Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Veranstaltungen und Termine


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© iStock

In München ist nie nix los - das gilt auch für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender (LGBT)!

Auf dieser Seite finden Sie Veranstaltungen der Gruppen, Vereine und nichtkommerziellen Einrichtungen der LGBT-Community in München.

Termine für LGBT in München

MONGAY - schwullesbisches Kino
Jeden Montag präsentiert MONGAY schwullesbische Filme der Extraklasse.
Programm für den nächsten Monat:
Mongay

Beginn immer um 21.15 Uhr
City-Kino, Sonnenstr. 12


L-FILMNACHT:
www.l-film-nacht.de/
GAY-FILMNACHT:
www.gay-filmnacht.de/muenchen.html

Beginn immer 21.00 Uhr
CinemaxX am Isartor



-----------------------------------------------
03.02.2018 - 05.02.2018
It’s Showtime! Melodiva meets Philhomoniker!

"Happy Hour - Melodiva und Philhomoniker in Concert"
Wieder einmal wird Melodiva mit humorvoller Unterhaltung begeistern. Denn ob à la Agatha Christie Verbrechen aufgeklärt werden, Cowgirls ihr schamloses Treiben intonieren, oder ob sie als mutige Westernheldinnen in den Sonnenuntergang singen – Münchens Lesbenchor ließ bisher kein Auge trocken und kein Klischee aus. Mit ganz eigenen Texten verknüpfen wir auch im jüngsten Programm die Songs zu einer berauschenden Geschichte, begleitet von phantasievoller Choreographie. Seid gespannt auf „einen bittersüßen Cocktail aus einer Prise Zuckerpuppe und lesbische Expressträume zur Happy Hour“. Melodiva wird heldinnenhaft die gesamte Gefühlsklaviatur bespielen – von Herzschmerz bis himmelhochjauchzend. Wir singen uns „in geheimer Mission“ durch sämtliche musikalischen Genres, „schreien hinaus, was wir fühlen und setzen dabei alles aufs Spiel.“ Neben Schlager, Pop und Rock kommt auch Chanson-Nostalgie nicht zu kurz. Auch die Philhomoniker geben schon mal so richtig Gas! Best of Philhomusical ist ein turbulenter, farbenfroher und vor allem stimmgewaltiger Ritt quer durch die fabelhafte Welt des Musicals. Mit Schirm, Charme und einem Löffelchen voll Selbstironie interpretiert, intoniert und parodiert Münchens Schwuler Chor Nummer 1 die schönsten Songs seit Richard Rodgers und Leonard Bernstein. Warum immer nur Maria anschwärmen oder ein Edelweiß besingen? Sami Hammi begeistert mit einem Arrangement, bei dem kein Auge trocken bleibt und am Piano legt Frank Selzle eine Performance hin, dass die Tasten glühen. Rachael Isaac lässt die Philhomoniker als Choreographin nach ihrer Pfeife tanzen. „We proudly present: Various Voices 2018!“ Mit einem gemeinsamen Auftakt werden wir nun vorab das Publikum schon mal auf unser großes LGBTI*-Chorfestival „Various Voices 2018“ in München einstimmen. Was vom 9.-13. Mai also seinen grandiosen Höhepunkt findet, wirft seine Schatten voraus: Der fällt musikalisch-charmant an drei Abenden, 3., 4. und 5. Februar 2018, auf das Zunfthaus in München. Unter professioneller Leitung von Marja Giesen präsentieren wir uns vielstimmig mit 25 Sängerinnen, der charmanten Pianistin Julia Schmitt sowie der „schlagfertigen“ Cajon-Spielerin Nathalie Gruber. "Happy Hour - Melodiva und Philhomoniker in Concert" 3., 4. und 5. Februar 2018 Theatersaal im Zunfthaus, Thalkirchner Str. 76, München Einlass: 18.00 Uhr, freie Platzwahl an den Tischen, Tanz, lecker Essen und Trinken Beginn: 19.30 Uhr Eintrittspreis: 22,- € VVK an der Infotheke im Sub (Müllerstr. 14, täglich 19-22h, Samstags. 20-23h) und online auf der Philhomoniker-Website. Am Samstagabend geht es nach dem Konzert ab 23 Uhr bei einer Dance Party mit DJ MariOn weiter. Der Partyeintritt ist frei. Wir freuen uns auf Euch! Melodiva e.V., c/o Marion Dlugosch, Bärmannstr. 3, 81245 München Homepage: www.melodiva.com Facebook: @MelodivaLesbenchor Email: melodiva@gmx.de Wenn ihr keinen Newsletter mehr von uns bekommen wollt, schickt bitte eine Mail an: melodiva@gmx.de

