zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Entdeckungstouren in den Ferien


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Stadtjugendamt

Das Ferienprogramm des Stadtjugendamts bietet Spiel, Spaß und Betreuung

Am 29. Juni ist Verkaufsstart für die Eintägigen Erlebnisreisen in den Sommerferien

Die Pfingstferien sind vorbei, da wird es für Münchner Kinder und Jugendliche so langsam Zeit, sich über das Programm für die Sommerferien Gedanken zu machen – zumindest, wenn sie an einer der eintägigen Erlebnisreisen des Stadtjugendamtes teilnehmen möchten. Denn der Verkauf der Tickets für die Ausflüge in den Ferien startet bereits am Samstag, 29. Juni – siehe Kasten. Auch in diesem Jahr stehen wieder viele aufregende Bus- und Stadtreisen sowie zwei Aktionswochen für Kinder und Jugendliche von fünf bis 14 Jahren auf dem Programm.

Bei den Busreisen erkunden die Teilnehmer mit einem großen Reisebus Ausflugsziele im bayerischen Umland. Da können die Kleinsten ab 5 Jahren beispielsweise Ponys reiten und Ziegen streicheln oder in der Naturkäserei Kreuth lernen, wie man aus Milch Käse macht. Acht- bis Zwölfjährige können im Freilichtmuseum Glentleiten oder im Bauernhofmuseum Jexhof entdecken, wie das Leben früher war. Und für die Zehn- bis 14-Jährigen gibt es am Alpaka Beach Strandfeeling mit feinem Sand, Grillen und Chillen.

Die eigene Stadt und die nähere Umgebung kann man bei den Stadtreisen ganz neu entdecken. Hier geht es mit öffentlichen Verkehrsmitteln etwa ins Walderlebniszentrum Grünwald, wo man wie Robin Hood mit Pfeil und Bogen schießen lernt. Oder man spritzt auf der Feuerwache Riem mit Wasserschläuchen herum.

Jede Bus- und Stadtreise kostet acht Euro. Wer statt einzelner Tagesfahrten gleich eine ganze Woche lang Spaß mit anderen Kids haben will, kann sich für eine der zwei Aktionswochen anmelden.
Einmal steht die Woche unter dem Motto "Action, Natur, Sport und Spaß", einmal kann man unter dem Motto "Bühne frei" tanzen, singen und Kunststücke aufführen. Die Teilnahme an einer Aktionswoche kostet 40 Euro.

Das Programmheft zu den Eintägigen Erlebnisreisen liegt in der Stadtinformation im Rathaus aus und ist online unter muenchen.de/ferienangebote zu finden.
 

So kommt man an Tickets

Tickets für die Teilnahme an den Eintägigen Erlebnisreisen und den Aktionswochen sind ab Samstag, 29. Juni, 10 Uhr erhältlich. Man kann sie direkt an einer der Vorverkaufsstellen von München Ticket erwerben oder telefonisch unter der Nummer 54 81 81 81 reservieren. Dann müssen die Tickets innerhalb von drei Werktagen an einer der Vorverkaufsstellen abgeholt werden. Auch eine Online-Reservierung unter muenchenticket.de ist möglich. Dafür muss man sich einige Tage vor dem Verkaufsstart bei München Ticket registrieren, um das Passwort rechtzeitig per Post zu erhalten.

Achtung: Die Teilnahmekarten sind nur in Verbindung mit dem Münchner Familienpass (bis einschließlich fünf Jahre) oder dem Münchner Ferienpass (ab sechs Jahre) gültig.
 

Günstig durchs Jahr mit dem richtigen Pass

Sie sind die Voraussetzung, um an den Ferienangeboten des Stadtjugendamtes teilzunehmen: der Münchner Ferienpass und der Münchner Familienpass. Doch die Beiden bieten ihren Inhabern noch viel mehr.

Der Münchner Ferienpass ist für alle Kinder und Jugendlichen von sechs bis 17 Jahren. Er ermöglicht Unternehmungen in den Ferien, teils kostenfrei, teils zu stark ermäßigten Preisen. Das Angebot reicht vom kostenlosen Eintritt in viele Museen über Besuche im Fernsehstudio oder bei der Diensthundestaffel der Polizei bis zu kreativen und handwerklichen Workshops. Der Ferienpass gilt jeweils für ein Schuljahr. Er kostet für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren 14 Euro. Damit ist auch die Nutzung des MVV in den Sommerferien kostenlos. Jugendliche von 15 bis 17 Jahren zahlen 10 Euro ohne MVV-Nutzung.

Der Münchner Familienpass soll Münchner Familien im Alltag und bei der Freizeitgestaltung auch außerhalb der Ferien entlasten. Er enthält Ermäßigungen für Museen, Tier- und Freizeitparks, aber auch Biomärkte. Er kostet sechs Euro und gilt jeweils für ein Kalenderjahr.

Beide Pässe kann man online bestellen unter muenchen.de/familienpass bzw. muenchen.de/ferienpass.

  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© RBS/Tobias Hase

Sportlich und aktiv durch die Sommerferien

Das Feriensportprogramm des Sportamtes bietet coole Action zum Ausprobieren

Nicht nur mit Ausflügen des Stadtjugendamtes lassen sich abwechslungsreiche Ferien verbringen. Auch das städtische Sportamt bietet Münchner Schülerinnen und Schülern mit seinem  Feriensport-Programm jede Menge Möglichkeiten, mal neue sportliche Aktivitäten auszuprobieren und so rauszufinden, was am besten zu einem passt. Das Angebot reicht von klassischen Sportarten wie Tennis, Golf und Fechten bis zu Trendsportarten wie Parkour, Skate- und Wakeboard oder Stand Up Paddling.

Der Flyer mit dem gesamten Programm liegt an den Schulen aus und kann auch unter sport-muenchen.de heruntergeladen werden. Der Kartenvorverkauf startet, wie bei den Ferienangeboten des Stadtjugendamtes, am Samstag, 29. Juni, bei München Ticket – siehe oben.

 

"Die Stadt informiert" erscheint immer dienstags in der Süddeutschen Zeitung und im Münchner Merkur. Dieser Beitrag ist vom 25. Juni 2019.