Bei jedem Wetter Sport machen

DAV Kletter- und Boulderzentrum München-Süd, Foto: DAV Kletter- und Boulderzentrum München-Süd
Foto: DAV Kletter- und Boulderzentrum München-Süd

Hier kommt Ihr selbst bei Regenwetter an den Strand

Wir verraten Euch 5 Orte, wo Ihr in der Stadt den Sand unter den Füßen spürt - und wo die Hanteln direkt neben dem Schwimmbecken warten.

Boulderzentrum

Das Kletterzentrum in Thalkirchen ist ein unschlagbarer Ort zum Bouldern und Klettern. Richtig fordernde Routen für Einsteiger und Profis und ein Piratenschiff für den Kletternachwuchs gibt’s hier schon länger. Seit neuestem ist noch eine Ecke mit Trainingsgeräten dazu gekommen – vor allem an den Schlaufen könnt Ihr es Euch richtig geben.

Strand in der Stadt

Beachvolleyball

Der Sommerurlaub ist schon vorbei und Ihr vermisst das ganz besondere Strand-Feeling? Wie gut, dass das beach38 genau davon jede Menge hat. Fünf Beachvolleyball-Felder gibt es in der Halle und wer schon mal auf Sand Sport gemacht hat, weiß: Da werden die Beine schon ziemlich schnell schwer.

Wenn Ihr genug Freunde zusammenbekommt, könnt Ihr auch in der Halle auf Sand kicken! Im Anschluss heißt es natürlich die Füßchen hochhalten – am besten mit einem Cocktail in der Hand, den es an der Strandbar gibt. Sonst hätten die Gastronomen ja auch wirklich eine hundertprozentige Chance vergeben.

Fitness im Schwimmbad

Schwimmer im Dantebad im Sommer, Foto: muenchen.de / Dan Vauelle
Foto: muenchen.de / Dan Vauelle

Der Sommer ist da und Ihr bekommt akute Fitness-Panik? Falls Ihr versucht, Eure Strandfigur mit Proteinshakes zurückzuerobern, haben wir eine Alternative für Euch: Manche Schwimmbäder helfen Euch gleich doppelt fit zu bleiben - im Wasser trainiert Ihr Eure Muskeln besonders schonend und effektiv, an Cardio- und Kraftgeräten fordert Ihr ganz gezielt noch mal einzelne Gruppen.

Im Dantebad ist der Kraftraum im Eintrittspreis enthalten, Olympia-Schwimmbad und Nordbad haben jeweils gleich ein ganzes Fitnessstudio – wofür Ihr natürlich eine Mitgliedschaft braucht. Aber in allen ist der Gang in die Sauna nicht weit: und es ist doch der perfekte Deal mit sich selber, sich nach der Sauna zu belohnen.

Trampolinpark

AirHop Basketballkorb, Foto: AirHop
Foto: AirHop

Ihr wollt wie LeBron James durch die Luft fliegen und den Basketball durch einen ganzen Pulk sich vergeblich streckender Verteidiger in den Korb stopfen? Habt aber weder die Sprungkraft, noch die Körperlänge dazu? Gut, dass im AirHop Trampolinpark freundliche Abflughilfen bereitstehen. Die Verteidiger müsst Ihr Euch halt dazu denken.

Und es gibt noch viel mehr Action: Der Wipe Out versucht Euch in bester „Takeshi’s Castle“-Manier vom Podest zu fegen. Dass Völkerball auf Trampolinen mehr Spaß macht, als beim Grundschulsport in Unterhose weil man das Sportzeug wieder mal vergessen hat, könnt Ihr hier auch erleben. Ein Highlight der brachialeren Sorte ist „Battle Beams“, wo Ihr Eure Freunde mit einem Polsterstab mal so richtig vom Balken paddeln könnt.

Actionsport-Halle

Impressionen vom "GravityLab" in Sendling., Foto: Rainer Hoffmann
Foto: Rainer Hoffmann

Ein Trampolin-Training, das besonders auf Action-Sportarten ausgelegt ist, wartet im GravityLab. Parkour, Freerunning oder Streetworkout verlangen dem inneren Ninja alles ab. Erstklassige Sprungböden, abwechslungsreiche Hindernisse, Airtrack, Stangenwald und Slackline wollen bewältigt werden und das ist mal so richtig anstrengend.

Ansonsten ist das Gravity Lab aber auch Hotspot für Skater, Biker, Boarder und Surfer: Wenn Ihr auch im Herbst nicht einrosten wollt, könnt Ihr in der Wave, einer Kombination aus Bowl, Miniramp und Kicker die Form halten – und Euch vielleicht ja sogar ein paar neue Tricks draufschaffen.

Mehr zu Sport in München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top