Foto: Katy Spichal

Riemer See

Seen | Trudering, Riem

Riemer See

Riemer See Galerie

Ruhe und Entspannung

Sauberes Wasser, flacher Kiesstrand und jede Menge Ruhe fernab vom Trubel der großen Stadt: Das ist das Besondere des Riemer Sees. Bei den Badegästen besonders beliebt ist sein Ostufer. Dort liegt ein breiter Kiesstrand, der nach einigen Metern in eine große Wiese übergeht. Hier kommt beim Sonnenbaden echtes Urlaubsgefühl auf.

Der Sommertreffpunkt Riems

Riemer See

Das Wasser am Ostufer ist sehr flach und daher gut für Familien mit Kindern geeignet. Ein kleiner Kiosk verkauft dort Getränke, Essen und Eis. Auch am Nordufer lassen sich viele Wasserratten an den terrassenartigen Stufen nieder. Vor allem für die Bewohner der nahen Messestadt ist der Riemer See im Sommer der Treffpunkt schlechthin. Leider ist das Grillen sowie das Schwimmen für Hunde am Riemer See nicht möglich, dafür aber jede Menge anderer Attraktionen.

Sonne pur

Riemer See Kieselstrand, Foto: Michael Neißendorfer
Foto: Michael Neißendorfer

Weil es am See an Schatten fehlt, bringen viele Badegäste Schirme mit oder legen sich abseits unter größere Bäume. Der angrenzende Park wurde anlässlich der Bundesgartenschau 2005 angelegt. Das erklärt auch den Spitznamen Bugasee, unter dem der Riemer See auch bekannt ist. Drei Volleyballfelder, ein Spielplatz am Nordufer und diverse Schaukeln am Südufer animieren zu Bewegung. Als Badeeinstieg eignet sich eine schmale Stelle am Südufer. Rollstuhlfahrern hilft eine Rampe mit Haltegriffen.

Service für Badende

Kiosk am Riemer See, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Während der Badesaison lockt ein Strandcafé die Badegäste mit leckerem Eis, kühlen Drinks und kleinen Snacks wie Würstl oder Pommes. Gleich hinter dem Strandcafé befinden sich die öffentlichen Toiletten. Die Wasserwacht hat von der erhöhten Balustrade aus einen guten Blick auf die Badenden und kann im Notfall mit einem Rettungsboot schnell zur Stelle sein. Die ehrenamtlichen Notretter sind meist nur am Wochenende im Einsatz, für Notfälle an Wochentagen stehen Notrufsäulen bereit.

Die Wasserqualität

Riemer See türkises Wasser, Foto: Michael Neißendorfer
Foto: Michael Neißendorfer

Bedingt durch den künstlichen Wasseraustausch mit dem Grundwasser gilt der Riemer See als einer der saubersten in der Umgebung Münchens. Mehrere Pumpen versorgen ihn jede Sekunde mit bis zu 40 Litern Frischwasser, da er wie eine riesige Badewanne gebaut ist und ansonsten kein Wasser zufließen würde. Er heizt sich im Sommer deshalb auch nicht so sehr auf und kann sogar noch im August bei etwa 22 Grad Wassertemperatur für Erfrischung sorgen. Das bedeutet für alle Badegäste ein langes Sommervergnügen.

Das Referat für Gesundheit und Umwelt der Stadt München (RGU) überwacht die offiziellen Münchner Badeseen (Fasaneriesee, Feldmochinger See, Langwieder See, Lerchenauer See, Lußsee, Regattaparksee, Riemer See) stetig auf ihre Qualität. In der Saison, von Mitte Mai bis Mitte September, wird das Wasser sogar monatlich überprüft. Badegäste können sich jederzeit über die Wasserqualität dieser offiziellen Münchner Badeseen informieren.

Mehr Informationen zur Wasserqualität der Münchener Badeseen in der Badesaison

Tipps zur Anfahrt

Der Riemer See liegt im Osten Münchens, ganz in der Nähe der Messe Riem. Man erreicht ihn am besten mit U-Bahn oder mit dem Fahrrad, denn die wenigen kostenlosen Parkplätze in der Nähe sind heiß begehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

11 Bewertungen zu Riemer See

4
11 Bewertungen
  • von am

    Sauberes Wasser, das auch im "Jahrhundertsommer" nicht zu warm wurde, schöne Liegeflächen, entweder auf der Treppenanlage oder am Kiesstrand. Nach einem intransparenten Losverfahren ist der Kiosk mal geöffnet, mal nicht, wochentags eher nicht, gilt auch für die öff. Toiletten in dem Gebäude. Baustellen-Toiletten sind jedoch mit sparsamer Hand auf dem Gelände verstreut und sind in erwartungsgemässem Zustand. Schatten gibt es leider wenig (direkt am See), da die Landschafts-Architekten bei der Auswahl der Baumarten überwiegend auf nicht schattenspendende Gehölze zurück gegriffen haben. Mit dem Fahrrad oder zu Fuss (U-Bahn) ist der See gut zu erreichen, Parkplätze gibt es in Hinblick auf die bevorstehenden Fahrverbote nur sehr wenige.

