Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Sonderaktion „Impfen 60+“ wird um einen Tag verlängert


Pressemitteilung vom 29.4.2021

Die Sonderaktion „Impfen 60+“ mit dem Impfstoff AstraZeneca für Münchner*innen über 60 Jahre im ISAR Klinikum kann um einen zusätzlichen Tag verlängert werden. Denn die Stadt hat 1.000 AstraZeneca-Dosen aus den Münchner Krankenhäusern zurückerhalten, die dort nicht verimpft wurden. Somit können sich nun 1.000 Münchner*innen über 60 Jahre zusätzlich für Sonntag, 2. Mai, einen Termin zur Erstimpfung reservieren. Der Termin zur Zweitimpfung erfolgt dann zwölf Wochen später.

Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek: „Es ist eine glückliche Fügung, dass wir den Impfstoff-Rücklauf aus den Kliniken nun während unserer erfolgreichen Sonderaktion verimpfen können. Die Impfbereitschaft in München ist hoch. Und wir setzen alles daran, dass angesichts des begrenzten Angebots an Impfstoffen jede Möglichkeit genutzt wird, um den Münchner*innen Vakzine zur Verfügung zu stellen.“

Die Anmeldung zur Impfung ist ab sofort nach voriger Registrierung in BayIMCO (www.impfzentren.bayern) im Internet unter https://www.wir-impfen-muenchen.de möglich. Impfwillige erhalten nach ihrer Registrierung einen Anamnese- und einen Aufklärungsbogen per E-Mail zugesandt, beide Formulare sind zwingend vorher auszufüllen und bereits vollständig ausgefüllt zusammen mit den anderen notwendigen Unterlagen zur Impfung mitzubringen. Personen ohne Termin und ohne die ausgefüllten Unterlagen können leider nicht zur Impfung zugelassen werden. Mit der Bestätigungs-E-Mail erhält man auch ein Hinweisblatt mit der Anfahrtsbeschreibung zum ISAR Klinikum.

Die Sonderaktion „Impfen 60+“ war angelaufen, weil 6.000 AstraZeneca-Dosen im Impfzentrum Riem nicht mehr verimpft werden konnten, da die Erstimpfungen mit dem Vakzin in den Impfzentren zum 19. April auf Wunsch des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege beendet wurde. Die ersten sechs Tage der Aktion waren bereits wenige Stunden nach Anmeldestart ausgebucht; die restlichen Termine waren tags darauf vergeben.

Alle offiziellen Informationen der Stadt zur Corona-Situation unter muenchen.de/corona.