Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Die Goldene Ehrenmünze


Goldene Ehrenmünze  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Anerkennung und Dank

Die Goldene Ehrenmünze der Landeshauptstadt München wurde durch Beschluss des Stadtrats der Landeshauptstadt München vom 9. Oktober 1928 geschaffen.

Die Medaille hat einen Durchmesser von 30,5 mm, ist massiv Gold und trägt auf der Vorderseite das Bild der zu ehrenden Person als Portraitrelief und auf der Rückseite eine allgemeine gleichbleibende Widmung, und zwar die Worte "Anerkennung und Dank".
klicken für eine vergrößerte Darstellung

Die Medaille wird "als Anerkennung für besondere und außerordentliche Leistungen" um München, und zwar in der Regel auf kulturellem und wirtschaftlichem Gebiet, verliehen. Die Verleihung erfolgt durch Beschluss der Stadtratsvollversammlung in nichtöffentlicher Sitzung. Die Namen der Inhaber der Goldenen Ehrenmünze werden auf den Ehrentafeln im Oberen Foyer des Alten Rathauses eingetragen.
 

Inhaber der Goldenen Ehrenmünze

  • Heinrich Traublinger, Ehrenpräsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, 2015 mehr
  • Professor Dr. Joachim Kaiser, Musik-, Literatur- und Theaterkritiker, 2009
  • Friedrich Kardinal Wetter, Erzbischof von München und Freising, 2007
  • Ferdinand Schmid, Brauereidirektor a.D. und 1. Vorsitzender der Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, 2006
  • Thomas Holtzmann, Schauspieler, 2003
  • Ruth Drexel, Intendantin, Regisseurin, Schauspielerin, 2000
  • Dr.-Ing. Dieter Soltmann, Unternehmer, 1998
  • Professor Rupprecht Geiger, Maler, 1997
  • Dipl.-Ing. Dr. Ing e.h. Ludwig Bölkow, Unternehmer, 1997
  • Franz Beckenbauer, Präsident des FC Bayern München, 1995
  • Prof. Dr. Ing Otto Meitinger, Präsident der Technischen Universität München, 1995
  • Prof. Dr. Ernst Otto Fischer, Nobelpreisträger, 1993
  • Dr. Ing. e.h. Eberhard von Kuenheim, Vorstandsvorsitzender der BMW AG, 1993
  • Dr. phil. nat. Hermann Schwarz, Unternehmer, 1993
  • Prof. Günter Bialas, Komponist, 1989
  • Sig Sommer, Journalist und Schriftsteller, 1989
  • Sergiu Celibidache, Generalmusikdirektor, 1987
  • Hans-Reinhard Müller, Intendant, 1983
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Adolf Butenandt, Nobelpreisträger, 1983
  • Prof. Eugen Jochum, Dirigent, 1982
  • Prof. Dr. Rolf Rodenstock, Unternehmer, 1982
  • Heinz Rühmann, Schauspieler, 1982
  • Dr. Peter von Siemens, Industrieller , 1981
  • Dr. Erich Kästner, Schriftsteller, 1974
  • Dr. Ing. h.c. Ernst von Siemens, Industrieller , 1973
  • Prof. Werner Heisenberg, Präsident der Alexander von Humboldt Stiftung, 1971
  • Carl Orff, Komponist, 1970
  • Fritz Kortner, Schauspieler und Regisseur, 1967
  • Fritz Rieger, Generalmusikdirektor, 1966
  • Prof. Werner Egk, Komponist, 1966
  • Prof. Rudolf Hartmann, Staatsintendant, 1965
  • Intendant Hans Schweikert, Schauspieler und Regisseur, 1963
  • Prof. Bernhard Bleeker, Bildhauer, 1961
  • Prof. Rudolf Esterer, Präsident a.d. der Staatlichen Verwaltung der Bay. Schlösser, Gärten und Seen, 1960
  • Heinz Heck, Direktor des Tierparks Hellabrunn, 1959
  • Prof. Dr. Emil Preetorius, Grafiker und Bühnenbildner, 1958
  • Prof. Hans Knappertsbusch, Generalmusikdirektor, 1958
  • Gabriele Münter, Malerin, 1957
  • Dr. Romano Guardini, Professor, Theologe, Philosoph, 1955
  • Prof. Dr. Ing. h.c. Richard Riemerschmid, Kunstprofessor und Architekt , 1953
  • Senator h.c. Bernhard Borst, Ehrensenator der Technischen Hochschule Fridericana Karlsruhe, Architekt, 1953
  • Prof. Josef Haas, Komponist, 1950
  • Prof. Dr. Jonathan Zenneck, Geheimrat, Vorstand des Deutschen Museums, 1949
  • Prof. Dr. Karl Vossler, Geheimrat, Rektor der Universität, Romanist, 1947
  • Dr. Siegmund von Hausegger, Geheimrat, Präsident der Akademie der Tonkunst, 1933
  • Prof. Dr. Theodor Fischer, Geheimrat, Städtebaulehrer, 1932
  • Dr. Karl Ritter von Goebel, Geheimrat, Universitätsprofessor, Botaniker, 1930
  • Dr. James Loeb, Bankier, 1930
  • Dr. Hans Pfitzner, Tonkünstler und Komponist, 1930
  • Wilhelm Filchner, Asienforscher und Schriftsteller, 1928