zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Münchner Kammerspiele "Theater des Jahres 2019"


Münchner Kammerspiele (Foto: Gabriela Neeb)  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Pressemitteilung vom 29.8.2019

Die Münchner Kammerspiele unter der Intendanz von Matthias Lilienthal sind das Theater des Jahres 2019. In der jährlichen Kritiker*innen-Umfrage des Fachmagazins „Theater heute“ wurden die Münchner Kammerspiele mit großer Mehrheit in der Kategorie „Gesamtleistung eines Theaters der Saison“ genannt und die Arbeit gewürdigt, die im vergangenen Jahr an den Kammerspielen geleistet wurde. Matthias Lilienthal leitet das Theater der Stadt seit der Spielzeit 2015/16 und wird seine Intendanz an den Münchner Kammerspielen mit der Spielzeit 2019/20 beenden.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „In seiner vierten Spielzeit als Intendant der Münchner Kammerspiele attestiert die überregionale Theaterszene Matthias Lilienthal, dass sein Engagement für gesellschaftliche Themen und seine Unerschrockenheit, mit der er künstlerische Aussagen und Pläne verfolgt, den Nerv unserer Zeit treffen. In München oft diskutiert, beschert er nun dem Theater der Stadt mit der Auszeichnung ‚Theater des Jahres‘ einen großartigen Erfolg, von dem München als Theaterstadt sehr profitiert.“

Kulturreferent Anton Biebl: „Matthias Lilienthal und das Team der Kammerspiele haben sich mit dem anspruchsvollen, außergewöhnlichen Spielplan der letzten Jahre einer großen Herausforderung gestellt und nun allen Grund zum Feiern: gleich drei herausragende Auszeichnungen sprechen eine deutliche Sprache. Diese Anerkennung beweist die Relevanz eines Theaters, das sich mutig mit innovativen Formaten, Programmen und aktuellen Fragestellungen auseinandersetzt. Meine herzliche Gratulation!“

Intendant Matthias Lilienthal: „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit und gratulieren herzlich den künstlerischen Teams. Was lange währt, wird endlich gut! Diesen Erfolg werden wir nun mit den Mitarbeiter*innen der Kammerspiele und den Münchner*innen feiern.“

Auch in weiteren Kategorien wurden überdurchschnittlich viele Künstler*innen und Arbeiten der Münchner Kammerspiele ausgezeichnet: Das zehnstündige Antikenprojekt Dionysos Stadt“, inszeniert von Christopher Rüping an den Münchner Kammerspielen, wurde zur Inszenierung des Jahres gekürt. Auch seine Dramaturg*innen Valerie Göhring und Matthias Pees wurden erwähnt.

Nils Kahnwald wurde für seine Leistung in „Dionysos Stadt“ zum Schauspieler des Jahres gewählt. Die Wahl der Nachwuchsschauspielerin des Jahres fiel auf Ensemblemitglied Gro Swantje Kohlhof. Ensemblemitglied Benjamin Radjaipour wurde in der Kategorie Nachwuchs-Künstler*in gewürdigt und Lena Newton hat für Susanne Kennedys „Drei Schwestern“ das Bühnenbild des Jahres in der Kammer 1 entworfen.

Ausführliche Informationen zu den Münchner Kammerspielen und zum Spielplan unter www.muenchner-kammerspiele.de