Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Münchner Frauenkonferenz 2018


3. Münchner Frauenkonferenz - 100 Jahre Frauenwahlrecht  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Plakat zur 3. Frauenkonferenz

Die Münchner Frauenkonferenz

Die 3. Münchner Frauenkonferenz "100 Jahre Frauenwahlrecht. Demokratie der Zukunft - nur mit uns!" fand am Freitag, 30. November 2018, im Alten Rathaussaal statt.

Am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Wir haben dieses historische Datum genutzt, um im Rahmen der Münchner Frauenkonferenz das Thema der politischen Vertretung und Wirksamkeit von Frauen zu diskutieren.

Neben einem historischen Blick auf die Bedeutung des Frauenwahlrechts in Bezug auf die Gesetzgebung, Rechtsprechung und gesellschaftlichen Entwicklung der Frauengleichstellung ging es vor allem um aktuelle Fragen zur Umsetzbarkeit von Frauenpolitik.

Außerdem haben wir die Ergebnisse der Studie "Wählen und Gestalten - Motivationen und Einstellungen Münchner Frauen zu politischer Mitwirkung und Wahlen" präsentiert, die wir anlässlich des Jubiläumsjahres durchgeführt haben.

Die 3. Münchner Frauenkonferenz war eine ganztägige Veranstaltung. Christine Strobl, 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München, war Schirmpatin.

==> TV München hat über die Konferenz berichtet. Hier finden Sie die Berichterstattung.

==> Das war das Programm (Flyer (PDF, 2125 KB))

==> Hier geht es zu der auf der Konferenz vorgestellten Studie "Wählen und Gestalten - Motivationen und Einstellungen von Münchener Frauen zu politischer Mitwirkung und Wahlen" (Studie (PDF, 4303 KB))

 

Das waren die Münchner Frauenkonferenzen 2013 und 2016