Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Coronavirus: Nutzung der Sporthallen, Sportanlagen und Schulschwimmhallen


Darstellung Corona-Virus (Quelle: Shutterstock, Inc.)  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Regelungen für den Sportbetrieb

Hier finden Sie einen Überblick der aktuell geltenden Regelungen

Ab 23. Juni 2021 gelten für den Inzidenzbereich unter 100 folgende Maßnahmen: 

Für alle wird Sport (kontaktfreier ebenso wie Kontaktsport) indoor wie outdoor in allen Gebieten mit einer Inzidenz unter 100 ohne feste Gruppenobergrenzen möglich, in Gebieten mit einer Inzidenz zwischen 50 und 100 allerdings nur für Teilnehmer*innen, die einen aktuellen negativen Test vorweisen können. Es ist die gleiche Anzahl von Zuschauer*innen möglich wie bei kulturellen Veranstaltungen: unter freiem Himmel ist einschließlich geimpfter und genesener Personen die Anwesenheit von bis zu 500 Zuschauer*innen zulässig, von denen höchstens 100 stehend ohne festen Sitzplatz mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern und die übrigen nur mit festem Sitzplatz zugelassen werden dürfen. In Sportstätten gilt FFP2-Maskenpflicht, soweit kein Sport ausgeübt wird.

Für weitere Informationen: Bericht aus der Kabinettssitzung vom 22. Juni 

 

Derzeitige Regelungen

Die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung regelt den Rahmen für die Nutzung von Sportanlagen abhängig von der 7-Tage-Inzidenz. Derzeit gelten in der Landeshauptstadt München die Regelungen für den Inzidenzbereich unter 50.

Demnach gelten für das Stadtgebiet der Landeshauptstadt München folgende Regelungen:

Sporthallen

  • Ab Montag, 14. Juni 2021, tritt wieder der reguläre Belegungsplan in Kraft, das heißt, Sie haben wieder die Trainingszeiten zur Verfügung, die Sie vor „Corona“ vereinbart hatten.
  • Bitte setzen Sie sich vor der Wiederaufnahme des Trainings unbedingt mit der Technischen Hausverwaltung vor Ort in Verbindung, da einige Sporthallen wegen schulischer Nutzungen (Prüfungen oder Ähnlichem) zunächst nicht zur Verfügung stehen.
  • Die zulässigen Höchstpersonenzahl bemisst sich auf Grundlage des Rahmenhygienekozepts Sport. Vollständig geimpfte und genesene Personen sind bei den genannten Höchstpersonenzahlen zu beachten. Auf Grundlage der örtlichen Gegebenheiten sind diese im Hygienekonzept der Landeshauptstadt München wie folgt festgelegt:
    • Kleinsporthalle: 10 Personen
    • Einfachsporthalle: 20 Personen
    • Doppelsporthalle: 40 Personen
    • Dreifachsporthalle: 60 Personen
  • Ein negativer Corona-Test ist nicht weiter erforderlich.
  • Zudem gilt in Sportstätten FFP2-Maskenpflicht, soweit kein Sport ausgeübt wird.

Freisportanlagen

  • Eine Gruppenbeschränkung ist nicht weiter gegeben.
  • Ein negativer Corona-Test ist nicht weiter erforderlich.
  • Auf den Schulsportfreianlagen stehen keine Toiletten zu Verfügung.
  • Ein Schutz- und Hygienekonzept ist nicht weiter notwendig.

Schulschwimmbäder

  • Ab Mittwoch, 9. Juni 2021, tritt wieder der reguläre Belegungsplan in Kraft, das heißt, Sie haben wieder die Trainingszeiten zur Verfügung, die Sie vor „Corona“ vereinbart hatten.
  • Bitte setzen Sie sich vor der Wiederaufnahme des Trainings unbedingt mit der jeweiligen Badewärter*in vor Ort in Verbindung.
  • Für die Nutzung der Schulschwimmbäder gilt das Hygienekonzept des Referates für Bildung und Sport vom 7. Juni 2021.

Die Vorgaben des Rahmenhygienekonzeptes Sport sind zwingend zu beachten.

Sportveranstaltungen im Freien

Bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel sind einschließlich geimpfter und genesener Personen maximal 1500 Zuschauer*innen auf festen Sitzplätzen erlaubt. Davon sind maximal 200 Stehplätze erlaubt. Das heißt, dass maximal 200 Zuschauer*innen stehend ohne festen Sitzplatz mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern und die übrigen nur mit festem Sitzplatz zugelassen werden dürfen. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstzuschauer*innenzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Plätzen gewahrt wird. Für geplante Indoorveranstaltungen mit Zuschauer*innen (Spielbetrieb), ist ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzuhalten. Vollständig geimpfte und genesene Personen sind bei den oben genannten Höchstpersonenzahlen zu beachten. In Sportstätten gilt FFP2-Maskenpflicht, soweit kein Sport ausgeübt wird.

Bitte beachten Sie, dass die Regelungen der jeweiligen Schutz- und Hygienekonzepte die BayIfSMV ergänzen. Macht das Schutz- und Hygienekonzept Vorgaben die der BayIfSMV widersprechen, gilt die Regelung aus der BayIfSMV.

Wir bitten Sie im Interesse aller, die geltenden Vorgaben zu beachten. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass Verstöße gegen die Vorgaben der Verordnung als Ordnungswidrigkeiten geahndet werden können. Aktuelle Informationen finden Sie regelmäßig auch auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Bildung und Sport
Geschäftsbereich Sport

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag: 7.15 bis 16 Uhr
Dienstag: 7.15 bis 17 Uhr
Freitag: 7.15 bis 13 Uhr