Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Aktuelles


    Engagement im Zusammenhang mit Corona

    Engagement trotz(t) Corona: Anlaufstellen für freiwillig Engagierte

    Wir erleben aktuell eine große Hilfsbereitschaft – dafür Ihnen allen herzlichen Dank!
    Eine Bitte an alle: Achten Sie auch auf Ihre eigene Gesundheit.
    Und sorgen Sie mit dafür, dass Menschen, die nicht online sind, auch von den Hilfen erfahren und davon Gebrauch machen können!

    Danke - und bleiben Sie gesund!

    Für die Registrierung und Organisation von Münchnerinnen und Münchnern, die sich gerade jetzt freiwillig engagieren möchten, stehen unter anderem folgende Ansprechstellen zur Verfügung:

    • Nachbarschaftshilfe und Vermittlung in Organisationen, die Freiwillige suchen
      (auch z.B. Patenschaften für Spaziergänge, Telefongespräche, Kopierhilfen, Kochpatenschaften oder auch die Essensabholung bei der Münchner Tafel. Keine medizinische Hilfe, keine Pflege):
      - Münchner Freiwillige – Wir helfen e.V.
      - Freiwilligenagentur Gute Tat
      - Freiwilligen-Zentren der Caritas (Telefonberatung und Vermittlung über Verteiler)
      - Tatendrang (Telefon-Beratung und Vermittlung sowohl mit Bezug zur aktuellen Corona-Situation als auch weiterhin in bestehende Projekte.)
      - In einigen Stadtteilen vermittelt auch Quarter M,
      - Liste weiterer Engagementmöglichkeiten bei Gute Tat (ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Bewertung)

    • Für Organisationen
      Auch Organisationen, die aktuell Freiwillige suchen, können sich an die oben genannten Anlaufstellen wenden!

    • Behelfs-Mundschutze nähen
      - Zwei Münchner Schneiderinnen haben die lokale Initiative „AktionMaske“ gegründet. Als Teil der  #StayHomeAndSew-Bewegung organisieren sie die Vermittlung von selbstgenähten Gesichtsmasken an gemeinnützige Organisationen.
      - In der Altenhilfe: Das St.-Josefs-Heim benötigt für die MitarbeiterInnen der Soziale Betreuung waschbare genähte Behelfs-Mundschutze. Kontakt
      - Im Geflüchteten-Bereich: Die Innere Mission München bittet um Spenden oder Hilfe beim Nähen von Masken, um die BewohnerInnen in den 36 betreuten Unterkünften auszustatten. Zurzeit sind ca 4.500 Menschen zu versorgen. Die Kinder tragen gern Kindermasken, wenn sie z.B. aus lustigen und leichten Stoffen gefertigt sind. Kontakt zur Leitung der Fachstelle Ehrenamt der IM

    • Blut spenden
      Blutspenden sind weiterhin möglich und erwünscht.

    • Digitales Engagement
      Weiterhin und jetzt erst recht möglich ist natürlich digitales Engagement:
      - Bei vielen Schüler/-innen fehlen weiterhin Computer, Laptops, Tablets oder Handys oder sie fühlen sich von den technischen Herausforderungen überfordert.
      Hilfsangebote gerne per E-Mail.
      - Die Engagierten der Münchner Freifunk Community stellen gemeinnützigen Organisationen und Privatmenschen ein datenschutzfreundliches Videokonferenz-Tool zur Verfügung (Anleitung).
      - Für Professionals aus dem Design-, Kommunikations- oder Digitalbereich: Organisationen unterstützen bei youvo
      - Gemeinnützige Organisationen digital unterstützen (durch Recherche, Übersetzung, Webredaktion u.v.m.): UN-Volunteers: online-volunteering
      - Für IT-Geeks: Digitales Bürger*engagment: Eigene Rechnerkapazitäten für die Erforschung des Coronavirus zur Verfügung stellen (auch hier: Vorkenntnisse erforderlich!): folding@home

    • Münchner Tafel
      Die Ausgabestellen öffnene nach und nach wieder. Die Münchner Tafel hat eine zentrale Seite eingerichtet, bei der sich Freiwillige eintragen können.

    • Für medizinisches Fachpersonal (Ärztinnen und Ärzte, Pflegepersonal, Studierende medizinischer Fakultäten u.ä.):
      München Klinik, E-Mail
      Bitte geben Sie dabei an:
      - Vor- und Nachnamen
      - E-Mail-Adresse
      - Telefonnummer
      - Qualifikation
      - angedachte Tätigkeit
      - mögliche Einsatzzeiten
      - weitere relevante Informationen.

    • Stärkung der stationären Versorgungsstrukturen
      Die Bayerische Landesärztekammer und das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bitten alle nicht bereits in medizinische Versorgungsstrukturen eingebundenen Ärztinnen und Ärzte sowie Medizinstudentinnen und Medizinstudenten um Unterstützung zur Deckung der erheblichen zusätzlichen Personalbedarfe.

    • Pflegerisches Fachpersonal / Sicherstellung der pflegerischen Versorgung
      Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bittet in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Pflegenden in Bayern alle Personen mit einer Ausbildung oder Erfahrung in einem pflegerischen Beruf sowie Medizinisch-technische Assistenten (MTRA, MTLA) und Medizinische Fachangestellte (MFA)  um ihre Unterstützung. Registrieren Sie sich bitte auf dieser zentralen Plattform, wenn Sie die Möglichkeit haben, die pflegerische und medizintechnische Versorgung zu unterstützen.

