Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Mit einem großen Open Air-Programm peppt München die Ferien auf


    Gemeinsam mit dem Münchner Kindl hat Oberbürgermeister Dieter Reiter 2020 den „Sommer in der Stadt“ auf dem Königsplatz eingeläutet. In diesem Jahr findet die offizielle Eröffnung am 28. Juli statt.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Michael Nagy

    Endlich wieder Sommer in der Stadt

    Für jeden etwas – Fahrgeschäfte, Marktstände sowie Kultur- und Sportangebote

    Der Sommer in der Stadt ist wie­der da! Mit Musik, Volksfestkultur und Freizeitangeboten unter freiem Himmel und häufig kostenlos. Ober­bürgermeister Dieter Reiter eröffnet das Corona-taugliche Spektakel, das an verschiedenen Orten in München stattfindet, offiziell am 28. Juli auf dem Königsplatz.

    Wer den Sommer zuhause verbringt oder sich zu einem Städtetrip an die Isar entschließt, findet auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Angebot. Akteure aus Kultur, Kunst, Gastronomie, aus der Stadtviertelkul­tur, dem Sport, Marktkaufleute und Schausteller, Vereine, Bezirksaus­schüsse sowie verschiedene Referate tragen das Angebot zusammen, das das Referat für Arbeit und Wirtschaft federführend koordiniert.

    Alle Informationen zum Sommer in der Stadt werden laufend aktualisiert und ergänzt und sind unter muenchen.de/sommer abrufbar.

    Sommer in der Stadt im Olympiapark  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Michael Nagy

    Riesenrad und Co.

    Am 28. Juli starten zahlreiche Fahr­geschäfte der Schausteller am Königs­platz, auf der Theresienwiese und, einen Tag später, im Olympiapark. Autoscooter und Achterbahn ebenso wie Karussell und Kettenflieger brin­gen Volksfest-Stimmung in die Stadt.

    Die Fahrgeschäfte drehen sich bis 22. August. Gipfelstürmer*innen können außerdem an den Riesenrädern am Königsplatz, im Olympiapark und im Werksviertel sowie beim Bayern Tower auf der Theresienwiese, dem Russen­rad auf der Jakobidult und auf dem Rathausturm Punkte sammeln und an einer Verlosung teilnehmen.

    Kirchweihdult  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Michael Nagy

    Jakobidult

    Geschirr und Haushaltwaren, Anti­quitäten und Neuheitengasse, Fahr­geschäfte und Kulinarisches – diese einzigartige Kombination ist auf dem Mariahilfplatz anzutreffen. Auf der Jako­bidult kann man vom 24. Juli bis 1. Au­gust beim Stöbern, Shoppen, Schman­kerl genießen und Karussell fahren auch wieder die Dult ist Kult!-Gutschei­ne einlösen.

    Das Hygienekonzept mit viel Raum zwischen den Buden sowie einer Zulassungsbeschränkung zum umzäunten Veranstaltungsgelände hat sich bei der Kirchweihdult im letzten Jahr sowohl für die Händlerschaft als auch für die Gäste voll bewährt.

    Palmengarten  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Michael Nagy

    Theresienwiese

    Auf der Theresienwiese gibt es so ziemlich alles, was der Sommer in der Stadt zu bieten hat:

    Fahrgeschäfte, die jetzt peu à peu aufgebaut werden inklusive Bayern Tower. Verschiedene Standl mit Snacks und Getränken für den kulinarischen Genuss. Musik und mehr noch bis 22. Juli in Resls Kollektivgarten und ab 30. Juli bei Kunst im Quadrat. Ein Palmen­garten mit Sand und Liegestühlen, der mit karibischem Flair unter der Bavaria zum Relaxen einlädt. Und Beachvol­leyball-Felder zum Auspowern oder Bavarian Line Dance, um das Tanzbein zu schwingen.

    Bavarian Line Dance  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Michael Nagy

    Sport und Tanz

    Orientalische, griechische oder israeli­sche Tänze, Line-Tanz, Flamenco, Afri­can Calypso oder HipHop – unter dem Motto Tanzen im Park gibt es jeden Freitag kostenlose Kurztanz-Kurse auf der Gymnastikwiese im westlichen Teil des Westparks.

    Jeweils donnerstags finden abwechselnd Kurse für Bavarian Line Dance mit Magnus Kaindl oder Bairisch Tanzen mit Katharina Mayer und Philipp Korda auf der Theresienwie­se statt. Genaueres findet man unter tanzenimpark.de und muenchen.de/volkskultur. Außerdem gibt es auf der Theresienwiese drei Premium Beach-Courts mit bestem Turniersand.

    Zeltdach-Tour  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Olympiapark München GmbH

    #münchenistwiederda

    Unter diesem Motto bieten zahl­reiche Kultur- und Freizeiteinrich­tungen, der Einzelhandel und die Gastronomie noch bis zum 25. Juli besondere Willkommensangebote für alle. Zahlreiche Vergünstigungen und Verlosungen ermöglichen, das Stadt­leben wieder neu zu entdecken.

    So verlost beispielsweise der Olympiapark Zeltdachtouren oder das Deutsche Museum exklusive Kurzführungen. Im Innenhof des Museums gibt es zudem Vorträge und Science Shows, die im Eintrittspreis enthalten sind. Das und vieles mehr ist unter muenchen.de/muenchenistwiederda zu finden.

    Sommerbühne im Olympiapark  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Michael Nagy

    Kultursommer

    Mit über 200 Veranstaltungen auf mehreren Open Air-Bühnen zeigt sich heuer der Kultursommer in der Stadt.

    Vom 23. Juli bis 22. August sind auf der Sommerbühne, diesmal in der Südkurve des Olympiastadions, die verschiedensten musikalischen Genres von Jazz, Rock, Pop, Indie, Elektro über Techno bis Klassik vertreten. Los geht es am Freitag mit The Notwist.

    Das Münchner Stadtmuseum veranstaltet bis 12. September mit Sommer im Hof ein umfangreiches und sehr vielseitiges Kulturprogramm in seinem Innenhof.

    Vom 31. Juli bis 15. August bietet Kunst im Quadrat auf der Theresien­wiese wieder kostenfreie Konzerte, Performances, Workshops für Kinder und Jugendliche, Tanztee, Bingo und vieles mehr. Im Kollektivgarten 3000 im Herzen Obersendlings schallen bis voraussichtlich September Live-Musik und DJ-Sounds durch ein ehemaliges Betonwerk. Und am 23. Juli öffnet Ha­ralds Kollektivgarten mit Elektrobeats im Weißenseepark. Ebenfalls in Gie­sing am Grünspitz, im Kronepark und am Kulturzentrum Giesinger Bahnhof findet das Open Air-Festival Ois Giasing – Kultursommer 2021 statt. Und den Jazz im Sommer gibt es vom 8. bis 29. August auf verschiedenen Bühnen in München verteilt.

    Weitere spannende Spielorte sind unter anderem das Deutsche Theater, die Pasinger Fabrik, die Freilichtbühne am Knödelplatz, der Innenhof der HFF München, das Prinzregentenbad, der Spiegelplatz im Kreativquartier, der Nussbaumpark, das Schloss Nymphen­burg oder das Feierwerk.

    Infos zu allen Spielstätten sind un­ter kultursommerinderstadt.de zu finden.

     

    „Die Stadt informiert" erscheint immer dienstags in der Süddeutschen Zeitung und im Münchner Merkur. Dieser Beitrag ist vom 20. Juli 2021.