Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Berufsoberschule Brienner Straße 37 / Luisenstraße 29


Ansicht West  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Ansicht West
© BKS & Partner Bauer Reichert Seitz Architekten mbB

Baumaßnahme

Errichtung eines Mensabaus für beide Berufsschulen mit zusätzlichen Unterrichtsräumen als Campuslösung

Raumprogramm

12 Unterrichtsräume und 2 EDV-Fachklassenräume, eine Kindertagesstätte für 2 Krippengruppen in gesondertem Neubau sowie Mensa mit Versorgungküche

Lageplan  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Lageplan

Projektdaten

Standort  
Brienner Straße 37 / Luisenstraße 29

Stadtbezirk
Maxvorstadt

Größe    
Nutzungsfläche: 2.903 Quadratmeter
Bruttogrundfläche: 5.054 Quadratmeter
Bruttorauminhalt: 19.178 Kubikmeter

Genehmigte Projektkosten gemäß Stadtratsbeschluss vom 31.08.2019
24,82 Millionen Euro

Baubeginn    
II. Quartal 2018

Baufertigstellung
IV. Quartal 2020

Architekt (Objektplanung)
BKS & Partner Bauer Reichert Seitz Architekten, München

Planung Freianlagen
Kübert Landschaftsarchitektur, München

Planungsunterlagen

Perspektive Mensa mit Bestuhlung Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Perspektive Mensa mit Bestuhlung

Grundriss Neubau Klassentrakt Erdgeschoss Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Grundriss Neubau Klassentrakt Erdgeschoss

Schnitt Neubau Klassentrakt und Bestandsgebäude Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Schnitt Neubau Klassentrakt und Bestandsgebäude

Aktuelle Meldungen

25.03.2020

Die Berufsoberschule an der Brienner Straße wird um einen Klassentrakt für 12 Klassenräume, eine freistehende Mensa im Innenhof und eine Kita erweitert.

Neben der Bewirtung der Schüler, dient die Mensa auch zur externen Nutzung für zum Beispiel Abendveranstaltungen. Ein durch 3 Stufen erhöhter Bereich wird später unter anderem als Bühne genutzt. Haupt- und Nebenräume, wie zum Beispiel Küche und Essensausgaben sowie Stuhlager und Personalräume, sind beidseitig vom großzügigen Sitzbereich zu erreichen.

Um den Innenausbau auch in den Wintermonaten fortführen zu können, wurden die beiden Stahlbetongebäude in eine Folienfassade gehüllt. Für die finalen Fassaden der Neubauten ist für den Klassentrakt eine Pfosten-Riegel-Fassade aus Aluminium und für die Mensa eine Stahlfassade vorgesehen. Das Kitagebäude bekommt eine Pfosten-Riegel-Fassade aus Holz.

Neubau Klassentrakt Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Neubau Klassentrakt

Temporäre Folienfassade als Winterschutz Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Temporäre Folienfassade als Winterschutz

Mensa mit Blick auf Bühne und Essensausgabe Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Mensa mit Blick auf Bühne und Essensausgabe

Innenausbau Mensa Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Innenausbau Mensa

Bühnenbereich der Mensa Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Bühnenbereich der Mensa

Hauptraum Mensa mit seitlichen Nebenräumen Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Hauptraum Mensa mit seitlichen Nebenräumen

Fassadenarbeiten im Klassentrakt Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Fassadenarbeiten im Klassentrakt

Klassenzimmer mit Nebenraum Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Klassenzimmer mit Nebenraum

Bauheizung Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Bauheizung