Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

EURO 2020: Glasflaschen- und Pyroverbot auf der Ludwig- und Leopoldstraße


Pressemitteilung vom 9.6.2021

An sämtlichen Spieltagen der UEFA EURO 2020, also nicht nur zu den in München ausgetragenen Spielen, gilt auf der Ludwig- und Leopoldstraße zwischen Odeonsplatz und Münchner Freiheit ein Verbot von Glasflaschen und Pyrotechnik. Das Kreisverwaltungsreferat hat dazu eine Allgemeinverfügung erlassen, die Regelung gilt an allen Spieltagen ab einer Stunde vor Spielbeginn bis 5 Uhr morgens des Folgetages. Dadurch sollen Gefahren gemindert werden, die von Glasgefäßen und Pyrotechnik besonders in Verbindung mit größeren Menschengruppen und Alkohol ausgehen.

Die Stadtverwaltung ist in laufender Abstimmung mit dem Polizeipräsidium München, um auf spontane Zusammenkünfte reagieren zu können und hat wie auch in den vergangenen Jahren Vorkehrungen für mögliche Nutzungen der Ludwig- und Leopoldstraße als spontane Feiermeile getroffen.

In diesem Zusammenhang weist das Kreisverwaltungsreferat nachdrücklich auf die geltenden Bestimmungen der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung hin. Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen sind weiterhin untersagt. Zudem gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen und es ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Das gilt auch für emotionale Fußballmomente.

Die Allgemeinverfügung mit dem konkreten Verbotsbereich und allen weiteren Informationen ist auf muenchen.de/rathaus/Stadtrecht/Amtsblatt.html bekanntgegeben.