Anzeige Branchenbuch

Sonnenplätze in München: Parks, Plätze und die Isar

Hofgarten München im April 2022, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann Hofgarten

München-Tipps um die Sonne zu genießen

Hier sind unsere München-Tipps für schöne Sehenswürdigkeiten und Freizeit-Orte, an denen man die Sonne genießen kann. Egal ob mittags, zum Feierabend oder am Wochenende:

Hofgarten: Ein Ort mit Unterhaltungswert

Was gibt es Schöneres, als sich an einem warmen Tag auf eine Bank im Hofgarten zu setzen, ein Buch zu lesen oder an einem der vielen Brunnen mit seinen Freunden einfach nur ein bisschen abzuhängen? Eine ordentliche Portion Sonne bekommt ihr auf dem weitläufigen Areal des Renaissancegartens an vielen Stellen ab. Dazu noch der Blick auf den idyllischen Dianatempel, in dem es eigentlich immer was zu sehen gibt: Straßenmusiker, Breakdancer oder ein Brautpaar beim Fotoshooting.

Der Monopteros: Bestlage für Sonnentage

Herbstlicher Monopteros

Die erhöhte Lage des Tempels gibt nicht nur eine traumhafte Aussicht auf Münchens Skyline - sie erhöht auch die Chance auf wärmende Sonnenstrahlen zu jeder Jahreszeit. Von kaum einem anderen Ort hat man so einen schönen Blick über das Treiben im Englischen Garten - da sollte also schon was los sein. Ein sonniger Nachmittag ist einfach perfekt dafür.

Kleine Brunnenoasen am Viktualienmarkt entdecken

Sonniges Herbstwetter am Viktualienmarkt, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Sonnen satt, leckeres Essen und entspanntes Brunnenplätschern - der Viktualienmarkt hat eine Menge zu bieten. Vor allem vormittags und zur Mittagszeit erwischt man eine gute Portion Sonne, bevor die kleinen Standl wieder Schatten auf die Freiflächen werfen oder es zu voll wird. 

Isar: Auf zu den Steinstufen der Reichenbachbrücke

, Foto: Mónica Garduño
Foto: Mónica Garduño

Hashtag #isarflimmern! Bringt euer Picknick mit und freut euch, dass es so etwas Tolles gibt. An der Isar trifft man zwar vorwiegend jüngeres Publikum beim Sonnenbaden, entspannen und Selfies knipsen, aber die Isar zieht durchaus auch Familien mit Kindern an. Auch zum sonnigen Durchatmen in der Mittagspause ist ein Abstecher an den Münchner Fluss ideal.

Mitten im Leben und doch entspannt: Der Rindermarkt

Sonniges Herbstwetter am Rindermarkt, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Es gibt nur wenige so münchnerische Orte wie diesen. Ein paar Schritte entfernt vom Marienplatz tobt das Leben, aber hektisch wird es nie. Dazu der Blick auf das Ruffinihaus und den Löwenturm - hier will man gar nicht mehr weg. Perfekt für die kurze Auszeit.

Wie ein Wohnzimmer: Der Sankt-Jakobs-Platz

Sonniges Herbstwetter am Sankt-Jakobs-Platz, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Der Sankt-Jakobs-Platz ist wie ein Wohnzimmer - ihr fühlt euch hier sofort wohl. Vielleicht auch, weil es niemand eilig hat. Der Platz ist groß, und Sonne gibt es eigentlich immer. Einen Kaffee in der untergehenden Nachmittagssonne mit Blick auf die Synagoge Ohel Jakob zu trinken, das ist schon einmalig schön.

Maximiliansplatz: Zentraler geht's kaum

Klar, idyllische Abgeschiedenheit sieht anders aus, aber trotz des regen Autoverkehrs drum herum ist der Maximiliansplatz eine schöne Alternative für die Shopping-Pause zwischendruch. Mit Musik im Ohr oder einem guten Buch könnt ihr hinter dem Wittelsbacher Brunnen am Lenbachplatz bestens Sonne tanken.

Einfach mal die Aussicht genießen: Der Max-Joseph-Platz

Sonniges Herbstwetter am Max-Joseph-Platz vor der Staatsoper, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Hier die Staatsoper, da die Residenz, gegenüber das ehemalige Palais Törring-Jettenbach und historische Bürgerhäuser: Das hat was! Schon am Vormittag schaut die Sonne vorbei, richtig runter knallt sie dann über Mittag, aber auch das Licht der Abendsonne ist z.B. von den Stufen der Staatsoper aus schön anzuschauen.  

Innenhof beim Amtsgericht: Tolle Aussicht inklusive

Innenhof beim Amtsgericht, Foto: muenchen.de/ Mónica Garduño
Foto: muenchen.de/ Mónica Garduño

Vorne am Lenbachplatz stauen sich die Autos und um die Ecke tobt das Innenstadtleben. Keine Chance auf ein bisschen Entspannung? Doch, denn was nicht viele wissen: im Innenhof des Münchner Amtsgerichts zwischen Pacellistraße und Maxburgstraße liegt ein richtig schöner Rückzugsort versteckt. Hier könnt ihr ohne übertriebenen Geräuschpegel in der Zeitung blättern und die Aussicht auf die Türme der Frauenkirche gibt's gratis dazu.

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top