Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Der Schulbau läuft auf Hochtouren


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Michael Nagy

Städtische Ausbau-Offensive schafft über 46.000 neue Schulplätze

Neben den Bauprogrammen in Milliardenhöhe stemmt die Stadt noch zwei Großprojekte

Zum Schulstart 2019 ertönte im neuen Bildungscampus Freiham der Schulgong zum ersten Mal. Das aktuell größte Schulbauprojekt der Stadt ist für 3.000 Schülerinnen und Schüler ausgelegt, 1.200 konnten dort letzten September loslegen. Oberbürgermeister Dieter Reiter ist zufrieden: „Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Der Bildungscampus ist für uns auch Prototyp für weitere Schulneubauten in München.“

Das 245 Millionen Euro schwere Projekt ist eines der beiden aktuellen Großprojekte im Schulbau. Das zweite mit 227 Millionen Euro ist der Bildungs- und Sportcampus Riem. Im November letzten Jahres war Baubeginn, zum Schulbeginn 2022/23 soll der Campus für 2.500 Schülerinnen und Schüler in Betrieb gehen.

Die Projekte in Freiham und Riem sind zwar die größten, aber nicht die einzigen städtischen Schulbauvorhaben. Mit inzwischen drei Bauprogrammen seit 2016 läuft die Schulbauoffensive der Stadt auf Hochtouren. Insgesamt 6,579 Milliarden Euro – zusätzlich zu den Großbauprojekten – hat der Stadtrat seit dem Jahr 2016 bewilligt. Durch die drei Bauprogramme entstehen weitere 40.510 Schulplätze, wie auch Mensen, Kitagruppen, Sport- und Schwimmhallen.

Sieben Projekte, darunter vier neue Grundschulen, wurden bereits komplett abgeschlossen. Zum Schulstart 2019 konnten neben dem Campus Freiham der Neubau für die Grundschule Ravensburger Ring, die neue Grundschule an der Hochstraße sowie die Sanierung der Sport- und Schwimmhalle an der Grund- und Mittelschule Toni-Pfülf-Straße fertiggestellt werden.

Und es geht weiter. Heuer ist der Abschluss von 14 Bauprojekten geplant, darunter der Neubau für das Berufliche Schulzentrum an der Ruppertstraße, zwei neue Grundschulen an der Emmy-Noether-Straße und der Infanteriestraße sowie der Sportpark Freiham.