Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Vermietung einer Freifläche in München-Forstenried


Vermietung einer Freifläche für einen Kinderzirkus oder Marionettentheater

Die Landeshauptstadt München, Kommunalreferat, schreibt das folgende Objekt zur Miete aus:

Daten zum Objekt

Mietobjekt
Teilflächen der Flurstücke Nr. 23/0 und 24/0, Gemarkung Forstenried, 19. Stadtbezirk

Standort
Ecke Forstenrieder Allee / Stäblistraße, 81476 München, ca. 20 Gehminuten von der U-Bahnstation „Forstenrieder Allee“ entfernt.

Objektart
Freifläche/Veranstaltungsfläche

Gesamtfläche
ca. 1.000,00 m²

Parkflächen
Parkflächen sind auf dem Objekt nicht vorhanden

Sonstiges
Es handelt sich um eine teilgekieste Rasenfläche mit Zufahrt. Es sind keine Anschlüsse für Wasser-, Gas- und Strom vorhanden.

Vertragsbedingungen

Mietzweck
Die Vermietung erfolgt zur Veranstaltung eines Kinderzirkus oder alternativ zur Veranstaltung eines Marionettentheaters für Kinder.

Mietzeitraum
Vierzehn Tage am Stück innerhalb des Zeitfensters vom 01.03. bis zum 31.06.2020 einschließlich

Miete
nach Gebot, mindestens 980,00 € für den Mietzeitraum von vierzehn Tagen.

Die Umsatzsteuer wird seitens der Landeshauptstadt München für den ausgeschriebenen Vertrag nicht in Ansatz gebracht. Zuzüglich zur Miete trägt der Mieter die Nebenkosten und die Gebühren, die durch die Nutzung durch den Mieter entstehen.

Auflagen/Beschränkungen
Die Überlassung erfolgt unbeschadet der für die Veranstaltung des Mieters evtl. erforderlichen öffentlich-rechtlichen Genehmigungen. Solche sind vom Mieter auf seine Kosten rechtzeitig vor Durchführung seiner Veranstaltung einzuholen und zu erfüllen.

Evtl. für seine Nutzung erforderliche Erschließungs- u. Sanitäreinrichtungen stellt der Mieter auf seine Kosten.

Die Müllentsorgung erfolgt durch und auf Kosten des Mieters.

Sicherheitsleistungen
Vor Mietbeginn ist durch den Mieter eine Sicherheit (Kaution) in Höhe von 1.000,00 € (in Worten: eintausend 00/100 Euro) für alle Ansprüche aus dem Mietverhältnis zu stellen.

Versicherungsschutz
Der Mieter verpflichtet sich, während des gesamten Nutzungszeitraums geeigneten Haftpflicht-Versicherungsschutz in angemessener Höhe, mindestens aber in Höhe von 2 Mio. € je Schadensfall für Personen- und Sachschäden zu unterhalten und nachzuweisen.

Bewerbungsverfahren

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Betreffs Bewerbungsverfahren

Vermietung einer Freifläche in München-Forstenried für einen Kinderzirkus oder ein Marionettentheater im März 2020 an:

Landeshauptstadt München
Kommunalreferat
Immobilienmanagement,
Gewerbe und Wohnen Süd
z. Hd. Herrn Marc René Vögele

Rossmarkt 3
80331 München.

 

Eine elektronische Einreichung von Bewerbungen ist nicht möglich.

Mit der Bewerbung sind die folgenden Unterlagen vollständig einzureichen:

  • Angebot gemäß Vordruck in Anlage 1 unter Angabe des gewünschten Nutzungszeitraums;
  • Beschreibung des Konzepts der geplanten Veranstaltung/Nutzung gemäß Vordruck in Anlage 2;
  •  Identifikationspapiere (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) und aktuelle Meldebestätigung (in Kopie) der Bewerberin/des Bewerbers bzw. des vertretungsberechtigten Organs der Bewerberin/des Bewerbers;
  • *Gewerbezentralregisterauszug/Reisegewerbekarte der Bewerberin/des Bewerbers (hilfsweise: Nachweis über Beantragung);
  • *schriftliche Bestätigung der Stadtkämmerei – Kassen- und Steueramt (SKA – KaStA, Herzog-Wilhelm-Str. 11, 80331 München), dass keine Außenstände gegenüber der Landeshauptstadt München bestehen.