    • Für andere Unterstützungsangebote, aber auch für Engagierte mit medizinischen Vorkenntnissen:
      Landeshauptstadt München, E-Mail freiwillige.corona@muenchen.de
      Bitte geben Sie dabei an:
      - Vor- und Nachnamen
      - E-Mail-Adresse
      - Telefonnummer
      - Qualifikation
      - angedachte Tätigkeit
      - mögliche Einsatzzeiten
      - weitere relevante Informationen.
      Je nach Angebot und Bedarfslage erfassen wir Ihre Daten oder geben sie an passende Einsatzstellen weiter.
      Bitte haben Sie Verständnis, wenn sich die Beantwortung verzögert.
      Bitte beachten Sie: Wir freuen uns über medizinisch ausgebildete Freiwillige. Die Aufgaben, die auf die Freiwilligen warten, sind die Aufgaben eines Gesundheitsamts, d.h. keine Behandlungen, Testungen oder dergleichen, für die es andere Einrichtungen gibt. Das Gesundheitsamt ist eine Behörde, die versucht, die Ausbreitung des Virus organisatorisch zu begrenzen.

    • Einschränkungen der Versammlungsfreiheit
      Nähere Informationen hierzu beim Kreisverwaltungsreferat (KVR)

    • Geldspenden
      Die Landeshauptstadt München hat ein Spendenkonto für die Corona-Hilfe eingerichtet.

    • Spendenkonto 'Helft den Helfern'
      Manche Menschen leisten momentan Unglaubliches.
      Spenden können ein wenig unterstützen, die Motivation der Mitarbeitenden aufrecht zu halten und ihnen kleine Freuden zu bereiten.
      Das Projekt organisiert Blumensträuße für die Station, Süßigkeiten für die Nerven, kleine Aufmerksamkeiten für das Bereitschaftszimmer, Wohnbereiche in den Altenheimen oder das Team...

    • Hilfe in Notlagen
      Sie brauchen Hilfe?
      Bitte wenden Sie sich an das Sozialreferat unter der Nummer:
      089 233-96833
      Das zentrale Servicetelefon ist Montag bis Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, am Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr erreichbar. Die Anlaufstelle vermittelt Hilfe in sozialen Notlagen und auch Einkaufsservices für ältere Menschen.

    Vereine: Mitgliederversammlung, Vorstandswahl und Mittelverwendung erleichtert

    Informationen der Bundesregierung
    Informationen der Bundesregierung zum Engagement in Zeichen von Corona (rechtliche Rahmenbedingungen, auch Links zu bundesweit aktiven Vermittlungsplattformen, ...)
    →  Bundesregierung

    Gesetzesänderung zur Vereinfachung von Mitgliederversammlungen
    Bundestag und Bundesrat haben einem Gesetzentwurf der Bundesregierung zugestimmt, der gleich zwei akute Probleme von Vereinen während der Corona-Krise beheben soll: Die Beschlussfassung ohne Versammlung und die automatische Amtszeitverlängerung, wenn keine Neuwahl des Vorstands möglich ist.
    Deutscher Bundestag
    Für Vereine relevante Informationen dazu bei vereinsknowhow.de

    Tätigkeiten in der Coronahilfe außerhalb des Satzungszwecks, entgeltliche Tätigkeiten, Mittelverwendung, Auflösung von Rücklagen
    Viele Vereine sind momentan auch außerhalb ihres definierten Satzungszwecks tätig. Ob dies Aufwirkungen auf die Gemeinnützigkeit haben kann und weiter steuerliche Fragen   beantwortet das Bundesfinanzministerium in einem Schreiben
    FAQ BMF
    Kurzübersicht Presseamt Baden-Württemberg

     

     

    Bundesfreiwilligendienst und Corona

    Viele Freiwilligendienstleistende können aktuell nicht mehr in ihren Einsatzstellen tätig sein, weil diese geschlossen sind, sie möchten sich aber weiterhin tatkräftig engagieren.
    Viele gemeinwohlorientierte Einrichtungen suchen aufgrund der Covid-19-Pandemie Freiwillige, die gerne und regelmäßig helfen und unterstützen. Auf  Angebot bringen wir beide Seiten leichter zusammen.
    Über die Seite freiwillige-helfen-jetzt.de des BMFSFJ können Freiwillige und ihre möglichen neuen Einsatzbereiche vor Ort möglichst einfach zusammenfinden.

     

    Newsletter

    Bleiben sie dran - Abonnieren Sie unseren Newsletter!

    Veranstaltungen, Termine und mehr

    Aktuelle Fortbildungen im Blog.

    Fortbildungen

    Der Abgabetermin für Angebote für die Qualifizierungsbroschüre September '20 - März '21 ist am Freitag, den 22. Mai 2020.
    Danach können leider keine Angebote mehr angenommen werden.

    Aktuelle Fortbildungen im Blog.

    Mehr zum Thema Qualifizierung.

    Preise, Ausschreibungen, Wettbewerbe

    Um über aktuelle Ausschreibungen informiert zu bleiben, abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

    Inklusion einfach machen
    Aktion Mensch fördert Projektideen, die Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringen.
    Die Projektförderung beträgt bis zu 95 %. Ohne Bewerbungsfrist.
    Aktion Mensch

    Übersicht über Preise und Wettbewerbe
    Einen hilfreichen Wegweiser durch die Preis- und Wettbewerbslandschaft bietet der Deutsche Engagementpreis.