Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Fortbildung


"Fachwissen zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen"

Diese Fortbildung richtet sich an Fachkräfte psychosozialer Institutionen, an Wirtschaftsunternehmen und Behörden sowie an alle interessierten sonstigen Institutionen. Ziel ist die Vermittlung von Fachwissen zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen, die Sensibilisierung für die Belange schwuler Männer und lesbischer Frauen sowie das Geben praxisbezogener Informationen für die spezifischen Aufgabenfelder der anfragenden Institution.

Die Inhalte der Fortbildung teilen sich in einen grundlegenden Basis-Teil und in vielfältige Module auf, die mit dem individuellen Bedarf der anfragenden Institution abgestimmt werden. In einem Vorgespräch können Einzelheiten, wie z.B. die Kombination der Module, die zielgruppenspezifischen Bedarfe und der inhaltliche Focus besprochen werden.

Das Seminar ist auf die Dauer eines Tages angelegt.
Wir organisieren das Seminar gerne für Sie, egal ob es sich um eine städtisch getragene Einrichtung handelt oder nicht. Über die Kostenfrage müssen wir ins Gespräch kommen, erfahrungsgemäß finden sich hier immer gute Lösungen.

Die Fortbildungen werden in unserem Auftrag von Mitarbeiterinnen / Mitarbeitern der Beratungsstellen für Lesben und Schwule in München, LeTRa und Sub e.V., durchgeführt. Damit ist ein hoher fachlicher Standard gewährleistet.

Im Anschluss an die Veranstaltung überreichen wir Ihnen eine von uns zusammengestellte Mappe mit ausführlichen Informationen zum Thema.

Die Module im Einzelnen:

Basis-Module:

  • Coming Out (Phasenmodell) - Nach Birgit Palzkill, Beschreibung der Phasen, psychosoziale Belastungsfaktoren, Ressourcen und Coping Strategien
  • Diskriminierung/Homophobie - Geschichtlicher Rückblick, Zahlen und Studienergebnisse, Täter und Opfer – Psychodynamiken, internalisierte Homophobie, Auswirkungen von Diskriminierung und Gewalt


Lebenslagenspezifische Module:

  • Lebenssituation schwuler und lesbischer Migrantinnen und Migranten
  • Lebenssituation lesbischer und schwuler Jugendlicher
  • Lebenslagen und Bedürfnisse älterer Schwuler und Lesben
  • Regenbogenfamilien (lesbische Mütter, schwule Väter, Kinder in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften)
  • Lebenspartnerschaft
  • Menschenrechtslage weltweit für schwule Männer und lesbische Frauen
  • Paardynamik gleichgeschlechtlicher Paare
  • Lesben und Schwule mit Behinderung

Selbsterfahrungs-Module:

  • Perspektivwechsel
  • Visualisierte Bilder und Vorurteile
     

Modul Berufsbezogene Fallarbeit:

  • Fallarbeit mit Fallbeispielen aus der / für die Praxis der anfragenden Institution


Weitere Bestandteile:

  • Fragen und Diskussion
  • Wichtige Anlaufstellen und Angebote des lesbischschwulen Sozialraums