Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Anwesen Zwergackerweg 3 muss gesichert werden


Feuerwehrmann an Absperrung Zwergackerweg  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Anwesen Zwergackerweg 3 muss gesichert werden – Munitionsräumung läuft weiter

Pressemitteilung vom 20.03.2017

(20.3.2017) Im Zuge der Räumungsarbeiten des Munitionsfunds in Freimann sind am Sonntag mögliche Statikprobleme für einen Teil des Anwesens Zwergackerweg 3 festgestellt worden. Da ein Teil des Hauses im Löschwasserbecken steht, muss nun nach dem Befund eines Baustatikers das Fundament dort mit Stahlträgern gesichert werden. Die Beseitigung der Munition läuft weiter.

Die Zugänge zum Sperrgebiet sind mit Bauzäunen gesichert und werden durch einen Sicherheitsdienst bewacht. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort.

Am Sonntag konnten erstmals Anwohner ihre Häuser wieder für zwei Stunden betreten, um das Nötigste zu erledigen. Weitere solcher Zeitfenster sollen auch in den kommenden Tagen ermöglicht werden.

Bislang sind rund 90 Betroffene in Hotelzimmern untergebracht. Die Hotline unter 2353-55555 steht auch weiterhin rund um die Uhr zur Verfügung.

Betroffene, die sich in einer sozialen Notlage befinden (z.B. bei finanzieller Bedürftigkeit), können sich an die Hotline wenden, die eine entsprechende Beratung durch das Sozialreferat vermittelt.

Derzeit tritt die Stadt bei den Hotelkosten sowie den Aufwendungen für den Sicherheitsdienst und die Bauzäune finanziell in Vorleistung, damit die Gefahrenlage schnellstmöglich beseitigt werden kann. Über alles Weitere wird der Stadtrat in der Vollversammlung am 5. April zu entscheiden haben.