Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Sportlich durch den Herbst und Winter


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Fotolia

Im Hallensport-Programm oder in den Aqua-Kursen findet jeder das Richtige

Günstig, flexibel und stadtweit vertreten ist das Angebot an Sportkursen des FreizeitSports

Am 2. Oktober geht es wieder los: Das Hallensport-Programm des städtischen FreizeitSports startet in die Wintersaison. Für jedes Fitnessniveau – sei es bei Basketball, Zumba oder Pilates – und für jedes Alter vom Baby bis zur  Generation plus – hat die Stadt bis Juli 2018 ein umfangreiches Angebot.

Die Kurse können im gesamten Stadtgebiet ganz spontan und völlig unkompliziert besucht werden. Denn eine Anmeldung ist nicht nötig. Jede Woche kann man je nach Lust und Zeit einen beliebigen Kurs besuchen. Einfach die FreizeitSport-Tickets kaufen, die Marke beim Kursleiter abgeben und mitmachen.

Die Tickets gibt es einzeln zu 2,60 Euro oder als Streifenkarte mit vier Tickets zu 10 Euro, ab 1. Januar 2018 kosten sie 3,20 Euro beziehungsweise 12 Euro. Die „alten“ Karten gelten jedoch noch bis Ende Juli 2018.

Kaufen kann man die Marken in der Stadt-Information im Rathaus, bei München Ticket sowie in M-net Shops und in den BildungsLokalen. Das Programmheft liegt ab sofort unter anderem in der Stadt-Information im Rathaus aus und ist online unter sport-muenchen.de abrufbar.

Wer sich lieber im Wasser fit hält, ist bei den Kursen der SWM in den M-Bädern genau richtig. Die Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene sind für Anfänger ebenso wie für Schwimmer, die ihre Technik verbessern wollen, geeignet. Und die Aqua-Kurse für Beweglichkeit und Fitness gibt es mit und ohne Anmeldung – bei den ersteren bauen die Inhalte von Stunde zu Stunde aufeinander auf.


Das aktuelle Programm ist unter swm.de/aquakurse zu finden. Dort kann der gewünschte Kurs auch ganz einfach online gebucht werden. Die Broschüren dazu liegen an den Kassen der Bäder aus.

  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© München Marathon/Norbert Wilhelmi

In eigener Tracht durch den Olympiapark joggen

Zum Trachtenlauf am 7. Oktober kann man sich noch bis 24. September anmelden

Dirndl, Kilt oder Kimono – erlaubt ist alles, nur Tracht sollte es sein. In diesem ungewöhnlichen „Sport-Outfit“ kann man heuer wieder beim Trachtenlauf mitmachen.

Am Samstag, 7. Oktober, treffen sich Läuferinnen und Läufer aus aller Welt in ihrer landestypischen Tracht und laufen gemütlich die rund drei Kilometer lange Strecke durch den Olympiapark. Gemütlich, weil es keine Zeitmessung gibt. Nicht ums Gewinnen geht es, sondern um die Gaudi. Um 9.30 Uhr werden die Startnummern ausgegeben, um 10.30 Uhr geht es dann los.
Anmelden kann man sich noch bis Sonntag, 24. September. Für die Startgebühr von neun Euro bekommt man auch das an den Lauf anschließende Weißwurst-Frühstück (ein Paar Weißwürste, eine Brezen und ein alkoholfreies Weißbier) dazu.

Der Trachtenlauf wird von der Landeshauptstadt München präsentiert, die gleich auch noch die schönste Tracht sucht und einen Fotowettbewerb mit attraktiven Preisen ausrichtet. Im Ziel angekommen, kann man sich dafür fotografieren lassen. Zehn Fotos werden dann ausgelost, aus denen die Facebook-Community drei Gewinner ermittelt.

Der Trachtenlauf findet im Rahmen des München Marathon statt. Dieser wird am Sonntag, 8. Oktober, ausgetragen. Bereits seit 1983 findet der Lauf in München statt und ist inzwischen eine der Top Five Marathon-Veranstaltungen Deutschlands. Alle Informationen zu beiden Läufen gibt es unter
muenchenmarathon.de.