zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Betreuungsmöglichkeiten im Überblick


    Kinder ab neun Wochen bis zur Einschulung

    Schulkinder bis zum zwölften Lebensjahr

    Kinder mit Behinderung

    • Kitas mit Integrationsplätzen
      Krippen, Kindergärten, Horte und Häuser für Kinder bieten Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf an. Um Ihr Kind mit Behinderung anzumelden, nehmen Sie telefonisch Kontakt mit der gewüschten Kita auf und fragen Sie nach einem Integrationsplatz. Alternativ können Sie Ihr Kind auch über den kita finder+ für einen integrativen Platz anmelden.
    • Integrative Kindertageseinrichtungen
      Integrative Kitas betreuen Kindern mit und ohne Behinderung gemeinsam. Dank einer besseren personellen, fachlichen und räumlichen Ausstattung kann in auf die individuellen Bedürfnisse aller Kinder eingegangen werden. In den städtischen Integrationseinrichtungen werden in der Regel drei bis fünf Kinder mit Behinderung aufgenommen.
    • Heilpädagogische Tagesstätten
      In einer heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) werden ausschließlich Kinder mit seelischer, körperlicher, geistiger Behinderung oder drohender Behinderung betreut. Die HPT bietet eine Förderung in kleinen Gruppen, überwiegend für Kinder ab 3 Jahren. Wenn Sie Ihr Kind anmelden wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Einrichtungsleitung auf. Heilpädagogische Tagesstätten in ihrer Nähe finden Sie auf der Homepage des Bezirks Oberbayern.