  • von am

    Der See ist wunderbar entspannend, besonders am Morgen. Das Wasser ist wirklich erfrischend. Ein großes Plus, dass Hunde nicht erlaubt sind. Auch wenn Hundliebhaber anderer Meinung sind. Schön, dass Autos nicht ganz heranfahren können. Etwas stört mich immer: der ästhetische Anblick der Wellblechhuette für die Wasserwacht. Könnte man da nicht Abhilfe schaffen? Der Kiosk war diese Saison nur an wenigen Tagen geöffnet, was ich gut finde; denn der sieht ziemlich verratzt aus. Man möchte von dort nichts essen oder trinken. Trotzdem 5 Sterne!

  • von am

    Es Stimmt.Das See ist nicht für Wermduscher geeignet. Ich war dieses Jahr schon Mitte Mai schwimmen. Kaltes Wasser ist gesünd und erfrischend. Wunderschöner See und schöner Park.

  • von am

    Der See ist wunderbar erfrischend! Schatten-plätze findet man auch rund herum genügend (Bäume und Schirme).\nEinfach schön....

  • von am

    Ich muß Triathlet Recht geben. Im Feringasee kann man meinst schon Mitte Mai mehrere hundert Meter schwimmen. Im Riemer See erfriert man da noch. Selbst im Hochsommer reicht es tatsächlich, wenn es nur 2-3 Tage bedeckt ist und die Sonne nicht mehr ungehindert das Wasser erwärmen kann. Schon sinkt die Temperatur vom See um gefühlte 10 Grad. Das kommt davon, wenn man Millionen rauswirft, um einen künstlichen See zu schaffen, in den dann rund um die Uhr 7 Grad kaltes Wasser reingepumpt wird. Ich hätte mir da lieber einen größeren und natürlichen See wie den Feringasee gewünscht.

  • von am

    Schöner See. Aber: Hunde sind dort nicht erlaubt und es gibt keine Parkplätze in der Nähe. Also mit dem Fahrrad oder der U-Bahn kommen!

  • von am

    Finde es schwach das es keine konkret gekennzeichnete Plätze für Hunde gibt und wenn man wen von den Securitas fragt sagt die eine angeleint ist es okay und ins wasser darf er garnucht und 5 Minuten später kommt ein Kollege und verweist einen des Platzes weil Hunde nicht erlaubt sind.

  • von am

    Top See doch wenig Schatten

  • von am

    Das mit dem reingepumptem Grundwasser ist aber gleichzeitig auch der größte Nachteil des Sees. Wenn man in anderen - auch viel größeren und tieferen Seen schon längst seine Bahnen drehen kann, friert man sich in dem See noch Wochenlang die Zehen ab. Im Herbst das gleiche. [...] Den Riemer See meiden wir, sobald es nicht mehr tagelang 30 Grad hat. Da reichen 2 Tage bewölktes Wetter und schon sinkt die Wassertemperatur dramatisch. Eigentlich nur im Juli + August nutzbar. Letztes Jahr waren wir Ende August das letzte mal im Riemer See. [...] Ach ja, und wenn es 30 Grad hat, dann gibt es entschieden zu wenig Schatten.

  • von am

    Sehr schöner See. macht ne Menge Spaß .

  • von am

    Sehr schöne Anlage,lobenswert vor allem die Wasserqualität. Absolut nicht ausreichend sind allerdings die Parkmöglichkeiten. An einem Dienstag,Morgens um 09:00 Uhr waren bereits sämtliche Parkplätze zu 80 % von Pendlern,(zu erkennen an den KFZ. Kennzeichen wie Rosenheim,Ebersberg,Mühldorf usw ) belegt. Ich glaube kaum dass sich jemand morgens um 08:00 UHR von Rosenheim auf den Weg macht um in München am Riemer See baden zu gehen.

Top