Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Leistungsspektrum des GeodatenService München


Gebäude des Vermessungsamts  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Von der Stadtgrundkarte bis zur Straßenabsteckung

Der GeodatenService München des Kommunalreferats schafft Raum für Präzision. Dank innovativer Messverfahren liefert er die Grundlagen für wichtige planerische Entscheidungen und trägt zu einer differenzierten Darstellung des Münchner Raumes bei. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich tagtäglich in allen Fachbereichen von der Datenerfassung im Außendienst bis hin zur Bereitstellung von Geobasisdaten für die unterschiedlichsten Zwecke.

Eine stadtweite Geodateninfrastruktur und das damit verbundene Geodatenmanagement sind ein zentrales Element einer modernen und zukunftsorientierten Stadtverwaltung. Etwa 70 bis 80 Prozent aller kommunalen Entscheidungen betreffen in irgendeiner Form die Fläche oder den Raum einer Stadt. Das bedeutet, dass in nahezu jedem Referat der Landeshauptstadt München Entscheidungen oder Verwaltungsabläufe mit Geodaten zu tun haben, beispielsweise in der Immobilienwirtschaft, der Raumplanung und Bodenordnung ebenso wie im Umwelt- und Naturschutz, der inneren Sicherheit und in vielen anderen Bereichen.

Neben den hoheitlichen Aufgaben wie Straßenbenennung und Hausnummernvergabe erstreckt sich das Aufgabenspektrum des GeodatenService München zum einen über Produkte, die von Bürgerinnen und Bürgern erworben werden können und zum anderen über jene Leistungen, die im Rahmen stadtinterner Verfahren, Aufträge und Projekte erbracht werden.

Produkte, die grundsätzlich allen Kunden zur Verfügung stehen:

Stadtgrundkarte und sonstige Karten und Pläne

Als Planungsgrundlage für alle, die in irgendeiner Weise mit Grundstücken, Plänen, Karten und Luftbildern des Stadtgebietes München arbeiten, erstellt der GeodatenService München analoge und digitale Karten, Geodaten sowie Luftbilder und bietet dazu umfassende Beratung.

Amtlicher Lageplan für Baugesuche

Der Amtliche Lageplan ist für eine Baugenehmigung notwendig. Darin werden alle erforderlichen Informationen zum Baugrundstück zusammen gestellt. Art und Umfang des Amtlichen Lageplans ist vom geplanten Bauvorhaben abhängig. Die benötigten Informationen erhält man im Vorfeld bei der Lokalbaukommission (LBK).

Höhen zum Grundwasserstand von 1940 (HW 1940)

Zur Planung und Beurteilung künftiger Hoch- und Tiefbaumaßnahmen ermittelt der GeodatenService München den vermutlichen Höchstgrundwasserstand (HW 1940).

Luftbilder und Orthofotos

Die zentrale Luftbildstelle der Landeshauptstadt München ist ein Teilbereich des GeodatenService München. Die bayerische Landeshauptstadt von oben in Farbe oder Schwarz-Weiß aus verschiedenen Jahrgängen seit 1952. Orthofotos (verzerrungsfreie und maßstäbliche fotografische Abbildungen) liegen seit der Befliegung im Jahr 2003 außerdem in digitaler Form vor.

Amtlicher Stadtplan

Der GeodatenService München ist Herausgeber des Amtlichen Stadtplans München. Es gibt ihn gedruckt, digital und online.

Bebauungsplan-Einsicht und -Kopien

Ein Bebauungsplan regelt die Art und Weise der möglichen Bebauung von parzellierten Grundstücken und die Nutzung der in diesem Zusammenhang stehenden von einer Bebauung frei zu haltenden Flächen.
Alle rechtskräftigen Bebauungspläne können gebührenfrei im Kundenzentrum eingesehen und gegen Gebühr erworben werden. Für Bebauungspläne im Entwurfsstadium berechnet der GeodatenService München Planungsdetails.

Georeferenzierte Adressen in Listenform

Georeferenzierte Adressen ermöglichen das Auffinden der Gebäude in dafür aufbereiteten digitalen Karten. Derzeit existieren zu circa 140.000 Adressen in München Gauß-Krüger-Koordinaten. Jede dieser Koordinaten repräsentiert einen Punkt im betreffenden Gelände.

