zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Drehgenehmigungen


Drehgenehmigungen für die journalistische Berichterstattung

Für Aufnahmen im öffentlichen Raum ist keine Drehgenehmigung erforderlich, sofern sie im üblichen Umfang (EB-Team) mit Hand- oder Schulterkamera (mit und ohne Stativ) und ohne weitere Hilfsmittel (Scheinwerfer, Absperrungen etc.) stattfinden und keine Behinderungen verursachen.

Eine Genehmigung ist dagegen grundsätzlich erforderlich für Dreharbeiten an folgenden Orten:

Nähere Auskünfte erteilt das Presse- und Informationsamt
Tel. +49 (0)89 233 9 26 00, presseamt@muenchen.de
 

Für aufwändigere Dreharbeiten im öffentlichen Raum, für die weitere Hilfsmittel benötigt werden, sowie für das Abstellen von Ü-Wagen ist generell eine Genehmigung erforderlich. Bitte wenden Sie sich hierzu an:

Eine Übersicht der für die jeweiligen Locations zuständigen Ansprechpartner gibt die Broschüre
Drehen in der Landeshauptstadt.