Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Das Netzwerk demokratische Bildung


Logo "Netzwerk demokratische Bildung"  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Netzwerk Demokratische Bildung

Pädagogische Vermittlung: Demokratiebildung und Radikalisierungsprävention

Das Netzwerk demokratische Bildung ist bei der Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik e.V. (AGFP) angesiedelt und organisiert Fortbildungsveranstaltungen für Fachkräfte und Multiplikator_innen zu den Themenfeldern Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und religiös motivierte Radikalisierung und der Radikalisierung von Jugendlichen durch andere Ideologien der Ungleichwertigkeit, bspw. Rassismus, Islamfeindlichkeit, Antisemitismus. Es berät und unterstützt Einrichtungen bei der Planung eigener Veranstaltungen zu den genannten Themenbereichen.
Im Netzwerk demokratische Bildung München arbeiten Fach- und Führungskräfte aus den Arbeitsfeldern Schule, Jugendhilfe, Ausbildung, Erwachsenenbildung und Wissenschaft zusammen, ebenso Institutionen und Organisationen, deren Schwerpunkt in der Arbeit gegen Rechtsextremismus liegt. Im Netzwerk realisiert sich eine Zusammenarbeit zwischen staatlichen (landesweiten), kommunalen und zivilgesellschaftlichen Akteuren. Die Mitwirkenden im Netzwerk koordinieren die Planungen ihrer Bildungsarbeit, tauschen Erfahrungen aus, verständigen sich über Standards und formulieren fachliche Stellungnahmen.
Die Geschäftsstelle des Netzwerks berät auch bei der Konzeption von pädagogischen Maßnahmen. Sie vermittelt Kooperationen für Veranstaltungen und Projekte. So organisiert sie die Zusammenarbeit von Ufuq und den „Pastinaken“ (s.u.) für Bildungsmaßnahmen im Spannungsfeld zwischen anti-muslimischem Rassismus und religiös motivierter Radikalisierung. Bei Konflikten innerhalb von Gruppen und Schulklassen, die im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Ausgrenzungsmustern stehen, kann die Zusammenarbeit zwischen den „Pastinaken“ und den Fachkräften für Konfliktbearbeitung bei der AGFP in die Wege geleitet werden.

 demokratische-bildung@agfp.de ,Telefon 0 89 / 65 18 222
www.089-gegen-rechts.de