Anzeige Branchenbuch
Foto: Thomas Gesell, DAV-Sektionen München & Oberland

Watzmann

Ausflugsziele

Watzmann im Berchtesgadener Land: Anfahrt und Touren

Wandern am Watzmann: Der höchste Berg im Berchtesgadener Land

Der Watzmann ist mit seinen 2713 Metern Höhe und seiner Form das Wahrzeichen des Berchtesgadener Landes und ein Ausflugsziel zum Wandern und Bergsteigen.

Watzmann: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Entfernung von München: ca. 150 Kilometer
  • Höhe: 2713 Meter über NHN
  • Besonderheiten: Berg- und Wanderrouten für jede Leistungsstufe, Aufstieg auch für Familien mit Kindern geeignet
  • Voraussetzungen für den Aufstieg: Trittsicherheit
  • Am Watzmann-Massiv gibt es Touren in allen Schwierigkeitsgraden: Während die Watzmannüberschreitung Können, Kondition und Erfahrung erfordert, ist die Tour zum Watzmannhaus eine Alternative für geübte Wanderer.
  • Mit der Eiskapelle am Fuße der Ostwand beherbergt der Watzmann außerdem das tiefst gelegene ganzjährige Schneefeld der Deutschen Alpen.

Geschichte: Als Schicksalsberg auch in Kunst und Kultur bekannt

Im Jahr 1800 schaffte es der erste Bergsteiger, den höchsten Punkt des Watzmanns zu erklimmen. 1868 führte dann der Ramsauer Bergführer Johann Grill erstmalig die Watzmannüberschreitung, also die Überquerung der drei Hauptgipfel, erfolgreich durch. Ebenso berüchtigt wie die Watzmannüberschreitung ist die Bezwingung der Ostwand, die mit 1800 Höhenmetern die höchste der Ostalpen ist. Auch hier war Johann Grill der Erste auf dem Gipfel.

Doch der Watzmann ließ auch viele Bergsteiger*innen scheitern: Insgesamt sind schon mehr als 100 Menschen beim Versuch, die Gipfel zu bezwingen, umgekommen. Die meisten Opfer forderte die Ostwand.

Anfahrt: So kommt ihr von München zum Watzmann

  • Mit der Bahn: Ab München Hbf mit dem Zug nach Salzburg, weiter mit dem Bus 840 bis zum Bahnhof Berchtesgaden und von dort mit dem Bus 843 bis Kramerlehen in Schönau am Königssee (Fahrtzeit: 2,5 Stunden). Die Entfernung von der Haltestelle bis zum Parkplatz beträgt anschließend ca. 1,5 Kilometer, Fußweg ca. 20 Minuten.
  • Mit dem Auto: Über die A8 Richtung Salzburg Ausfahrt Bad Reichenhall, weiter auf B20 bis zum Parkplatz Hammerstielstraße in Schönau am Königssee. (Fahrtzeit: ca. 2 Stunden)

Das könnte euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top