Zeit: 19:00 - 23:00 Uhr
Ort: Theatersaal im Zunfthaus, Thalkirchner Str. 76, München
Eintritt: 22,- €
Veranstalter: Philhomoniker & Melodiva
-----------------------------------------------
08.02.2018
Die PrEP-Beratung im Sub
Alles über die Prä-Expositionsprophylaxe
Die Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) ergänzt das Kondom und "Schutz durch Therapie", wenn es um den Schutz vor HIV geht. PrEP – das heißt: Eine Tablette am Tag, aber auch: regelmäßige Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen plus Nierenchecks. Die PrEP verändert alles. Sie bietet bei regelmäßiger Einnahme einen zuverlässigen Schutz beim Sex, Sicherheit und ein Stück Freiheit. PrEP-User erklären in der Einzelberatung, worauf es ankommt, was die Vor- und Nachteile sind. Infos unter prep@subonline.org. Donnerstag, 8. und 22. Februar, 19 Uhr bis 21 Uhr, Müllerstraße 14.

Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
Email-Adresse: jan.geiger@subonline.org
-----------------------------------------------
08.02.2018
Info-Abend

für Frauen die geflüchtete Lesben in München unterstützen möchten
An dem Info-Abend erfahren Frauen näheres zu den Möglichkeiten der ehrenamtlichen Arbeit und Unterstüzung für geflüchtete Lesben. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen! Das LeTRa-Team & das Paritätische Netzwerk für Geflüchtete

Zeit: 18:00 - 20:00 Uhr
Ort: LeTRa-Beratungsstelle, Blumenstraße 29, (2. Stock), 80331 München
Eintritt: frei
Veranstalter: LeTRa und das Paritätische Netzwerk für Geflüchtete
Webadresse: [www.letra.de]www.letra.de
-----------------------------------------------
09.02.2018
"Vom Hitlerjungen zur Domina. Ein transsexuelles Leben im 20. Jahrhundert"
Lesung und Filmvorführung
Kirsten Nilsson, geboren 1931 als Karl Erick Böttcher in der Mark Brandenburg, 1945 aus Küstrin nach Oberbayern geflohen, lernte Damenfriseur und Kostümschneider, studierte im München der Nachkriegszeit Schauspiel und Tanz, tauchte in die Schwulenszene ein und arbeitete beim Zirkus, bevor er als „Sylvia“ Ende der 50er Jahre seine Berufung als „Damenimitator“ in den Travestie-Clubs von München, Berlin und Hamburg fand. 1964 unterzog sich Kirsten als eine der Ersten in Deutschland einer riskanten geschlechtsangleichenden Operation in Marokko. Sie trat als Tänzerin und Sex-Star in den Erotik-Theatern von St. Pauli auf, besaß eigene Bars und Strip-Lokale und arbeitete auf dem Edelstrich. Kirsten starb im Juli 2017. Die Lesung aus der 2017 im forum homosexualität münchen e.V. erschienenen Lebensgeschichte präsentiert Stationen aus Kirstens bewegtem Leben. Der Künstler Philipp Gufler zeigt eine Filmcollage und einen neuen Quilt, in denen er sich mit Kirstens Biografie auseinandersetzt.
Gefördert durch die Münchner Regenbogen-Stiftung!

