zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Bürgersprechstunde: OB Reiter zu Besuch im Stadtbezirk Moosach


OB-Bürgersprechstunde in Moosach am 21.03.2019  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Michael Nagy

OB Reiter zu Besuch im Stadtbezirk Moosach

Vor seiner Bürgersprechstunde vor Ort in Moosach besuchte Oberbürgermeister Dieter Reiter verschiedene Stationen im Stadtbezirk.

In den Räumlichkeiten der Erlöserkirche an der Hanauer Straße befindet sich der Indoor-Spielplatz Kinder in München. Medienberichten zu Folge ist das Angebot für die Moosacher Kinder bedroht, da die Kosten die Einnahmen übersteigen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Ich habe mich überzeugen können, dass es sich hier um ein sehr niederschwelliges Spielangebot für die Kinder im Stadtbezirk und Umgebung handelt. Die Kinder können zwei Euro Eintritt bezahlen, müssen aber nicht. Somit richtet sich der Spielplatz auch an Familien mit geringerem Einkommen, die sich kommerzielle Angebote oft nicht leisten können. Ich werde das Sozialreferat bitten, eine Lösung für eine finanzielle Unterstützung zu finden.“

Der Kindergarten in der Löfftzstraße nutzt einen Spielplatz in der Nähe als Freifläche für die Kinder. Seit Langem wird seitens des Elternbeirats und der Einrichtung eine Toilette für den Spielplatz gefordert, damit die Kinder nicht bei jedem Toilettengang unter Aufsicht des Erziehungspersonals den weiten Weg in die Einrichtung zurücklaufen müssen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Ich habe den Eltern und dem Erziehungspersonal vorgeschlagen, als Zwischenlösung eine mobile Toilette aufzustellen. Diese soll barrierefrei sein und täglich gereinigt werden. Das kann allerdings nur eine Interimslösung sein. Ich werde das Baureferat beauftragen, eine Toilettenanlage als festen Bau zu errichten, das ist in meinen Augen für alle Beteiligten die beste Lösung, ich werde mich um eine schnelle Umsetzung kümmern.“

Im Alten- und Servicezentrum Moosach traf der Oberbürgermeister auf rund 100 Seniorinnen und Senioren, mit denen er über politische und gesellschaftliche Themen wie Wohnen und öffentlichen Nahverkehr sprach.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Die Alten- und Servicezentren sind für mich fester Bestandteil meiner Besuche in den Stadtbezirken. Besonders freut mich, dass die ältere Generation durchweg von dem Angebot dieser Einrichtung begeistert ist: Sportangebote, Gesprächskreise, Ausflüge – hier ist wirklich für jeden etwas Passendes dabei. Ich finde es ausgesprochen wichtig und sinnvoll, dass die Landeshauptstadt München das einmalige flächendeckende Angebot der Alten- und Servicezentren aufgebaut hat und mit ihren Partnern erfolgreich betreibt.“

Als letzte Station besuchte der Oberbürgermeister den Hartmannshofer Bach. Anlass hierfür waren zahlreiche Hinweise der Bürgerinnen und Bürger und dem örtlichen Bezirksausschuss, wonach sich das Gewässer in einem schlechten Zustand befinde. Besonders beanstandet wurde die geringe Wasserzufuhr und die Überwucherung des Baches. Der Bach führt vom Nymphenburger Schlosskanal aus nach Moosach und endet in einer Versickerungsanlage.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Das Baureferat hat mir schlüssig dargelegt, dass der aktuelle Verlauf des Baches keine Erhöhung der Wassermenge zulässt, da das Wasser sonst am Ende des Baches nicht mehr versickern kann. Aber ich möchte dieses schöne Stück Natur mitten in Moosach dennoch aufwerten und den Hartmannshofer Bach verlängern und zwar bis zum Schwabenbächl. Dann könnte vermutlich mehr Wasser in den Bach geleitet werden und es entstünde eine mehrere Kilometer lange Verbindung zum Schwabenbächl. Auf dieser Strecke kann ich mir die Anlage eines Parks und Freiflächen zum Verweilen und Sport treiben für die Münchnerinnen und Münchner vorstellen. Allerdings müssen mit dem Eigentümer eines privaten Grundstücks durch das der Bach geführt werden soll, noch Gespräche geführt werden. Ich werde die Verwaltung beauftragen, den Eigentümer zu kontaktieren, damit die Idee der Verbindung beider Bäche realisiert werden kann.“