Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Kultur & Spielraum e.V.

Vom 6. bis 22. November stehen die Kinderrechte im Mittelpunkt

Vor genau 30 Jahren, also 1989, haben die Vereinten Nationen die „Rechte des Kindes“ verabschiedet. Seitdem hat sich einiges für Kinder verbessert, aber es ist auch noch viel zu tun.


Aus diesem Anlass findet nun die Veranstaltungsreihe „Baustelle Kinderrechte!“ vom 6. bis 22. November in der Pasinger Fabrik statt. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm für Kinder, Jugendliche und Familien.
So können sich Mädchen und Jungen ab sechs Jahren in Holz- und Kunstwerkstätten mit den Kinderrechten auseinandersetzen oder die ganze Familie beim Erlebnisparcours zehn Mitmachstationen durchlaufen und ein Tanztheater sowie spezielle Kinofilme zum Thema ansehen.


Außerdem gibt es eine Comic-Ausstellung zum Zeichenwettbewerb „Recht hast!“, eine Ausstellung vom Kinder-Rechte-Radl, das in diesem Jahr durch verschiedene Stadtviertel getourt ist, und eine Ausstellung zu den Ergebnissen des Gestaltungswettbewerbs „Kreativ & kunterbunt“.


Den Abschluss bildet das 70. Kinder- und Jugendforum, das am Freitag, 22. November, im Münchner Rathaus stattfindet. Mädchen und Jungen diskutieren mit Politikerinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, stellen Anträge und stimmen ab – damit die Kinderrechte in München noch besser verwirklicht werden.


Alle Infos sind in einem Flyer, der unter anderem in der Stadtinformation im Rathaus ausliegt, und unter kulturundspielraum.de zu finden.