Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Freie Fahrt auf autofreien Straßen


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Andreas Schebesta

Bei der Münchner Radlnacht am 24. Juni gehört die Innenstadt ganz den Radlern

Startschuss am Königsplatz mit Musik und Aktionen zum 200. Radljubiläum

Münchens schönste Straßen gehören am Samstag wieder ganz den Radlerinnen und Radlern. Bei der Münchner Radlnacht, organisiert von der Initiative Radlhauptstadt München, können sie auf autofreien Straßen ganz entspannt durch die Stadt fahren. 16.000 Radlfans nutzten diese Chance im vergangenen Jahr bei der Radlnacht.

Für Autofahrer und Bus- und Tramfahrgäste bedeutet das, dass sie von 20 bis 22.30 Uhr mit Sperrungen und Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt rechnen müssen.

Die Route der Radlrundfahrt führt vom Königsplatz zunächst über Brienner und Nymphenburger Straße zur Hackerbrücke. Von dort geht es weiter über den Bavariaring und die Theresienwiese, durch die Implerstraße und vorbei am Flaucher bis zum Candidplatz. Über Corneliusbrücke und Prinzregentenstraße rollen die Radler dann in den Altstadtringtunnel und von dort über den Oskar-von-Miller-Ring und den Karolinenplatz zurück zum Ausgangspunkt am Königsplatz.

Den Startschuss für die Rundfahrt gibt Oberbürgermeister Dieter Reiter dort um 20.30 Uhr. Es lohnt sich aber, früher da zu sein. Denn schon ab 17 Uhr gibt es auf dem Platz Live-Musik mit der Band Kleyo und dem Münchner Kneipenchor. Auch die Gewinner der Aktion „We love Radl“ werden vorgestellt. Bei der Aktion zum 200. Geburtstag des Fahrrads in diesem Jahr waren die Münchnerinnen und Münchner aufgerufen, in einem Videoclip ihr persönliches Statement zum Radljubiläum abzugeben. Die besten Clips werden nun auf dem Königsplatz ausgezeichnet.

Das 200. Radljubiläum feiert die Radlhauptstadt München in diesem Jahr noch mit weiteren Aktionen. Unter anderem wird am Trachten- und Schützenzug zum Oktoberfestauftakt eine Radlgruppe mit historischen und zeitgenössischen Rädern teilnehmen.

Weitere Informationen zur Radlnacht und zum Programm des Radljubiläums gibt es unter www.radlhauptstadt.de.

Radeln Sie mit für gutes Klima!

Die Radlnacht ist zugleich der Auftakt für die Aktion Stadtradeln in München. Zum zehnten Mal ruft das Klimabündnis - ein Netzwerk europäischer Kommunen - mit dieser Aktion bundesweit dazu auf, dass sich möglichst viele Menschen aufs Fahrrad schwingen, um so etwas für das Klima und die eigene Gesundheit zu tun. In einem nationalen Wettbewerb wird die Stadt gesucht, deren Bewohner die meisten Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegen.

Die Münchnerinnen und Münchner sind dabei vom 25. Juni bis 15. Juli aufgerufen, möglichst kräftig in die Pedale zu treten. Mitmachen können alle, die in München wohnen, arbeiten, einem Verein angehören, eine Schule oder Hochschule besuchen. Im vergangenen Jahr haben über 3.000 Radlerinnen und Radler in München an der Aktion  teilgenommen und die Landeshauptstadt in die Top Ten des nationalen Vergleichs gebracht.
Anmelden kann man sich für die Teilnahme ganz einfach unter
www.stadtradeln.de/muenchen.

  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© MASH

Actionsport pur erleben im Olympiapark

Bei MASH zeigen die weltbesten Athleten ihre spektakulärsten Tricks

Der Münchner Olympiapark verwandelt sich vom 23. bis 25. Juni in den ultimativen Actionsport-Treff. Zum vierten Mal präsentiert „MASH – Munich. Action. Sports. Heroes“ die weltbesten Skateboarder, BMX-Fahrer und Wakeboarder. Neben den spektakulären Wettbewerben können die Besucher beim MASH Fest das Lebensgefühl und die Kultur des Actionsports erleben.
Neu bei MASH ist in diesem Jahr der frei zugängige Contest BMX Spine Ramp. Topstars der BMX-Freestyle-Szene zeigen dabei am Freitag ab 17 Uhr auf einer bis zu fünf Meter hohen Rampe auf dem Coubertinplatz ihre besten Tricks. Am Samstag ab 13.30 Uhr steht dann das BMX-Finale auf dem Programm.

30 der weltbesten Skateboarder treten am Samstag ab 16 Uhr im Olympia-Eisstadion beim ersten Stopp der SLS Nike SB World Tour gegeneinander an und kämpfen dort um wertvolle Punkte für die Gesamtwertung. Tickets gibt es unter www.munich-mash.com.

16 der besten Wakeboarder der Welt gibt es am Olympiasee zu sehen. Am Freitag ab 13.30 Uhr treten die Athleten zur Qualifikation des Wettbewerbs Wakeboard Rail & Air an. Am Sonntag ab 14 Uhr geht es beim Finale um den Sieg. Auch hier gilt freier Eintritt.

Parallel zu den Wettkämpfen können die Besucher beim MASH Fest den Lifestyle des Actionsports im Olympiapark erleben: An Aktions- und Infoständen kann man den Fun-Faktor der verschiedenen Sportarten selbst testen, sich über neue Trends informieren oder auch selbst kreativ werden. Auf der MASH Bühne rocken von Freitag bis Sonntag insgesamt 16 Bands. Und im Restaurant Olympiasee wird bei der MASH Afterparty am Samstag ab 16 Uhr bis spät in die Nacht ge-feiert. Und das alles bei freiem Eintritt.
Geöffnet ist das MASH Fest am Freitag von 13 bis 21 Uhr, am Samstag von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Das komplette Programm von MASH gibt es unter www.munich-mash.com