Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Equal Pay Day 2021


Equal Pay Day 2020  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Equal Pay Day Tram / © Barbara Donaubauer

Mit der Tram für Lohngerechtigkeit

2021 fällt der Equal Pay Day auf den 10. März

Der Gender Pay Gap liegt dieses Jahr nach den Berechnungen des Statistischen Bundesamtes in Deutschland bei 19% und damit erstmals unter der 20%-Marke.

Kein Grund zum Jubeln, denn

  • Männer verdienten in Deutschland 2018 durchschnittlich 4,37 Euro brutto mehr pro Stunde als Frauen
  • der Gender Pay Gap ist in Deutschland deutlich höher als im EU-Durchschnitt (15%)
  • die Verdienstunterschiede zwischen Männern und Frauen sind in Westdeutschland fast dreimal so hoch wie in Ostdeutschland!

71% des Verdienstunterschiedes sind strukturbedingt!

Frauen arbeiten häufiger in Branchen, die schlechter bezahlt werden, sie erreichen seltener Führungspositionen, übernehmen einen Großteil der unbezahlten Sorge-Arbeit und sind daher häufiger in Teilzeit und in Minijobs. Aber auch bei gleicher Tätigkeit und Qualifikation erhalten sie im Durchschnitt pro Stunde 6% weniger Lohn als Männer.

Der Equal Pay Day steht für den Tag, bis zu dem Frauen rein rechnerisch umsonst arbeiten, während Männer schon seit Jahresbeginn bezahlt werden.

Auch in diesem Jahr wird sich unser Protest gegen diese Ungerechtigkeit nicht auf den Equal Pay Day allein beschränken. Eine Tram mit unserer Forderung nach Lohngerechtigkeit fährt nahezu den gesamten „Frauenmonat“ März, damit in der ganzen Stadt jeden Tag daran erinnert wird, dass sich hier etwas ändern muss!

Über Aktionen zum Start und rund um die Tram informieren wir rechtzeitig.

Kontakt: epd@frauenverbaende.de

Flyer zum Equal Pay Day 2021 (PDF, 6168 KB) zum download

Auf der Facebook-Seite zum Equal Pay Day finden Sie Material zum download.

Katrin Habenschaden zum Equal Pay Day

2. Bürgermeisterin Katrin Habenschaden   (Foto: Michael Nagy / Presseamt)  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Grußwort von Bürgermeisterin Katrin Habenschaden

Liebe Münchnerinnen* und Münchner*,

„Nächster Halt: Equal Pay!“ das ist das Motto unter dem im März eine Tram durch München fährt und die Forderung nach Lohngerechtigkeit für Frauen publik macht. Als Bürgermeisterin der Stadt München habe ich dieses Jahr die Schirmpatinnenschaft für den Equal Pay Day übernommen. Es ist mir ein dringendes Anliegen, dass sich hier strukturell endlich etwas ändert. Das Problem ist seit vielen Jahren bekannt, die Lösungen ebenfalls: Ausbau der Kinderbetreuung, bessere Löhne in sogenannten frauentypischen Berufen, Quoten für Führungspositionen, transparente Löhne, kurze Vollzeit für beide Elternteile, Abschaffung des Ehegattensplittings – und damit diese Forderungen endlich umgesetzt werden,benötigen wir auch mehr Frauen in den politischen Beratungs- und Entscheidungsgremien!

Gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Pandemie, sehen wir, wie schnell sich das Rad zurück dreht. Eine an sich interessante Arbeitsmöglichkeit – das Home Office – drängt Mütter zurück in alte Rollenmuster. Fehlende Kinderbetreuung führt zu mehr unbezahlter Arbeit von Frauen. Sie arbeiten zuhause und sind „gleichzeitig“ für die Versorgung und das Home-Schooling der Kinder zuständig. In der Arbeitswelt werden sie „unsichtbarer“, die berufliche Entwicklung wird gehemmt und der Weg in interessante Jobs noch schwieriger.

Wir müssen nicht nur in der Krise zusammenhalten. Wir müssen auch im Alltag in der Gesellschaft zusammen halten. Männer müssen sich bewegen, für andere Arbeitszeitmodelle offen sein und einen gerechten Anteil der unbezahlten Care-Arbeit übernehmen. Ich fordere Sie auf: Steigen Sie ein und fahren Sie mit in eine gerechtere Zukunft!

Unterstützer*innen und Aktionspartner*innen 2021

Stadtbund Münchner Frauenverbände | Business and Professional Women Germany Club München e.V. | European Women’s Management Development International Network e.V. | DGB – Deutscher Gewerkschaftsbund Region München | SPD | Bayerischer Landespflegerat | Bayerischer Landesfrauenrat | Bündnis90/Die Grünen | Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe | Der Paritätische Bayern | Deutscher Evangelischer Frauenverbund | Landesverband Bayern |  Frauen in die Aufsichtsräte e.V. | Frauenakademie München e.V. | Frauengesundheitszentrum e.V. | Frauenhilfe | Frau & Beruf GmbH | FrauenTherapieZentrum | Frauenunion Bezirksverband München | Interkulturelles Dialogzentrum e.V. | IFFF | Journalistinnenbund | iMMA | Katholische Arbeitnehmerbewegung | Katholischer Deutscher FrauenBund | kfd Diözesanverband München-Freising | Landesverband Frauenlisten Bayern e.V. | andrea pelka | siaf e.V. | Frauen für Frauen e.V. | Verein für Fraueninteressen | webgrrls.de | Frauenvermögen | Frauenstudien | Verein Parité in den Parlamenten

Kooperationspartnerinnen

Gleichstellungsstelle für Frauen | Gesamtpersonalrat (GPR) | Landkreis München | Personal- und Organisationsreferat | Referat für Gesundheit und Umwelt | Referat für Arbeit und Wirtschaft | Migrationsbeirat