Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Brennholz aus dem Stadtwald nur mit Sicherheitskurs


Informationen zum Sicherheitskurs

Aus Sorge um die Sicherheit und Gesundheit der Selbstwerber, wird eine Holzabgabe nur noch gegen Nachweis eines Sicherheitskurses zugelassen.

Daher haben wir in Abstimmung mit der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft für die Aufarbeitung liegenden und stehenden Schwachholzes mit der Motorsäge einen eintägigen Lehrgang im Stadtwald konzipiert.

Ziel der Unterweisung

Kenntnisse der Unfallverhütungsvorschriften und der Arbeitsschutzbestimmungen bei Motorsägearbeiten.
Sicherer Umgang mit der Motorsäge bei der Aufarbeitung und Fällung des Holzes.

Programm

  • Einführung in die Thematik, Unfallverhütungsvorschriften, Sicherheitseinrichtungen bei der Motorsäge, Persönliche Schutzausrüstung
  • Brenn- und Schmierstoffe für die Motorsäge
  • Baumansprache, Zu Fall bringen von Hängern
  • Schnitttechniken und Spannungsverhältnisse
  • Schnittübungen, Aufarbeitungstipps, Brennholzlagerung und -anforderungen
  • Wartung und Pflege der Motorsäge, Ketteninstandsetzung

Kursdauer circa 8 Stunden
Kursgebühr auf Anfrage

Wir weisen darauf hin, dass die Schulungsinhalte mit den entsprechenden Übungen nur die Aufarbeitung von liegendem Holz und die Fällung von schwachen Bäumen umfassen. Am Ende erhalten die Kursteilnehmer eine Bescheinigung.

Wichtig

Die persönliche Schutzausrüstung ist von den Teilnehmern selbst mitzubringen (Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzhose und -schuhe, Arbeitshandschuhe).
Motorsägen werden vom Lehrgangsleiter gestellt.

Termine und Anmeldung

Firma Forst Hiemenz
Tel. (08022) 70 46 28
info@forst-hiemenz.de