Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

IT-Referent Thomas Bönig


Leitung Referat für Informations- und Telekommunikationstechnik: Thomas Bönig  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
IT-Referent Thomas Bönig

Aufgaben des IT-Referenten

Den künftigen IT-Referenten erwarten in den kommenden Jahren vor allem Aufgaben der Neugestaltung und Umstrukturierung.

Das neue Referat, das zwölfte der Landeshauptstadt, wird rund 1.100 Beschäftigte umfassen. Dem neuen IT-Chef zugeordnet sind der städtische Eigenbetrieb und Dienstleister it@M, zuständig unter anderem für die technische Lösungsberatung, Server sowie für die Beschaffung von IT, die Hauptabteilung IT-Strategie, IT-Steuerung & IT-Controlling (STRAC) sowie die sogenannten diKAs, die für das dezentrale Informations-, Kommunikations- und Anforderungsmanagement zuständigen Einheiten in den Referaten und Eigenbetrieben der Stadt.

Als berufsmäßiger Stadtrat soll Bönig für mindestens sechs Jahre den Aufbau des Referates verantworten, das die Versorgung der übrigen Referate und Eigenbetriebe mit Informations- und Telekommunikationslösungen sicherstellt.

Thomas Bönig, Vater von drei erwachsenen Kindern, ist studierter Informatiker und arbeitete zuletzt bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) in Karlsruhe. In seiner Position als Abteilungsleiter IT richtete Bönig das IT-Umfeld sowie die IT-Systemlandschaften der Versorgungsanstalt neu aus und gestaltete sie nach modernen Standards. Darüber hinaus war Bönig Geschäftsführer der ITAS GmbH, einer Tochterfirma der Versorgungsanstalt.