Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Münchner Frauenkonferenz 2016


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Programmheft-Titel

Gleichstellungsorientierte Steuerung öffentlicher Finanzen

Am 06. und 07. Oktober 2016 veranstaltete die Landeshauptstadt München in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag (dst) und dem Deutschen Institut für Urbanistik (difu) die 2. Münchner Frauenkonferenz. Konzeptioniert und organisiert wurde sie in Zusammenarbeit von Gleichstellungsstelle für Frauen, Stadtkämmerei und Direktorium. Die Münchner Frauenkonferenz ist ein Format, mit dessen Hilfe wichtige frauenpolitische Themen auf breiter Basis diskutiert werden.

Unter dem Titel *Haushalt fair teilen* ging es diesmal ums Geld und um die gleichstellungsorientierte Steuerung von Finanzhaushalten.
Aus verschiedenen Städten Deutschlands und aus Österreich kamen Referent_innen und Teilnehmer_innen um Erfahrungen auszutauschen, miteinander zu diskutieren und voneinander zu lernen. Die Konferenz fand enormen Anklang und war bereits Wochen vor dem Termin ausgebucht.

Es wurde ein Konferenzbericht erstellt, der die Plenumsvorträge sowie die Beiträge und Berichte aller 16 Arbeitsforen umfasst. Fotos von der Konferenz und dem Rahmenprogramm vermitteln einen Eindruck der Tagungsatmosphäre.
Diese Dokumentation steht hier (PDF, 3703 KB) zum Herunterladen bereit.
Außerdem können die uns vorliegenden Präsentationen und Beiträge einzelner Referent_innen weiterhin heruntergeladen werden (siehe unten).
 

Podiumsdiskussion "Gender Budgeting..."

Gender Budgeting im Kommunalhaushalt Video abspielen

Gender Budgeting im Kommunalhaushalt

Auf dem Podium: Prof. Dr. Christine Färber, Jutta Prediger (Moderation) Stadträtinnen Ulrike ...

Präsentationen aus den Arbeitsforen

Themen: Gender Budgeting in Berlin/Österreich/Freiburg/Münster, Gleichstellung und der Haushalt der LH München, Frauen auf der Flucht, Frauen in Führungspositionen / Personalcontrolling, Kulturförderung und Preisgelder, Verkehrsplanung und Mobilität, Hilfe zur Erziehung, Macht und Ressourcenverteilung in Organisationen, Zukunftsorientierte Haushaltssteuerung, Existenzgründung / Gärtnerische Ausbildung, Gleichstellung und Integration in Bibliotheken, Spielplätze und Kleingärten, Care und unbezahlte Familienarbeit, Grundsicherheit und Armut.

zum download

Beiträge aus dem Plenum

Die Plenumsvorträge der Konferenz behandeln Gender Budgeting aus verschiedenen Blickwinkeln.