Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Eintägige Erlebnisreisen und der Münchner Ferien- und Familienpass


Wilde Wasserfälle, Stromschnellen und Gumpen erwartet Kinder von 8 bis 12 Jahren beim Ausflug zum Naturdenkmal Partnachklamm.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Stadtjugendamt München

Die Sommerferien können kommen

Mit den eintägigen Erlebnisreisen gemeinsam auf Entdeckungstour gehen: Am Samstag, 12. Juni, startet ab 10 Uhr der Kartenverkauf bei München Ticket

Die Corona-Pandemie lockert ihren Griff und so steht den eintägigen Erlebnisreisen in den Sommerferien nichts mehr im Wege. Für den Gesundheitsschutz der teilnehmenden Kinder liegt ein ausführliches Hygienekonzept vor, bei Bedarf wird das Programm an die aktuellen Bestimmungen angepasst.

Zur Auswahl stehen spannende, erlebnisreiche Ausflüge und Aktionswochen in München und Umgebung. Das Angebot gilt für Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 14 Jahren, die im Stadtgebiet München wohnen.

Von Natur- und Tiererlebnissen über Sportprogramme bis hin zu Theater- und Filmworkshops ist bestimmt für alle etwas dabei. Neben vielen Klassikern sind in diesem Jahr unter anderem neu im Programm: ein Seilparcours mit Baumklettern und kniffligen Spielen, ein Gauditag auf der flottesten Rodelbahn Bayerns und im Schwimmbad mit Sprungturm und Wasserrutsche sowie ein Tag im Cowboyclub München mit Grillen am Lagerfeuer.

Die Ausflüge sind in diesem Jahr nur wochenweise buchbar, also fünf Tage am Stück ohne Übernachtung, und kosten pro Woche 40 Euro. Am Samstag, 12. Juni, 10 Uhr, startet der Kartenverkauf. Die Karten können über München Ticket erworben werden – entweder an einer der Vorverkaufsstellen im Stadtgebiet München, telefonisch unter 089 54818181 oder online unter muenchenticket.de.

Die Teilnahme ist nur in Verbindung mit dem Münchner Familienpass (5-Jährige) oder dem Münchner Ferienpass (ab 6 Jahren) möglich. Zudem muss die ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung Corona-Virus – Hygienekonzept Ferienangebote vorliegen. Sie kann man, wie auch das Programmheft, unter muenchen.de/eintaegige-erlebnisreisen herunterladen. Außerdem gibt es das Heft unter anderem in der Stadtinformation im Rathaus, die Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr geöffnet hat.

Oberbürgermeister Dieter Reiter wünscht allen Jungen und Mädchen schöne, erlebnisreiche Ferien.

Münchner Ferienpass und Münchner Familienpass  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Für kleines Geld Großes erleben

Münchner Ferienpass und Münchner Familienpass bieten Ermäßigungen und Aktionen

Wer an den eintägigen Erlebnisreisen des Stadtjugendamts in den Ferien teilnehmen will (siehe Artikel oben), braucht dafür einen Münchner Ferien- oder Familienpass. Für Kinder bis sechs Jahren ist der Familienpass erforderlich, für Kinder ab sechs Jahren der Ferienpass. Aber das ist noch nicht alles: Zusätzlich bieten die Pässe Vergünstigungen und ein buntes Aktionsprogramm.

Der Münchner Ferienpass ermöglicht Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis 17 Jahren eine Vielzahl an Unternehmungen – teils kostenlos, teils stark ermäßigt. So kann man in den Ferien etwa zweimal umsonst in den Tierpark Hellabrunn, fünfmal umsonst ins Hallenbad und in den Sommerferien beliebig oft in die städtischen Freibäder.

Die Reiter- oder Diensthundestaffel der Polizei kennenlernen, im Zaubern ein Diplom machen oder in den Bavaria Filmstudios einen Film drehen – das sind einige der vielen Attraktionen, die der Ferienpass zusätzlich bietet.

Er gilt jeweils für ein Schuljahr. Der Pass kostet für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre 14 Euro und beinhaltet die kostenlose Nutzung des gesamten MVV-Netzes in den Sommerferien. Jugendliche von 15 bis 17 Jahre bezahlen für den Pass 10 Euro. Bei ihnen ist die MVV-Nutzung nicht enthalten. Unter muenchen.de/ferienpass kann man den Pass bestellen und Veranstaltungen buchen.

Alle Angebote sind auch in einem Infoheft zu finden, das unter anderem in der Stadtinformation im Rathaus erhältlich ist. Dort kann man auch Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr den Ferienpass kaufen.

Der Münchner Familienpass bietet spannende Unternehmungen und jede Menge Ermäßigungen für die gesamte Familie auch außerhalb der Ferien. Es gibt ebenfalls Gutscheine für die M-Bäder, den Wildpark Poing und den Tierpark Hellabrunn sowie etwa für Biergärten, Biomärkte oder Friseure.

Das Veranstaltungsangebot umfasst Führungen durch verschiedene Museen, spannende Exkursionen durch die Natur, Workshops rund um Ökologie und alternative Energien, Rafting und Floßbau, kreative und handwerkliche Kurse, Tanz, Musik, Imkern und vieles mehr.

Die Anmeldung zu jeder Veranstaltung ist etwa einen Monat vorher für eine Woche möglich. Die Teilnahmeplätze werden dann in einem Losverfahren vergeben. So kann man sich etwa gerade zu den Veranstaltungen Exklusive Führung in Hellabrunn am 2. Juli, PicassoBot: Roboter auf dem Mars am 3. Juli oder Wildkräuter- und Heilpflanzenführung am 4. Juli anmelden. Ab 14. Juni geht es dann weiter mit der Anmeldungsoption zu Familienyoga mit Kind, Leben auf der Burg oder Selbstbehauptungskurse für Mädchen, die alle am 10. Juli stattfinden. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich auf einer Warteliste einzutragen.

Der Pass gilt für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder bis einschließlich 17 Jahren für ein Kalenderjahr und kostet 6 Euro. Er kann bequem online unter muenchen.de/familienpass bestellt oder an Verkaufsstellen wie der Stadtinformation im Rathaus erworben werden. Online kann man sich auch direkt zu den Veranstaltungen anmelden. Alle Veranstaltungen werden auf Basis eines Corona-Hygienekonzepts durchgeführt. Sollte der 7-Tage-Inzidenzwert wieder ansteigen, wird das Programm angepasst.

 

„Die Stadt informiert" erscheint immer dienstags in der Süddeutschen Zeitung und im Münchner Merkur. Dieser Beitrag ist vom 8. Juni 2021.