zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

LGBT*-Leitlinien für die Kinder- und Jugendhilfe


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Getty Images

Leitlinien des Stadtjugendamts München

für die Arbeit mit LGBT*-Kindern, -Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Der Münchner Stadtrat hat in Folge der Studie "Da bleibt noch viel zu tun..." den Auftrag erteilt, verbindliche Leitlinien für die Arbeit mit lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu entwickeln.

Das Stadtjugendamt München (Sozialreferat) hat hierfür einen umfangreichen Prozess durchgeführt, in dem in vorbildlich partizipativer Vorgehensweise die dann 2018 vom Stadtrat beschlossenen Leitlinien entstanden sind. Beteiligt waren das Stadtjugendamt (Federführung) und die Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen, Gruppen und Einrichtungen der LGBT*-Community, Vertretungen der freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe und der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Damit ist es gelungen, sowohl für den öffentlichen als auch für die freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe verbindliche Vorgaben für die Arbeit mit und für LGBT*-Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in München festzulegen. Dem Stadtjugendamt München ein herzlicher Dank hierfür!