Zeit: 19:00 - 20:30 Uhr
Ort: Lothringer13_florida, Lothringer Str. 13 RGB., 81667 München
Eintritt: frei
Veranstalter: forum homosexualität münchen e.V. und Lothringer13_florida
Webadresse: http://www.forummuenchen.org
-----------------------------------------------
09.02.2018
STI-Veranstaltung

Infoveranstaltung mit Gutscheinaktion
Am 9. Februar 2018 wird es um 19:00 Uhr im diversity München eine Infoverantstaltung zum Thema Safer Sex und sexuell übertragbare Krankheiten geben. Im Anschluss an den Vortrag gibt es für jede*n Besucher*in einen Gutschein für eine Testung bei der Aidshilfe in München. Diese Verantstaltung ist für alle offen! Egal ob lesbisch, trans*, bi, schwul oder hetero. Die Plätze sind begrenzt. Nähere Infos seht ihr auf www.diversity-muenchen.de. Die Verantstaltung findet wie gewohnt im Jugendzentrum in der Blumenstr. 11, 80331 München statt.
Gefördert durch die Münchner Regenbogen-Stiftung!

Zeit: 19:00 - 23:00 Uhr
Ort: diversity München, Blumenstr. 11, 80331 München
Eintritt: kostenfrei
Veranstalter: diversity München e. V., Münchner Aids-Hilfe e.V.
Webadresse: https://diversity-muenchen.de/
-----------------------------------------------
12.02.2018
Schwuler Fasching
Die Münchner Szene bittet zum Ball
Lady, Cowboy oder Matrose? Den größten Faschingsball der Münchner Szene veranstaltet das Sub mit der Münchner Aids-Hilfe, der Rosa Liste, dem Münchner Löwenclub und dem Forum Homosexualität. Der Rosenmontagsball im Oberanger-Theater steht jedes Jahr unter einem anderen Motto. Egal, wie der Slogan lautet, ob "Super Queeroes" wie im vergangenen Jahr oder "Honeymoon für alle" wie am 12. Februar - Hauptsache, das Outfit ist fantasievoll. Denn die schönsten Kostüme werden immer prämiert. Für die Musik sorgen die besten DJs der Stadt. In diesem Jahr sind das wieder Rudi und Balu. Um 20 Uhr geht's los! Oberanger 38. Die Tickets zu 18/12 Euro für den Eintritt inklusive Garderobe und Welcome Drink gibt es jedes Jahr bei Spexter, im Sub, im Oberangertheater und an der Abendkasse, da allerdings nur Restkarten. Der schwule Faschingsball am Rosenmontag - eine Gaudi wird's auch 2018 wieder.

Zeit: 20:00 - 23:45 Uhr
Ort: Oberangertheater, Oberanger 38
Eintritt: 18/12 Euro
Veranstalter: Sub, Münchner Aids-Hilfe, Rosa Liste, Münchner Löwenclub, Forum Homosexualität und Geschichte
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
20.02.2018
Männerakademie: Stigma und Gesundheit
Der Psychiater Joram Ronel referiert im Sub
Ein Stigma (griechisch für Stich, Wundmal) ist eine unerwünschte Andersheit gegenüber dem, was wir erwartet hätten. Das Mal von Kain, der seinen Bruder tötete, ist wahrscheinlich eines der ersten Zeugnisse für Stigmatisierung in der Geschichte der Menschheit. Stigma von Anfang an und für immer? Stigmatisierung, also die Diskreditierung einer Person eines bestimmten Merkmals wegen wie etwa Homosexualität, ist ein uraltes gesellschaftliches Phänomen, das die eigene Identität beschädigt und - bis heute - auch direkte Folgen für die Gesundheit haben kann. Über die Voodoo-Mechanismen der Moderne berichtet der Psychiater Joram Ronel. Dienstag, 20. Februar, 19.30 Uhr.

Zeit: 19:30 - 22:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
22.02.2018
Die PrEP-Beratung im Sub
Alles über die Prä-Expositionsprophylaxe
Die Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) ergänzt das Kondom und "Schutz durch Therapie", wenn es um den Schutz vor HIV geht. PrEP – das heißt: Eine Tablette am Tag, aber auch: regelmäßige Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen plus Nierenchecks. Die PrEP verändert alles. Sie bietet bei regelmäßiger Einnahme einen zuverlässigen Schutz beim Sex, Sicherheit und ein Stück Freiheit. PrEP-User erklären in der Einzelberatung, worauf es ankommt, was die Vor- und Nachteile sind. Infos unter prep@subonline.org. Donnerstag, 8. und 22. Februar, 19 Uhr bis 21 Uhr, Müllerstraße 14.

Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
22.02.2018
LSBTIQ* als Pflege- und Adoptiveltern
Ein Infoabend

Zusammen mit dem Münchner Jugendamt lädt das Regenbogenfamilienzentrum interessierte LSBTIQ*-Eltern und die, die es noch werden wollen ein, ausführliche Informationen zum Thema Pflegschaft - von der Kurzzeitpflege bis zur unbefristeten Vollzeitpflege - aber auch zum Thema gemeinsamer Adoption von Kindern zu erhalten. Es wird über die Situation in München, das Verfahren und alles, was damit zusammenhängt informiert und die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion geben. Referent*innen: Gabriele Pechtl, Abt. für Adoption und Pflegedienste, Stadtjugendamt München Marion Lüttig, Mitarbeiterin des "Regenbogenfamilienzentrums"

Zeit: 19:30 - 21:30 Uhr
Ort: Treffpunkt, Fach- und Beratungsstelle Regenbogenfamilien
Eintritt: kostenfrei
Veranstalter: Treffpunkt, Fach- und Beratungsstelle Regenbogenfamilien
Webadresse: [www.regenbogenfamilien-muenchen.de]www.regenbogenfamilien-muenchen.de
-----------------------------------------------
23.02.2018
HIV-Test im Sub
Wir testen auf HIV, Syphilis, Hepatitis, Chlamydien und Gonokokken (Tripper)
Die Aktion ist kostenlos und anonym. Komm am Freitag, 23. Februar, in die Müllerstraße 14. Von 17 Uhr bis 19.30 Uhr kannst Du Dich beraten und testen lassen. Wir sind selbst alle schwule Männer und wissen Bescheid. Die Ergebnisse gibt es dann am Mittwoch, 28. Februar, zwischen 17 Uhr und 18 Uhr ebenfalls im Sub. Anmeldung und Beratung in den hinteren Gruppenräumen; Eingang über das Café. Plus: Testabend in der Sauna der Deutschen Eiche am Samstag, 24. Februar, 18 Uhr.

Zeit: 17:00 - 19:30 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V., MüAH, RGU
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
23.02.2018
Lesben Raus!
Lesung und Diskussion mit Stephanie Kuhnen und Stephanie Gerlach
Das Buch „Lesben Raus“ (Querverlag) versteht sich als Plädoyer für die Sichtbarkeit von LESBEN in Gesellschaft und Community! 28 Autor*innen beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven das Thema und gehen der Frage nach: Wo sind sie denn, die lesbischen Frauen und Transgender? Welche Vorteile und welche Nachteile bringt eine erhöhte Sichtbarkeit? Was führt zur Unsichtbarkeit? Wie kann mehr Sichtbarkeit in allen Bereichen der Gesellschaft hergestellt werden? Herausgeberin Stephanie Kuhnen und die Autorin Stephanie Gerlach lesen aus ihren Buchbeiträgen und diskutieren mit uns die Frage der Sichtbarkeit von Lesben.

Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Letra-Zentrum, Angertorstraße 3, 80469 München
Eintritt: Kostenbeitrag 7,- Euro, Mitfrauen 5,- Euro
Veranstalter: LeTRa
Webadresse: [www.letra.de]www.letra.de
Email-Adresse: info@letra.de
-----------------------------------------------
27.02.2018
Vernissage: Fetisch Entmystifizierung
Lars Deike stellt im Sub seine bekannten Fetischgemälde aus
Zum Starkbierfest stellt der Fotograf Lars Deike das erste Mal seit 15 Jahren wieder in München aus und das erstmals mit seinen Fetischgemälden. Deike hatte sein Fotoatelier viele Jahre in München und damals oft mit dem MLC zusammengearbeitet, dem Münchner Fetischclub. Hier entstanden viele Fotos, die Grundlage für seine heutigen Acrylgemälde waren. Vernissage am Dienstag, 27. Februar, im Sub. Die Bilder hängen einen ganzen Monat lang, parallel sind Deikes Arbeiten im Club Underground zu sehen. Lars Deike wurde 1963 als Sohn einer Verlegerfamilie in Konstanz geboren, absolvierte dort eine Ausbildung zum Verlagskaufmann und arbeitete nach seinem Umzug nach Berlin als Redakteur bei einer Berliner Zeitung. Er hat dann aber Fotografie in Los Angeles studiert. Deike ist auf Akt- und Fetischfotografie spezialisiert, hat einen hohen Anspruch an die Ästhetik seiner Fotos, provoziert aber auch gerne. So bildet der Künstler das gesamte Spektrum männlicher, schwuler Sexualität ab. Am 27. Februar wird er selbst zu Gast in der Müllerstraße 14 sein.

Zeit: 19:30 - 22:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
02.03.2018
Rosa Nockherberg!

Thomas Mack und sein Team ziehen mit dem Szeneblecken ins Sub um
Seit 2007 gibt es in München das SzeneBlecken - die schwule Version des Starkbieranstichs am Nockherberg. Dieses Jahr sind Thomas Mack und sein Team nun erstmals im Sub zu Gast und hoffen, dass sie mit Fassanstich, Fastenpredigt und Singspiel ("Der Schauspieldirektor") auch in der neuen Spielstätte punkten. Wir sind da sicher! Freitag, 2. März, 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.

Zeit: 20:00 - 23:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Thomas Mack und Team, Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
08.03.2018
Die PrEP-Beratung im Sub

Alles über die Prä-Expositionsprophylaxe
Die Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) ergänzt das Kondom und "Schutz durch Therapie", wenn es um den Schutz vor HIV geht. PrEP – das heißt: Eine Tablette am Tag, aber auch: regelmäßige Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen plus Nierenchecks. Die PrEP verändert alles. Sie bietet bei regelmäßiger Einnahme einen zuverlässigen Schutz beim Sex, Sicherheit und ein Stück Freiheit. PrEP-User erklären in der Einzelberatung, worauf es ankommt, was die Vor- und Nachteile sind. Infos unter prep@subonline.org. Donnerstag, 8. und 22. März, 19 Uhr bis 21 Uhr, Müllerstraße 14.

Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
10.03.2018
Balkansistersfest

Interkulturelles Frauenfest
Two in One: Balkansisters Frauenparty und Impro-Theater Der Abend beginnt, nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, wieder mit dem Improtheater Duo Maria Maschenka und Claudia Stump. In ihrem neuen Programm "Zwei Frauen – Eine Insel – Kein Wegkommen“ ringen zwei Frauen um innere und äußere Fassung, nachdem sie auf einer Insel gestrandet sind. Ob Rettung kommt, bestimmen auch die Zuschauerinnen. Denn sie dürfen mitmischen und Ideen einbringen, die die beiden Schauspielerinnen auf's Köstlichste improtheatralisch umsetzen. Danach heißt es Bühne frei für die Balkansisters und Sturm auf die Tanzfläche. DJane Eléni heizt euch ein mit einem bunten Mix aus internationalen, aktuellen Charts und griechischem, türkischem sowie Jugo-Pop.

Zeit: 19:00 - 24:00 Uhr
Ort: Wirtshaus zum Isartal, Brudermühlstraße 2, München
Eintritt: Theater inkl. Frauenparty 20 Euro , Nur Party 8 Euro
Veranstalter: Balkansisters
-----------------------------------------------
12. - 25.03.2018
Die Internationalen Wochen gegen Rassismus

