zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Anerkennung für Ehrenamtliche


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Michael Nagy

„München dankt!“ seit 2008 und jetzt gibt‘s auch die Bayerische Ehrenamtskarte

Die Stadt fördert die Freiwilligenarbeit mit rund 16 Millionen Euro pro Jahr

Ein Ehrenamt wahrnehmen, einen Freiwilligendienst wie das Soziale oder das Ökologische Jahr antreten, Gelder oder Sachen spenden, in einer Bürgerinitiative mitwirken oder eine Stiftung gründen – es gibt vielfältige Formen des Bürgerschaftlichen Engagements.

Etwa 600.000 Münchnerinnen und Münchner sind bereits ehrenamtlich tätig und setzen sich mit Energie für andere ein. Oberbürgermeister Dieter Reiter weiß diesen Beitrag sehr zu schätzen: „Immer mehr Menschen engagieren sich in München und setzen damit ein Zeichen für lebendige Demokratie und gesellschaftliche Teilhabe. Dieses freiwillige ehrenamtliche Engagement verdient hohe Anerkennung.“

Mit rund 16 Millionen Euro jährlich unterstützt die Stadt daher die Freiwilligenarbeit und ehrt zudem mit der Auszeichnung „München dankt!“ bereits seit 2008 Bürgerinnen und Bürger für vorbildhaftes freiwilliges Engagement.   Wer sich mindestens 80 Stunden pro Jahr engagiert, kann eine Urkunde und ein Gutscheinheft mit freiem Eintritt in zahlreiche Münchner Einrichtungen erhalten.

Seit letztem Jahr gibt es eine weitere Form der Anerkennung von der Stadt – die Bayerische Ehrenamtskarte. Engagierte Münchnerinnen und Münchner können sie erhalten, wenn sie sich mehr als zwei Jahre mindestens 250 Stunden im Jahr unentgeltlich für das Gemeinwohl einsetzen. Die Karte ermöglicht Vergünstigungen oder freien Eintritt in kommunale, staatliche und privatwirtschaftliche Einrichtungen in ganz Bayern. Bereits über 1.400 Karten hat die Stadt seit Oktober letzten Jahres ausgeben können.

OB Reiter: „Ich danke den Münchnerinnen und Münchnern im Namen der Landeshauptstadt sehr herzlich dafür, dass sie ihre Kraft, ihre Fähigkeiten und ihre Freizeit für unsere Stadt und das Gemeinwohl einsetzen und damit den Zusammenhalt in unserer Stadtgesellschaft stärken.“

Beide Anerkennungen können online unter muenchen.de/engagiert-leben beantragt werden.