zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Hearings


Live-Stream-Übertragung von der Zuschauertribüne  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Hearings im Münchner Stadtrat

Livestream-Übertragungen aus dem Großen Sitzungssaal

Nach Beendigung der Hearings werden die Livestreams als Aufzeichnungen zur Verfügung gestellt.

Stadtrats-Hearing "Agenda 2030"

13.11.2019

_________________

13.11.2019

Agenda 2030 und Sustainable Development Goals

Stadtrats-Hearing "Circular Economy"

12.11.2019

Stadtrats-Hearing "Circular Economy"

Circular Economy - Status Quo und Chancen einer zirkulären Wirtschaft in München

Circular Economy steht für eine Wirtschaft, die möglichst ohne Müll auskommt. Und wo steht München? Welche Chancen bieten sich München mit dieser zirkulären Wirtschaft?
Diesen Fragen geht der Stadtrat zusammen mit Fachkräften aus verschiedenen Branchen nach.

Stadtratshearing "Gebäudestandards"

18.9.2019

_________________

Stadtrats-Sondersitzung "Mobilitätsplan München"

30.1.2019

________________

Stadtratshearing zum Thema "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)"

Am 20. September 2018 fand ein Hearing zum Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) statt.

Nachhaltige Entwicklung gehört heute zu den Grundvoraussetzungen für eine gute Zukunft der Menschheit. Dabei ist Bildung von zentraler Bedeutung. Bildung für nachhaltige Entwicklung ermöglicht es jedem Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. Wie in Zukunft durch BNE in der Landeshauptstadt München, möglichst viele Mitglieder der Stadtgesellschaft zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigt werden können, wird in diesem Hearing thematisiert.

Anlass für das Hearing war ein Antrag der Stadtrats-Mitglieder Jutta Koller, Sabine Krieger und Oswald Utz (Fraktion Die Grünen – rosa liste) vom 12.10.2017.

Organisiert wurde das Hearing durch das Referat für Bildung und Sport in Zusammenarbeit mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt.