zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Schulbauoffensive


Schulbauoffensive München / © Matthäus   Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Matthäus

Bildungs- und Sportbau läuft auch Hochtouren

Das Baureferat plant und baut derzeit (Stadtratsbeschluss vom 24.07.2019) im Zuge der Bauprogramme 16 Gymnasien, 9 Realschulen, 5 Berufliche Schulzentren, 27 Grundschulen, 5 berufliche Schulzentren, 2 Fachoberschulen, 69 Kindertagesstätten, 8 Sportanlagen und 69 Pavillonanlagen. Die Herausforderungen sind gewaltig.

Daneben stehen zahlreiche Erweiterungen und Sanierungen von bestehenden Schulgebäuden an. Grundlage sind die Bauprogramme: Im November 2014 beschloss der Münchner Stadtrat mit dem „Aktionsprogramm Schul- und Kita-Bau 2020“ das deutschlandweit größte kommunale Bildungsbauprogramm. Um schneller bauen zu können, werden mehrere Bauvorhaben zusammengefasst und gesammelt vom Stadtrat beschlossen. Mit dem ersten Schulbauprogramm erteilte der Stadtrat im Februar 2016 dem Baureferat den Auftrag insgesamt 31 Baumaßnahmen für 1,486 Milliarden Euro zu realisieren. Zudem wurden acht bereits laufende Projekte in das Programm aufgenommen. Im Juli 2017 verabschiedete der Stadtrat das zweite Schulbauprogramm zur Realisierung mit insgesamt 38 Maßnahmen und einem Finanzvolumen von 2,375 Milliarden Euro. Der Schwerpunkt liegt auf Real- und Berufsschulen sowie Gymnasien. Bedarfsorientiert werden dabei auch Kindertageseinrichtungen sowie Schwimm- und Sporthallen mit Außenanlagen für Schulsport und Breitensport realisiert.

2017 und 2018 wurde zudem ein Sportbauprogramm beschlossen. In den zwei bisherigen Maßnahmenpaketen werden bereits 8 Standorte aus den Bezirks- und Freisportanlagen nach Priorisierung vom Baureferat modernisiert und erweitert.

Für kurzfristig dringend benötigten Schulraum sowie Kinderbetreuungsplätze wird das Pavillonbauprogramm stetig fortgeschrieben. Im Juli 2018 erfolgte der Beschluss für das fünfte Pavillonbauprogramm. Es umfasst 18 Pavillons, die das Baureferat 2019 bis 2020 errichtet. Insgesamt wurden 51 Pavillons aus den 4 vorherigen Programmen fertiggestellt.

München hat in den letzten Jahren immer größeren Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder. Neue Kindertageseinrichtungen sind ein wichtiger städtischer Investitionsschwerpunkt. 2011 legte der Stadtrat auf Vorschlag des Baureferats hierfür das erste Kita-Bauprogramm auf, das in den Folgejahren kontinuierlich fortgeschrieben wurde. Die sechs Bauprogramme 2011-2017 umfassten bis Ende 2017 ein Gesamtbudget von 281 Millionen Euro. Darin sind 69 Bauprojekte enthalten mit über 5.481 Betreuungsplätzen, wovon mittlerweile 51 Standorte an das Referat für Bildung und Sport übergeben werden konnten.

Weitere Informationen