Mit * gekennzeichnete Unterlagen können nachgereicht werden.

Zugelassen werden nur Bewerbungen, bei denen die erforderliche Eignung der Bewerberin/des Bewerbers vorliegt und die dem Mietzweck - Veranstaltung eines Kinderzirkuses oder alternativ der Veranstaltung eines Marionettentheaters für Kinder - entsprechen. Sofern mehrere Bewerbungen die gleiche Eignung aufweisen, wird der Mietvertrag mit der Bewerberin/dem Bewerber abgeschlossen, der die höchste Miete bietet.

Unterschrift

Das Angebote sowie die Beschreibung des Konzepts müssen unterschrieben sein; der Name des/der Unterzeichnenden ist anzugeben.

 

Bewerbungsschluss ist Mittwoch, der 05.02.2020 um 12 Uhr mittags. Diese Frist ist eine Ausschlussfrist. Der Eingang der Bewerbung wird nicht bestätigt. Bewerber oder Bewerberinnen, die ihr Gesuch verspätet oder unvollständig einreichen, scheiden bei der Auswahlentscheidung automatisch aus. Maßgebend für die Fristwahrung ist der Zugang bei der o.g. Stelle.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung nur Unterlagen bei, die bei uns verbleiben können. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nicht. Frankierte Rückumschläge, Kuverts und Briefmarken sind für die Bewerbung nicht erforderlich.

Kennzeichnung von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen

Der Bieter/die Bieterin ist verpflichtet, bereits im Angebot die Dokumente in geeigneter Form zu kennzeichnen, welche nach seiner/ihrer Einschätzung Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse enthalten, und dies ggf. zu begründen. Für durch die Verletzung eines Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisses bei der Veröffentlichung oder bei der Herausgabe auf Antrag entstehende Schäden haftet die Landeshauptstadt München nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Dies gilt nicht

  • für Schäden aus Verletzung des Körpers, des Lebens, der Gesundheit,  der Freiheit oder der sexuellen Selbstbestimmung,
  • für Schäden aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, vor allem wenn hierdurch der Vertragszweck gefährdet ist,
  • soweit für Schäden eine Versicherung oder Selbstversicherung der ausschreibenden Stelle besteht, oder
  • für Schadensersatzansprüche, die auf einer zwingenden gesetzlichen Haftung der ausschreibenden Stelle beruhen.

Urheberrecht

Beabsichtigt der Bieter/die Bieterin, Angaben aus seinem/ihrem Angebot für die Anmeldung eines gewerblichen Schutzrechtes zu verwenden, hat er/sie in seinem Angebot darauf hinzuweisen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Auswahl erst nach Bewerbungsschluss und Vorlage aller oben genannten Unterlagen bzw. Nachweise über deren Beantragung, getroffen werden kann. Selbstverständlich werden wir Sie über die Entscheidung schnellstmöglich schriftlich informieren. Vor diesem Zeitpunkt werden, zur Wahrung des Gleichheitsgrundsatzes, keine Auskünfte über Zulassungen, Ablehnungen oder Platzierungen erteilt.

 

Keine Kostenerstattung für Bewerber/Bewerberinnen und Bieter/Bieterinnen:

Weder die Kosten für die Erstellung oder Versendung des Angebotes noch sonstige Aufwendungen im Rahmen des Vergabeverfahrens werden erstattet. Mit der Abgabe eines Angebotes erklärt sich der Bieter/die Bieterin mit dieser Regelung einverstanden.

Bitte beachten Sie zur Angabe Ihrer personenbezogenen Daten nachfolgende Informationen zu den Datenschutzhinweisen gemäß Art. 13 DSGVO.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kommunalreferat
Immobilienmanagement
Geschäftsbereich Gewerbe und Wohnen
Sachgebiet Süd

Luitpoldstraße 3
80335 München