Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Stadtrat beschließt Weiterbetrieb des Impfzentrums Riem bis 30. September


Pressemitteilung vom 23.6.2021

Der Stadtrat hat heute den Weiterbetrieb des Impfzentrums in der Messe Riem bis 30. September 2021 beschlossen. Der bisherige Auftragnehmer, die Firma Aicher Group GmbH & Co. KG, bleibt auch weiterhin der Betreiber des neben Hamburg größten Impfzentrums Deutschlands. Die Dauer des Betriebs ist gekoppelt an die Finanzierung durch den Freistaat Bayern, die zunächst bis 30. Juni gereicht hatte und nun bis 30. September zugesichert ist.

Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek: „Ich bin sehr erleichtert, dass wir über den Sommer unser bewährtes Impfzentrum für die Münchner Bürger*innen aufrechterhalten können. Es können hier, je nach Impfstoff-Verfügbarkeit, bis zu 8.000 Impfungen pro Tag stattfinden. Das Impfzentrum ist auch die Einsatzzentrale für die mobilen Impfteams, die in den Stadtbezirken den Menschen vor Ort Impfungen anbieten. Es ist ein elementarer Bestandteil unserer Impfstrategie, die Menschen vor Ort zu erreichen und so vielen wie nur möglich ein Impfangebot zu machen. Wir haben damit großen Erfolg. Insgesamt haben die mobilen Teams bisher rund 61.000 Erst- und Zweitimpfungen in Alten- und Pflegeheimen, Einrichtungen für Flüchtlinge und Obdachlose sowie Anlaufstellen für Menschen in prekären Lebenslagen durchgeführt.“

Aktuell zeigt sich allerdings, dass immer weniger Bürger*innen die Einladung, einen Impftermin im Impfzentrum zu vereinbaren, auch tatsächlich wahrnehmen. Dies führt dazu, dass inzwischen deutlich mehr Einladungen verschickt werden müssen, als Termine freigeschaltet sind, damit diese auch besetzt werden können. Vor dem Hintergrund der aktuell sich bessernden Impfstoff-Liefermengen ruft die Landeshauptstadt München die Bürger*innen deshalb auf: Nehmen Sie bitte das Angebot für einen Impftermin im Impfzentrum Riem an und vereinbaren Sie einen Termin.

Im Impfzentrum Riem wurden bisher, inklusive der mobilen Teams, rund 638.000 Impfungen durchgeführt. In zwei Messehallen stehen 120 Impfkabinen auf 20.000 Quadratmetern Fläche bereit. Täglich sind rund 250 Mitarbeiter*innen im Einsatz, darunter 74 Ärzt*innen. Die ersten Vorbereitungsarbeiten für das Impfzentrum begannen im Dezember 2020, als die Aicher Group GmbH & Co. KG in Kooperation mit der MKT-Krankentransport OHG den Zuschlag für das Projekt erhielt. Der Regelbetrieb des Impfzentrums Riem lief am 3. Februar 2021 an.