finden im kommenden Jahr vom 12. bis 25. März 2018 statt. Die Landeshauptstadt München wird in diesen zwei Wochen eigene Akzente zum Thema setzen. Daneben möchten wir in Form eines gemeinsamen Programmhefts und mit Plakaten im öffentlichen Raum möglichst vielen Vereinen, Organisationen, Kultureinrichtungen, Initiativen oder Verwaltungseinheiten die Möglichkeit geben, sich deutlich gegen Rassismus zu stellen und diese Positionierung gemeinsam in der Stadtgesellschaft zu verankern.
Alle Veranstaltungen oder Aktionen sollen als eigenständige Formate mit je eigenen Veranstaltern sichtbar bleiben. Es gibt keine Vorgaben, was Formate angeht – wir freuen uns jedoch insbesondere über kreative Formen. Inhaltlich können sich die Veranstaltungen sowohl mit dem Thema Rassismus bzw. antirassistischen Gegenstrategien – insbesondere in München und Deutschland – auseinandersetzen, als auch Stellung beziehen gegen Antisemitismus, Antiziganismus oder andere Formen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.
Als Logo für Flyer und Plakat dient das vom Interkulturellen Rat für die Internationalen Wochen gegen Rassismus entwickelte Logo ("100% Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus"):
http://www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/
Wir unterstützen gerne bei Vernetzung (z.B. Raumsuche o.ä.) und in geringerem Umfang auch bei der Finanzierung von Aktivitäten.
Die Fachstelle für Demokratie nimmt gerne Veranstaltungs- und Aktionshinweise unter fgr@muenchen.de entgegen. Bitte benutzen Sie dafür das Formblatt, welches Sie sich auch über obige Mailadresse zusenden lassen können. Redaktionsschluss für das Programmheft ist der 26.01.2018.
Wir freuen uns auf viele Hinweise und auf ein umfassendes und vielfältiges Programm.

Veranstalterin: Landeshauptstadt München, Fachstelle für Demokratie
-----------------------------------------------
16.03.2018
HIV-Test im Sub

Wir testen auf HIV, Syphilis, Hepatitis, Chlamydien und Gonokokken (Tripper)
Wir testen auf HIV, Syphilis, Hepatitis, Chlamydien und Gonokokken (Tripper). Die Aktion ist kostenlos und anonym. Komm am Freitag, 16. März, in die Müllerstraße 14. Von 17 Uhr bis 19.30 Uhr kannst Du Dich beraten und testen lassen. Wir sind selbst alle schwule Männer und wissen Bescheid. Die Ergebnisse gibt es dann am Mittwoch, 21. März, zwischen 17 Uhr und 18 Uhr ebenfalls im Sub. Anmeldung und Beratung in den hinteren Gruppenräumen; Eingang über das Café.

Zeit: 17:00 - 19:30 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V., MüAH, RGU
-----------------------------------------------
22.03.2018
Die PrEP-Beratung im Sub

Alles über die Prä-Expositionsprophylaxe
Die Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) ergänzt das Kondom und "Schutz durch Therapie", wenn es um den Schutz vor HIV geht. PrEP – das heißt: Eine Tablette am Tag, aber auch: regelmäßige Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen plus Nierenchecks. Die PrEP verändert alles. Sie bietet bei regelmäßiger Einnahme einen zuverlässigen Schutz beim Sex, Sicherheit und ein Stück Freiheit. PrEP-User erklären in der Einzelberatung, worauf es ankommt, was die Vor- und Nachteile sind. Infos unter prep@subonline.org. Donnerstag, 8. und 22. März, 19 Uhr bis 21 Uhr, Müllerstraße 14.

Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
12.04.2018
Die PrEP-Beratung im Sub

Alles über die Prä-Expositionsprophylaxe
Die Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) ergänzt das Kondom und "Schutz durch Therapie", wenn es um den Schutz vor HIV geht. PrEP – das heißt: Eine Tablette am Tag, aber auch: regelmäßige Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen plus Nierenchecks. Die PrEP verändert alles. Sie bietet bei regelmäßiger Einnahme einen zuverlässigen Schutz beim Sex, Sicherheit und ein Stück Freiheit. PrEP-User erklären in der Einzelberatung, worauf es ankommt, was die Vor- und Nachteile sind. Infos unter prep@subonline.org. Donnerstag, 12. und 26. April, 19 Uhr bis 21 Uhr, Müllerstraße 14.

Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
20.04.2018
HIV-Test im Sub

Wir testen auf HIV, Syphilis, Hepatitis, Chlamydien und Gonokokken (Tripper)
Wir testen auf HIV, Syphilis, Hepatitis, Chlamydien und Gonokokken (Tripper). Die Aktion ist kostenlos und anonym. Komm am Freitag, 20. April, in die Müllerstraße 14. Von 17 Uhr bis 19.30 Uhr kannst Du Dich beraten und testen lassen. Wir sind selbst alle schwule Männer und wissen Bescheid. Die Ergebnisse gibt es dann am Mittwoch, 25. April, zwischen 17 Uhr und 18 Uhr ebenfalls im Sub. Anmeldung und Beratung in den hinteren Gruppenräumen; Eingang über das Café.

