Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Interviews mit Zeitzeugen Teil 3


Erdoğan Altındiş

Architekt in München und Istanbul, aufgewachsen in der Bayrischen Landesschule für Körperbehinderte München

Erdoğan Altındiş kam Anfang der 1970er-Jahre als 11jähriger aus Kayseri (Türkei) alleine nach München, um hier medizinisch versorgt zu werden. Er lebte zuerst bei türkischen Gastarbeitern auf einer Bausstelle in Haar, bevor er in der Bayrischen Landesschule für Körperbehinderte aufgenommen wurde. In diesem Interview berichtet Erdoğan Altındiş von seinen Erfahrungen als ausländisches Kind in München, die seinen weiteren Lebensweg stark geprägt haben.

Ausschnitte des Interviews, 21.12.2017

Video abspielen
Das Leben auf der „Gastarbeiter“-Baustelle in Haar
Video abspielen
Kontakt zu der Familie in der Türkei
Video abspielen
Identitätsfindung zwischen München und der Türkei

Feyza Palecek

Leiterin von Donna Mobile

Nach dem Militärputsch 1971 kam Feyza Palecek aus Istanbul (Türkei) nach München und studierte hier Sozialpädagogik, um sich für die Belange von Migrantinnen einzusetzen. Seit 1993 arbeitet Feyza Palecek bei Donna Mobile, einer Einrichtung zu Gesundheitsförderung, Prävention und Qualifizierungen von Migrantinnen in München.

Ausschnitte des Interviews, 12.02.2017

Video abspielen
Die Tätigkeit im Ausländerbeirat
Video abspielen
Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft
Video abspielen
Das Angebot von Donna Mobile