Aubinger Lohe

Freizeit | Aubing, Freiham

Aubinger Lohe

Beliebtes Naherholungsgebiet im Münchner Westen

Die Aubinger Lohe zählt zu den beliebtesten Naherholungsgebieten im Münchner Westen. Die 1,8 Quadratkilometer große Lohe liegt vollständig auf dem Münchner Stadtgebiet, sie grenzt im Südosten an Aubing und im Norden an Lochhausen. Der Hügel der Aubinger Lohe, auch „Teufelsberg“ genannt, erfreut sich im Winter bei Rodlern großer Beliebtheit. Im Sommer ist die Aubinger Lohe ein schönes Ziel für Spaziergänger, Jogger oder Radfahrer.

Landschaftliche Idylle mit Wald, Wiesen und Weihern

Blick auf die Aubinger Lohe, Foto: Christian Brunner
Foto: Christian Brunner

In der Aubinger Lohe beziehungsweise der „Aubinger Loche“, wie es korrekt ausgesprochen wird, liegen zwei Weiher, der kleine und der große Böhmerweiher. Der größere (4,75 ha) der beiden Baggerseen soll zum Naherholungsgebiet ausgebaut und durch einen verbesserten Zugang mit Bademöglichkeiten ausgestattet werden. In seiner Mitte befindet sich auch eine kleine Insel. Der kleine Böhmerweiher soll als Biotop erhalten bleiben. Rund um die beiden Weiher findet man schöne Natur mit Wäldern und Wiesen - kein Wunder also, dass die Aubinger Lohe teilweise zum bayerischen Landschaftsschutzgebiet erklärt wurde. Zudem schlängeln sich zwei kleine Flüsschen, der Lohwiesengraben und der Erlbach, durch die Idylle. Am besten zu erreichen ist die Aubinger Lohe mit der S-Bahn (S3), wenn man an der Station Lochhausen aussteigt.

Rodelspaß in der Aubinger Lohe

, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Der große Hügel der Aubinger Lohe liegt 541 Meter über dem Meeresspiegel, was ihn ungefähr 25 Meter höher macht als die umliegenden Flächen. Auf dem Hügel wurden Spuren einer abgegangenen Höhenburg gefunden, die im 10. oder 11. Jahrhundert wohl als Beobachtungsposten diente, dem sogenannten Aubinger Burgstall. Viele Mythen ranken sich um diesen Ort, weshalb der Hügel auch als „Teufelsberg“ oder „Teufelsburg“ bekannt ist. Doch vor Teufeln muss man sich hier nicht fürchten, im Gegenteil, im Winter kann beim Rodeln hier viel Spaß haben. Und da die Aubinger Lohe nicht ganz so zentral liegt, ist auf dem Rodelhügel im Winter oft weniger los als an zentraleren Rodelplätzen in München. Und es finden sich auch zahlreiche Hügelchen in der Aubinger Lohe, auf denen sich auch die Kleinen schon als Rodler versuchen können.

Achtung: Rodeln auf eigene Gefahr.

Bilder: So viel Spaß macht Rodeln in der Aubinger Lohe

Das könnte Sie auch interessieren

2 Bewertungen zu Aubinger Lohe

3
2 Bewertungen
  • von am

    Sehr schönes Waldstück mit grosser Lichtung und versch. Weihern! Sehr schön für Sonntagsspaziergänge!

  • von am
X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top