Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Freiwilligendienste - Informationen für Engagierte und Interessierte


    Informationen für Engagierte in den Freiwilligendiensten

    Wohnen

    Als Freiwilligendienst-Leistende haben Sie unter bestimmten Umständen Anspruch auf Wohngeld. Der Antrag auf Wohngeld ist recht umfangreich, aber auch hier gilt: ein nicht vollständig ausgefüllter Antrag verlängert die Bearbeitungszeit.
    Informationen zum Wohngeld und Anträge finden Sie entweder hier (Wohngeld beim Sozialreferat), in den Sozialbürgerhäusern in den Stadtvierteln oder beim Bayerischen Innenministerium.
    Wohnungen, Zimmer in Wohngemeinschaften und Zimmer zur Untermiete werden vor allem in den einschlägigen Internetbörsen angeboten.
    Adressen und weitere Tipps zur Zimmersuche finden Sie auf den Seiten des Studentenwerks München und beim Jugend-Informations-Zentrum.

    Vergünstigungen

    Der München-Pass bietet Bürgerinnen und Bürgern mit geringem Einkommen und Wohnsitz in München viele Vergünstigungen bei städtischen und nicht städtischen Einrichtungen (z.B. MVV, städtische Schwimmbäder, Kinos, Theater, Tierpark, Münchner Volkshochschule.
    Auch Freiwilligendienst-Leistende haben Anspruch darauf.
    Sie erhalten den München Pass bei den Sozialbürgerhäusern.

    Deutschkurse

    Die Münchner Volkshochschule, das Goethe-Institut und zahlreiche private Sprachschulen bieten in München Deutschkurse, zum Teil auch berufsbezogen, an.
    Wenn Sie bei der Münchner Volkshochschule (MVHS) einen Deutschkurs buchen, erhalten Sie mit dem München-Pass 50% Ermäßigung. Diese Ermäßigung gilt übrigens auch für fast alle anderen Kurse.
    Die MVHS führt auch Beratungen zu Deutschkursen durch. Wenn Sie noch den passenden Kurs suchen, bekommen Sie hier Hilfe.

    Freizeit

    Damit Sie sich in München orientieren und die Stadt auch außerhalb Ihres Dienstes kennen lernen können, finden Sie auf den Seiten von muenchen.de verschiedene Freizeittipps und Veranstaltungshinweise.
    Aktuelle Termine gibt es in kostenlosen Programmmagazinen, die an zahlreichen Stellen (Bibliotheken, Stadtinformation, Kinos, Gaststätten) ausliegen.
    Anlaufstelle für Fragen zur Freizeitgestaltung für Jugendliche und junge Erwachsene („Wo kann ich im Theater mitspielen?“ „Gibt es irgendwo Proberäume für unsere Band?“ „Wie finde ich das passende Sportangebot?“) ist auch das Jugendinformationszentrum (JIZ).

    Information und Hilfe für Jugendliche und junge Erwachsene

    Jugendliche und junge Erwachsene (bis 26 Jahre) können sich in München mit (fast) allen Fragen an das Jugendinformationszentrum (JIZ) wenden.
    Es berät kostenlos und anonym nicht nur zu Fragen zur Freizeitgestaltung (s.o.), sondern auch bei Problemen (Essstörungen, Mobbing, Probleme am Arbeitsplatz, Rechtsberatung, Schulden, Auslandsaufenthalt, Ausbildung, und und und).
    Wer keine Beratung möchte, findet hier auch Informationsmaterial zum Mitnehmen
    Noch anonymer geht’s beim Info-Telefon mit Forum und Chat (täglich 18/19.00-21.00Uhr, www.1215000.de / www.info4mux.de).

    BFD_Logo  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © BAFzA

    Bundesfreiwilligendienst - für meine Stadt

    Der Bundesfreiwilligendienst ist eine Möglichkeit, sich für einen Zeitraum zwischen 6 und 18 Monaten zu engagieren, dabei wertvolle Erfahrungen zu sammeln und sich weiterzubilden.

    Einsatzstellensuche

    Beim BAFzA (Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben) können Sie BFD-Stellen nach Einsatzort und Einsatzbereich suchen. (Achtung: diese Stellen sind nicht unbedingt aktuell frei!)
    Ebenfalls finden Sie hier eine Datenbank der regionalen Berater und Beraterinnen, die Sie gerne ansprechen können.

    Einsatzstellen im Bereich der Stadt München, ihrer Tochtergesellschaften und Eigenbetriebe

    Ansprechpartner/-innen für Information und Bewerbung sind: