Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Stadtratskommission für Frauen - Empfehlung für die Stadtverwaltung


Stadtratskommission zur Gleichstellung von Frauen 2015  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Die Stadtratskommission für Frauen gibt Gleichstellungsthemen stadtweit Gewicht.

Die Stadtratskommission für Frauen gibt Gleichstellungsthemen stadtweit Gewicht. Hier setzen Frauen die Themen und geben Empfehlungen für die Kommunalpolitik. Ihre Empfehlungen muss der Stadtrat innerhalb von drei Monaten behandeln. Die Kommission diskutiert die Auswirkungen von Hartz IV ebenso wie die Förderung von Frauen- und Mädchenprojekten oder die Leitlinien zur Jungendarbeit. In beinahe jeder Sitzung müssen Beschwerden von Münchner Bürgerinnen über sexistische und diskriminierende Werbung behandelt werden.

Die Gleichstellungsstelle für Frauen hat die Geschäftsführung inne
Die Gleichstellungsstelle übernimmt die Geschäftsführung der Kommission. Sie ist verantwortlich für die Organisation von der Einladung bis zum Protokoll, sie bereitet die Sitzungen vor, erarbeitet Empfehlungen und überprüft deren Umsetzung.

Der Stadtrat muss handeln
Die Kommission tagt monatlich. Seit 1986 fanden rund 260 Sitzungen statt und es wurden über 150 Empfehlungen  in dieser Zeit verabschiedet. 11 Stadträtinnen und 12 Vertreterinnen von Münchner Verbänden, Einrichtungen und Projekten sitzen in diesem Gremium. Seit 2006 ist die Stadträtin Lydia Dietrich Kommissionsvorsitzende, davor waren es lange Jahre Christine Strobl, Ulrike Mascher und Dr. Gertraud Burkert.