Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Gesundheit und Soziales


Patient in Krankenhaus und spielende Kinder im Kindergarten  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Bildrechte: © Michael Nagy/Presse und Informationsamt München

Daten zum Gesundheits- und Sozialwesen

München verfügt über eine hohe Ärztedichte. Auf eine(n) Arzt/Ärztin in freier Praxis entfallen 400 Einwohner. 49 Krankenhäuser mit rund 11 350 Betten sichern die stationäre medizinische Versorgung.
"München - Kinder- und Familienstadt" ist das Motto der Münchner Familienpolitik. Dafür hat der Ausbau der Kindertagesbetreuungsplätze höchste Priorität. 281 Millionen Euro bewilligte der Stadtrat zwischen 2011 und 2017 für sechs rein städtische Kita-Bauprogramme. Daneben bezuschusst die Landeshauptstadt auch freie und sonstige Träger, Eltern-Kind-Initiativen, Mittagsbetreuungen und Plätze in der Tagespflege. Mehr als 100 000 Kinder von 0 bis unter 14 Jahren werden tagsüber außerhalb der Familie betreut. Gut drei Viertel davon in den über 1 400 Kindertageseinrichtungen. Der Rest überwiegend von Tagesmüttern und in schulischen Betreuungsangeboten.

Datenbeschreibungen zu den unten aufgeführten Jahreszahlen

Aktuelle Jahreszahlen

Alle aufgeführten Jahreszahlen sind die aktuellsten Daten und werden als pdf-Dokument zum Download zur Verfügung gestellt.

Gesundheitswesen

Sozialwesen

Weitere Angebote

aus dem Statistischen Amt

Mehr zum Thema

Weiterführende Links städtischer Referate oder sonstiger Institutionen

Kontakt

Landeshauptstadt München

Statistisches Auskunftsbüro (STAB)