Höhenfestpunkte und Höhenfestpunktverzeichnis

Höhenfestpunkte dienen als Planungsgrundlage und zur Überprüfung entstehender Bauwerke. Im Stadtgebiet von München wird das amtliche Höhennetz vom GeodatenService München gepflegt. Das Stadtgebiet umfasst circa 10.000 Höhenfestpunkte (HFP). Der Nachweis der HFP bildet das Höhenfestpunktverzeichnis.

Entfernungsbescheinigung nach SGB IX

Die Höhe von Beihilfeansprüchen sind vielfach entfernungsabhängig. Die notwendigen Bescheinigungen erhalten die Bürgerinnen und Bürger im Kundenzentrum gebührenfrei.

Stadtinterne Dienstleistungen:

Digitales Geländemodell

Für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen (zum Beispiel Straßenbau, Wasserbau, Geologie und so weiter) beschreibt das Modell die Geländeoberfläche nach Lage und Höhe.

Grundlagenvermessung

Die Grundlagenvermessung dient der Neuschaffung und der Pflege des Lage- und Höhenfestpunktnetzes. Die Festpunkte bilden die Grundlage aller Vermessungsarbeiten im Landessystem. Außerdem werden für Baumaßnahmen Grundlagennetze für alle technischen Anforderungen erstellt.

Kontroll- und Beweissicherungsmessungen

Die Messungen beinhalten drei Aufgabenbereiche: Im konstruktiven Ingenieurbau werden Bewegungen und Verformungen von Bauwerken und Verkehrsanlagen (zum Beispiel Brücken) überprüft. Im Maschinen- und Anlagenbau wird der geometrische Zustand technischer Anlagen festgestellt und überwacht . Und in der Boden- und Felsmechanik werden lokale Bewegungen und Verformungen der Erdoberfläche festgestellt.

Bestands- und Geländeaufnahmen

Die Aufnahmen stellen die Planungsgrundlage für ein Bauvorhaben dar oder dienen als Dokumentation eines Istzustandes. In der Örtlichkeit werden die Bestands- und Geländedaten nach Lage und Höhe bestimmt und im CAD-System bearbeitet und dokumentiert.

Erdmassenberechnungen

Die Berechnung der Masse bestimmter Flächen ist notwendig bei Ingenieurbaumaßnahmen, zur Optimierung der Erdarbeiten, um Aufschüttungen bzw. das Abtragen von Erde auszugleichen, Füllmengen festzulegen, Abrechnungen über Massentransporte zu erhalten und vieles mehr.

Straßen- und Achsabsteckungen

Die Absteckungen werden im Rahmen durchzuführender Straßen-, Hoch- und Tiefbaumaßnahmen durchgeführt.

Bauabsteckung und -überwachung

Die Bauabsteckung und -überwachung umfasst Vermessungsleistungen für die Planung und den Entwurf von Bauvorhaben, Vermessungsarbeiten für den Bau, wie Absteckung der Grundflächen, Achsen und Höhenlage sowie die abschließende Bestandsdokumentation. Darüber hinaus erstellt der GeodatenService München Nachweise über die Einhaltung der Absteckung oder der Trauf- und Firsthöhen.

SoBoN und Umlegung

Die Sozialgerechte Bodennutzung (SoBoN) bildet die Rahmenbedingungen, um städtische Bauleitplanungen durchzuführen und angemessen mitzufinanzieren. Das einvernehmliche gesetzliche Umlegungsverfahren ist in besonderer Weise geeignet, durch Grundstücksneuordnung Bebauungspläne umzusetzen.

Gebäudeeinmessung

Neubauten und Gebäudeveränderungen werden eingemessen, in der Flurkarte dargestellt und im Liegenschaftskataster beschrieben. Dies sichert in Verbindung mit dem Grundbuch das Eigentum.

Grundstücksvermessung

Der GeodatenService München ist befugt, innerhalb des Stadtgebiets an Liegenschaften, die im Eigentum der Landeshauptstadt München stehen, oder von ihr zum Erwerb vorgesehen sind, Katastervermessungen auszuführen. Grundstücksvermessungen dienen der Festlegung und Sicherung der Eigentumsgrenzen sowie der Fortführung und Erneuerung des Liegenschaftskatasters.

Geodatenmanagement

Unter Geodatenmanagement versteht man das Sammeln, Aufbereiten, Weiterverarbeiten und die Pflege von Geodaten.