zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Oktoberfest 2019: Die Wies´n - Taskforce des AWM


Vor einem Verkaufstand leert ein AWM - Mitarbeiter, in der Nacht, eine Mülltonne.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Nachtleerung auf der Wies´n
© Kommunalreferat München

Auf eine saubere Wies´n

Wo gehobelt wird, fallen Späne und wo gefeiert wird, entsteht Müll. Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) steht jährlich vor der Aufgabe, aus dem Wies´n - Müll die größtmögliche Menge an Wiederverwertung zu ermöglichen.

Beim durchschnittlichen Wies´n - Besuch fallen für jeden von uns ca. 160 gr. Restmüll an. (vor 1991 waren es noch 2000 gr.!).

Was in den 14 Tagen übrig bleibt, wird verbrannt und entspricht dem Jahresbedarf von ca. 23 Personen an Storm.

Altglas und Glasbruch liefern die Grundlage für rund 34.000 neue Maßkrüge. Und aus den Speiseresten ziehen fast 100 Personen noch für ein Jahr Strom.

Damit der Müll nicht beim Feiern stört, steht der AWM jede Nacht von 2 bis 8 Uhr bereit um „sauber“ zu machen.

Aber auch in Zukunft arbeiten alle beim AWM und im Kommunalreferat daran, den Restmüll auf der Wies´n weiter zu reduzieren.

Und dafür kann jeder von uns seinen Teil beitragen. Also mitfeiern und „sauber“ bleiben.