Zeit: 17:00 - 19:30 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V., MüAH, RGU
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
-----------------------------------------------
26.04.2018
Die PrEP-Beratung im Sub

Alles über die Prä-Expositionsprophylaxe
Die Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) ergänzt das Kondom und "Schutz durch Therapie", wenn es um den Schutz vor HIV geht. PrEP – das heißt: Eine Tablette am Tag, aber auch: regelmäßige Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen plus Nierenchecks. Die PrEP verändert alles. Sie bietet bei regelmäßiger Einnahme einen zuverlässigen Schutz beim Sex, Sicherheit und ein Stück Freiheit. PrEP-User erklären in der Einzelberatung, worauf es ankommt, was die Vor- und Nachteile sind. Infos unter prep@subonline.org. Donnerstag, 12. und 26. April, 19 Uhr bis 21 Uhr, Müllerstraße 14.

Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
Email-Adresse: jan.geiger@subonline.org
-----------------------------------------------
09.05.2018 - 13.05.2018
Das internationale LGBTIQ*-Chorfestival Various Voices
Gesucht: Gastgeber*innen / Helfer*innen für Various Voices 2018
Das Various Voices Team fiebert schon aufgeregt dem internationalen LGBTIQ*-Chorfestival Various Voices entgegen: Vom 9.–13. Mai 2018 findet, nach über 20 Jahren, zum zweiten Mal das Chorfestival Various Voices bei uns in München statt. Zu diesem einmaligen Ereignis werden mehr als 2.500 Sänger*innen und neu auch Orchestermusiker*innen aus ganz Europa und der Welt erwartet. Der Gasteig wird an fünf Tagen mit queerem Gesang bzw. Klängen erfüllt werden. Ein tolles Projekt, das von uns, einem mehrköpfigen Organisationsteam, ehrenamtlich organisiert wird. Eine so große Veranstaltung braucht aber noch viele helfende Hände bzw. Gastgeber, damit es gut gelingen kann. Wir gelangen daher an Euch, mit der Hoffnung, dass ihr uns dabei unterstützen könnt. Konkret suchen wir: Helfer*innen, die schon jetzt bei unseren unterschiedlichen Projektgruppen wie „Planung von Sonderkonzerten und Partys“, „Teilnehmerregistrierung“, „Marketing“, „Ukraine Projekt“ usw. mitmachen möchten. Noch mehr Verstärkung brauchen wir während der fünf Tage im Mai 2018, wie z.B. Ordner*innen im Gasteig vor und hinter der Bühne, beim Helpdesk, bei der Chorbetreuung, usw... Gastgeber*innen: Vor allem Sänger*innen aus den ost- und südeuropäischen Chören verfügen über ein knappes Budget. Wir suchen deshalb private Übernachtungsplätze, damit wir ihnen die Teilnahme an unserem Festival ermöglichen können. Dazu ist jedes freie Bett oder freie Couch ein großer Beitrag, um interessante Männer und Frauen aus anderen Ländern zu beherbergen. Bei Interesse könnt Ihr an folgende E-Mail Adresse volunteer@various-voices.de schreiben gerne mit dem Hinweis in der Betreff-Zeile „Helfer*in“ bzw. „Gastgeber*in“ und den nötigen Angaben. Wir, Julia Schmitt (Julia.Schmitt@various-voices.de) für die Helfer, Birgit Hermann (Birgit.Hermann@various-voices.de) und Viktor Zemp (Viktor.Zemp@various-voices.de) für die Gastgeber nehmen dann gerne Kontakt mit Euch auf und klären das weitere Vorgehen. Vertrauliches Behandeln Eurer Daten versteht sich für uns von selbst. Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung.

Zeit: 12:00 - 14:00 Uhr
Ort: Gasteig
Eintritt: Tageskarten bzw. Festivalpass
Veranstalter: Various Voices, lesbisch-schwule Chorkultur für Europa e. V.
Webadresse: [www.various-voices.de]www.various-voices.de
Email-Adresse: info@various-voices.de
-----------------------------------------------