beim Suchen.

Aubinger Lohe: Bunte Wälder, weite Wiesn und unendlich viel Platz

Stadtteilspaziergang Lochhausen, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

In der Aubinger Lohe im Westen von München findet Ihr genügend Freiraum für Spaziergänge jeder Länge. Über 1,8 Quadratkilometer groß ist das Naherholungsgebiet mit Wäldern, Wiesen, Weihern, Bächen und einem mythenumwobenen Hügel mit dem Namen Teufelsberg. Perfekt geeignet also, um den Kindern den Familienausflug im Herbst auf abenteuerliche Weise schmackhaft zu machen.

Noch mehr zum Thema Herbst aus München

Top