Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Josef Schörghuber-Stiftung: 200.000 Euro für Münchner Kinder


Michaela Schörghuber übergibt symbolischen Scheck an OB Dieter Reiter (Foto: Presseamt / M. Nagy)  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Pressemitteilung vom 6.12.2019

(6.12.2018) Ob die Kinder immer artig waren, ist nicht überliefert. Beschenkt werden sie in jedem Fall. Denn eines ist sicher: Sie alle haben ein Recht auf wundervolle Ferienerlebnisse, sei es im Rahmen von Freizeiten oder gemeinsam mit ihren Familien. Zu diesem Zweck hat die Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder bis zum 2. Dezember mehr als 200.000 Euro an Spenden eingesammelt. Aus diesen Mitteln speist sich die Förderung der Teilnahme mehrerer tausend bedürftiger Kinder und Jugendlicher an Ferien- und Freizeitmaßnahmen im kommenden Jahr. Einen Tag vor Nikolaus überreichte Michaela Schörghuber, in Vertretung ihrer Mutter Alexandra Schörghuber, Schirmherrin der Stiftung und selbst große Förderin der Institution, im Namen aller Spender einen symbolischen Scheck an Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Der OB, zugleich Vorsitzender des Stiftungskuratoriums, nutzte die Gelegenheit, um allen Spenderinnen und Spendern herzlichst zu danken. „Auch wenn München eine reiche Stadt ist, gibt es genügend Menschen, die es sich nicht leisten können, ihren Kindern Ferien oder Ausflüge zu ermöglichen. Mit diesen Spenden helfen Sie alle mit, diesen Kindern die gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Vielen Dank.“

Die Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder ist Teil des sozialen Engagements der Schörghuber Unternehmensgruppe. Sie wurde im Juli 1995 auf Initiative von Josef Schörghuber gegründet, der drei Millionen Mark Stiftungskapital zur Verfügung stellte. Der Unternehmer brachte damit seine Verbundenheit gegenüber München und den Münchner Kindern zum Ausdruck. Die Stiftung wird vom Sozialreferat der Landeshauptstadt München verwaltet. Im Vordergrund steht die Einzelförderung von bedürftigen Kindern und Familien.

Die Vergabe der Mittel erfolgt über die Stiftungsverwaltung des Sozialreferats. Seit 1995 wurden über 5,2 Millionen Euro aus Spenden und Zinserträgen für Maßnahmen verwendet, von denen über 100.000 Kinder profitieren konnten. Mehr unter www.muenchnerkinder.de.