Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Zum See oder ins Freibad mit U-Bahn, Bus, S-Bahn: Badefahrplan für München

Was wäre der Sommer ohne den Sprung ins kühle Nass? Die Erfrischung im Freibad oder im Badesee gehört in München zur heißen Jahreszeit dazu wie die Maß im schattigen Biergarten. Der Badefahrplan von muenchen.de gibt einen Überblick über Bademöglichkeiten in der Stadt und im Umland und verrät, wie man mit öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin gelangt und Ihr seht auf dem Plan die Badetipps der Redaktion. Außerdem erfahrt Ihr auf welche Hygiene-Regeln Ihr achten solltet.

Bei aller Vorfreude sollten Nichtschwimmer, Kinder und geübte Schwimmer aber gleichermaßen die besonderen Hinweise zum sicheren Baden beachten, die das Bayerische Landesamt für Gesundheit herausgegeben hat.

In den öffentlichen Verkehrmitteln ist der Mund-Nasen-Schutz weiterhin Pflicht. Wegen Corona gilt es aber auch bei den Ausflügen zu den Münchner Seen ein paar Dinge zu beachten. Hier findet Ihr alle Infos zu den Hygiene-Auflagen und Abstandsregeln an den Seen. 

Für die Münchner Freibäder gelten wegen Corona ebenfalls besondere Regeln - unter anderem müsst Ihr Eure Tickets vorab online reservieren. Hier gibt's mehr Infos 

Bitte beachtet: Einige Bäder (v.a. Hallenbäder) können Corona-bedingt erst später wieder öffnen.
 

 

Der Badefahrplan 2017 für München, Foto: muenchen.de
Foto: muenchen.de

Weitere Badetipps und Freizeitideen für den Sommer

Corona: Regelungen für Ausflüge

Kontakte sind auf max. 10 Personen beschränkt. Distanzgebot von 1,5m, Maskenpflicht in S- und U-Bahn und Hygieneregeln beachten. Wandern, Baden, Wassersport, Rad- und Motorradfahren erlaubt. Biergärten, Restaurants und Berghütten z.T. geöffnet.

PDF-Download

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top